Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
easyVDR 5
#1
Moin zusammen,

ja, ich lebe noch Tongue *zwinker*

Ich habe meinen 2. vdr mal reaktiviert und die Version 5 alpha ausprobiert, ganz stinknormal, ohne irgendwelche Sonderwege. Es geht mir vorerst nicht um ein Produktiv System. Somit lief die Installation auch ohne Probleme durch - letztendlich habe eine solche Installation schon dutzende Male durchgeführt. Also easy.

Zuletzt habe ich mit der version 3 bzw. 3.5 experimentiert, da ging es um den Empfang von DVB-T2. Das entsprechende Thema ist hier zu finden. Somit ging es mir bei der jetzigen Installation der 5 auch wieder um dieses Thema.

Was fiel mir auf ?

Im easyVDR Setup für die TV Karte gibt es noch Fehler. Meine TV Karte (DigitalDevice Octopus Bridge nebst 2 DuoFlex DVB-C / DVB-T Karten) wird nicht erkannt. Nicht tragisch, ich weiß ja welchen treiber ich benötige.

Treiber für DigitalDevices (dkms-Paket)

... nur, der ist laut apt log nicht vorhanden ! Die neu(e >> Schreibfehler !)ste Linux-Media-Treiber (dkms-Paket) ebenfalls nicht, der referenziert aber das Paket dddvb-0.9.37. Gut, also den Treiber manuell installiert und voilá - kein Bild + Ton, dafür aber OSD *zwinker* kein Bild + Ton deshalb, weil eben erst mal ein Channel scan erfolgen muss. Dafür habe ich sowohl w_scan als auch das neue t2scan benutzt.

Erfreulich, es werden mehr Sender gefunden als bei meinem letzten Test mit der Version 3.5 (Das liegt aber nicht an dieser Version, sondern der Zeit, die seit dem vergangen ist.)

Nach dem aktivieren der DVB-T.conf für meine Umgebung habe ich das gleiche Ergebnis wie hier ! Nur mit dem Unterschied, dass jetzt alle Sender zumindest gefunden werden, denke ich - ich muss noch mal vergleichen) Unabhängig davon, dass ich die privaten in HD weder will noch brauche und somit kein Abo bei Freenet, sollten die Sender gefunden werden.

Was sich nicht geändert hat:

immer noch Bild + Ton Probleme (Artefakte, verwaschen, Aussetzer + Kratschen des Tons), zuweilen zähes Reagieren des OSD und bei Tastatureingaben.

Die Sender des ARD Transponders sind weiterhin "nicht verfügbar*, die vom ZDF Transponder gehen teilweise, in schlechter Qualität und ohne Ton. Das Umschalten von Audio auf Dolby Digital 2.0 bringt gar nix.

Somit kann ich via DVB-T2 genau *einen* Sender anschauen ... Dresden Fernsehen. Somit hat sich an der Situation zum damaligen Test eigentlich nichts geändert. Warum, weshalb - ich hab keine Ahnung. Das muss ich herausfinden, so nach und nach.
__________________________________

Da meine verbauten TV Karten beides, also DVB-C und DVB-T beherrschen, habe ich dann noch einen Channel Scan für DVB-C gemacht (ich weiß, dass ich das in einem Rutsch machen könnte, aber das wollen die Karten nicht, eines von beiden schlägt dann fehl.) Das funktioniert und liefert mir eine Channel.conf für DVB-C.

Aktiviere ich diese, ist der vdr "nutzbar" - die Kanalumschaltung funktioniert flüssig, Bild und Ton, alles da. fein ! Passt ! Habe noch nicht alles probiert, der Focus liegt derzeit auf einem anderen Test (siehe weiter unten)

__________________________________

Ich hab natürlich im Forum zur Version 5 schon länger mitgelesen und so einiges ausprobiert.

Samba habe ich zum laufen bekommen, aber der vdr war sehr störrisch und zickig. Welche Einstellung dann letztendlich zum Erfolg führte, keine Ahhnung, ich glaube die Workgroup bzw. der Server-String war bei mir falsch. Jetzt läuft es dennoch ootb.

___________________________________

Kodi ... der Haupttestgrund für mich. Auf dem regulären vdr mit Sat Empfang läuft noch Kodi 17.x und so langsam komme ich an den Punkt, diese zu erneuern. Weil einige Skins nicht mehr funktionieren und sehr spannende neue Plugins (SACD) nicht < 18.x installierbar sind.

Kodi installieren und grob einrichten ist kein Problem, daher händich und ohne die von Euch angebotenen Scripte.

AAAAAABER:

Das erste was mir auffällt, ich kann den PVR Client - VDR VNSI Client nicht installieren, der wird schlichtweg nicht gefunden !? Wie jetzt ... ?
Und auch einige andere Plugin´s / Addon´s werden gar nicht erst gefunden, unter anderem das oben angesprochene SACD plugin.

Kann das jemand nachvollziehen ? Internetverbindung ist da ... Das sollte doch im "normalen" Repository liegen, bzw. zumindest über die Suche gefunden werden !?


Das war´s erst mal von mir. Fazit: gewohnt einfache Einrichtung des Grundsystems, also easy, gute Arbeit. Natürlich funktioniert noch nicht alles, aber dafür testen ja einige schon fleissig. Was die Misere von DVB-T2 bei mir betrifft, dass ist mir derzeit nicht so wichtig, ich glaube auch nicht, dass es an der easyVDR Version liegt. Testen und Fehler suchen kann ich natürlich dennoch, vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen.

Bleibt gesund !
Gruss pritt

Nachtrag: Beim apt Update möchte der vdr die Keydingens von ubuntu auf eine ältere Version zurücksetzten also ein Downgrade durchführen. Was hat es damit auf sich ?

Nachtrag 2: Samba ... ich hatte ja den Serverstring geändert in easyVDR-T2, da der reguöäre vdr halt easyVDR hat. Heute früh hat der vdr das akzeptiert und wurde im netzwerk erreicht mit  easyVDR-T2 .... nach mehreren Neustarts (Kodi lässt sich nicht sauber beenden) steht da plötzlich wieder der Servderstring "easyVDR" - funktioniert zwar, aber wenn beide vdr´s laufen geht das schief. Wer überschreibt hier was ? Der Serverstring wurde übrigens über das Portal "Web-GUI" geändert und gespeichert.
[color=#9A00B2][size=small]Silverstone CW03 mit 7" Touch TFT, easyVDR 3.0, ASUS M5A87, AMD FX 4300, nVidia VDPAU / SoftHDDevice, Digital Devices Octopus Bridge, 2 x Digital Devices Duoflex S2 (4 Tuner), SanDisk SDSSDX12, 1 x 3 TB (Media), 2 x 1,5 TB (Media), Unicable System || Thermaltake DH 101, ASUS  M5A87, [color=black]AMD FX-6300 Six-Core Processor[/color], 8 GB RAM, [/size][/color][color=#9A00B2][size=small]easyVDR 5.0 (alpha), [/size][/color][color=#9A00B2][size=small]nVidia GT 1030, SoftHDDevice,  Digital Devices Octopus Bridge, 2 x Digital Devices DuoFlex C/T2 (4 Tuner), SanDisk SDSSDX12, 2 x 1,5 TB (Media) || Fractal Design Node 304 mit NAS Openmediavault (RAID 5) 12 TB, Raspberry II mit Debian Wheezy Kartenleser, HD+, ...[/size][/color]
Zitieren
#2
Moin pritt,

ist halt so in dieser Zeit (Zeitmanagment, Bürokratie (Keine Praktiker), Masken, Verantwortung?, Vollpfosten......)
auf die schnelle.

08.06.2020
Habe auf Test easyVDR easyvdr-5-alpha-010.iso
- von DVD Legacy stable installiert.
- Fernbedienung X10 => Medion X10 Fernbedienung  doppeldrückproblem Kodi (advancedsettings Remoterepeat 2400 und Delay 4)
- pulseaudio Setup digital HDMI
- VDR Empfang DVB-T2 öffentlich rechtliche ruckelfrei OK  Private werden angezeigt (verschlüsselt) channellist DVB-T2 Quickborn vom 3,5 VDR
   Empfang über Dachantenne und Verstärker.
- Kodi 18.6 deutsch
     doppeldrückproblem Kodi (advancedsettings Remoterepeat 2400 und Delay 4) OK
- vnsi installiert und aktiviert (VDR) im easyportal kontrollieren!!!!!!!!!
- Kodi vnsi Install mit:
  apt-get install vdr-plugin-vnsiserver kodi-pvr-vdr-vnsi

  auf der Eingabekonsole mit Admin Rechten / Administrator Terminal

In Kodi dann:
OPTIONEN / Einstellungen / Addons / Benutzer-Addons / PVR-Clients / VDR VNSI Client dann Aktivieren
Einzustellen braucht Du sonst nichts. Spätestens bei einem Neustart von Kodi wird Deine Kanalliste eingelesen.

Kanallogos gibt es auch unter:
OPTIONEN / Einstellungen / PVR & TV / Menü-OSD / Ordner mit Kanalsymbolen / Root-Dateisystem / usr / share / vdr-skins /
liquid-logos4anthra_HD / und OK Taste für Auswahl
mehr Logos gibt es mit -> /usr/share/vdr-skins/skinnopacit
- sudo apt-get update
- sudo apt-get dist-upgrade
- Neustart
Kodi 18.7 läuft.
Kodi 18.8 läuft kurztest seit 09.08.2020 Danke an das Team
DVB-T2 OK abspielen Aufnahmen OK
Wenn Daten gebraucht werden, bitte anfragen.
Ich hoffe das hilft.
Mit Deinen empfangsproblemen. Was hast Du für eine Terrestrische Empfangsanlage (kein Satellit) Zimmerantenne, Hausantenne?
MfG
Markus
[b]VDR1 easyVDR 08.6:[/b] P4 2,8 GHz mit TT-Premium SAT an Sony Röhre
[b]VDR2 easyVDR 3.0:[/b] Medion MD8800 MS-7204 P4 3,4 GHz; 2GB DDR2; 2 TB  HD; LCDProc mit VFD Display
[size=small][b]B-PLAN easyVDR 3.0:[/b] MSI G31M MS-7279 ver4 CPU Intel Core 2 Quad Q9300; 2GB DDR2[/size][size=small]; [/size][size=small]X11 Receiver; Medion FB; ASUSNvidia GT630[/size]
[size=small][b]Test [url=https://ftp.gwdg.de/pub/linux/easyvdr/5.0/alpha/easyvdr-5-alpha-010.iso]easyvdr-5-alpha-010 stable[/url]: [/b][/size]GA-H55M-UD2H Bios F11 TX7 LGA 1156 Intel Core i3-550 3,2 GHz 4M Cache 73W CPU Mark 2829 4 GB DDR3[size=small][size=small]; 4 [/size][/size][size=small]T[/size][size=small]B HD; ASUS GT1030 => HDMI Philips 40", Marantz optisch digital vom MB, X11 Receiver; Medion FB[color=black] X10 20029725[/color]; [/size][size=small]Edison Optimus DVB Combo [size=small]mit DVB-T2[/size][/size]
Zitieren
#3
Hey zusammen und Danke an @Markus:

- vnsi installiert und aktiviert (VDR) im easyportal kontrollieren!!!!!!!!!
- Kodi vnsi Install mit:
  apt-get install vdr-plugin-vniserver kodi-pvr-vdr-vnsi

Erledigt ... Warum erreiche ich aus der Kodiplattform heraus bestimmte Plugins nicht (mehr) ? Systemsicherheit von easyvdr ? Updatemöglichkeit der Distri ? angepasste Pfade ? anders gefragt, warum werden manche Plugins von kodi gesperrt um sie über die Konsole zu installieren, während ich andere ganz normal über die Kodi repositories installieren kann ?
__________________________________

wie bereits hier beschrieben, nutze ich (derzeit) eine aktive Zimmerantenne, welche laut Ausleuchtzonen DVB-T2 in der Region ausreichend sein sollte (~ 8km zum Funkturm), allerdings keine direkte Sichtverbindung. DVB-T2 muss ich mir noch mal anschauen, wenn ich etwas mehr Ruhe habe.
__________________________________

Nach ein paar Test´s jetzt mit DVB-C und Kodi laggt die Kiste teilweise erheblich, TV in Kodi ist möglich aber jede Menge Aussetzer. Wenn ich mir meine CPU anschaue (Sempron mit 2700 MHz), so liegt die in Kodi bei etwa 40-50 %, natürlich kein Vergleich zum "normalen" easyVDR mit der 4 Core CPU, die fast "nix" macht (bei gleichem Board, gleichem Speicher)
htop meldet mir ein Load average von durchschnittlich 0,83 also 83 % (ein Kern)
Gerade läuft Radio über DVB-C und nach 5 Minuten massive Aussetzer bis zu 10, 15 sek. und das aller 5-10 sek. Hier liegt also etwas ganz und gar im Argen, was mich zu der Annahme bringt, dass sich dass dann mit DVB-T2 erheblich verschärft.

Gruss Pritt
[color=#9A00B2][size=small]Silverstone CW03 mit 7" Touch TFT, easyVDR 3.0, ASUS M5A87, AMD FX 4300, nVidia VDPAU / SoftHDDevice, Digital Devices Octopus Bridge, 2 x Digital Devices Duoflex S2 (4 Tuner), SanDisk SDSSDX12, 1 x 3 TB (Media), 2 x 1,5 TB (Media), Unicable System || Thermaltake DH 101, ASUS  M5A87, [color=black]AMD FX-6300 Six-Core Processor[/color], 8 GB RAM, [/size][/color][color=#9A00B2][size=small]easyVDR 5.0 (alpha), [/size][/color][color=#9A00B2][size=small]nVidia GT 1030, SoftHDDevice,  Digital Devices Octopus Bridge, 2 x Digital Devices DuoFlex C/T2 (4 Tuner), SanDisk SDSSDX12, 2 x 1,5 TB (Media) || Fractal Design Node 304 mit NAS Openmediavault (RAID 5) 12 TB, Raspberry II mit Debian Wheezy Kartenleser, HD+, ...[/size][/color]
Zitieren
#4
Moin Pritt,

schön das vnsi nun bei Dir läuft.

easyvdr 5 ist noch alpha Stadium. Wenn Du schon mal selber etwas entwickelt, oder gebaut hast, (Projekt) dann muss sowas wachsen.
Je besser man es hegt und pflegt (vorbereitet und umsetzt) desto eher kann man sich an den Früchten (Erfolg) erfreuen.

Welche Kodi Version verendest Du?

Aktive Zimmerantenne Type? Ausrichtung kann helfen (Karte Einnorden und nach Funkturm aussrichten Marsch)

Zu den Aufnahmen. Wie nimmst Du auf, VDR Frontend alleine könnte gehen. Unter Kodi VNSI und GT1030 könnte eng werden.
Die CPU muß die ganzen Daten hin und her schaufeln.
Zum Test vielleicht mal eine alte SD Aufnahme angucken. 720x576
Zum Test mal eine Arte HD Aufnahme angucken. 1280x720
Zum Test mal eine DVB-T2 Aufnahme angucken 1920x1080 HEVC GT1030 Untestützung (braucht aber auch Datengeschaufel)

Zu Deinen laagt Problemen.
Du verwendest einen AMD Sempron 140, 2,7 GHz von 2009 TDP 45W, CPU Mark 300, 1Core 1 Threat

Quelle:
https://www.cpubenchmark.net/cpu.php?cpu...140&id=402

Damit liiegst Du Rechenleistungsmäßig, hinter,der 2 ten Atom CPU Generation (meiner bescheidenen Meinung nach).
Vergleich von mir:
ASUS AT5ION-I Intel Atom D525 ITX 1,8 GHz 13W CPU Mark 701 2x2GB DDR3 FSB 800 single channel  GT218 Ion rev2 easyvdr 3.5.02

Die Kollegen von der Software Fraktion, können da bestimmt, auch was zu sagen.

Man war das warm gestern.

MfG
Markus
[b]VDR1 easyVDR 08.6:[/b] P4 2,8 GHz mit TT-Premium SAT an Sony Röhre
[b]VDR2 easyVDR 3.0:[/b] Medion MD8800 MS-7204 P4 3,4 GHz; 2GB DDR2; 2 TB  HD; LCDProc mit VFD Display
[size=small][b]B-PLAN easyVDR 3.0:[/b] MSI G31M MS-7279 ver4 CPU Intel Core 2 Quad Q9300; 2GB DDR2[/size][size=small]; [/size][size=small]X11 Receiver; Medion FB; ASUSNvidia GT630[/size]
[size=small][b]Test [url=https://ftp.gwdg.de/pub/linux/easyvdr/5.0/alpha/easyvdr-5-alpha-010.iso]easyvdr-5-alpha-010 stable[/url]: [/b][/size]GA-H55M-UD2H Bios F11 TX7 LGA 1156 Intel Core i3-550 3,2 GHz 4M Cache 73W CPU Mark 2829 4 GB DDR3[size=small][size=small]; 4 [/size][/size][size=small]T[/size][size=small]B HD; ASUS GT1030 => HDMI Philips 40", Marantz optisch digital vom MB, X11 Receiver; Medion FB[color=black] X10 20029725[/color]; [/size][size=small]Edison Optimus DVB Combo [size=small]mit DVB-T2[/size][/size]
Zitieren
#5
@ Markus:

Kodi 18.8 Leia ...

Was das laggende System betrifft, das wurde gerade geändert:

Der Sempron (Tschüss ... warst ein nettes, zuverlässiges Teil, aber Du bist nun zu alt !) flog raus, auch wenn ich der TDP von 45 Watt etwas hinterhertrauere. Jetzt heizt ein "neues" Herz mit einer TDP von 95 Watt dem System ein, ein FX 6300... Und der RAM wurde verdoppelt (den hatte ich noch herunfliegen) obwohl ich dass dann etwas oversized finde, aber gut. Weitere Test´s mach ich später, weil entschieden zu warm heute !

Alles neu und modern ? Nun, neues Board, Speicher und Priozessor - ist mir entschieden zu teuer derzeit.

Was die Zimmerantenne für DVB-T2 anbelangt, das ist eine aktive Stabantenne von Neuling, also nix besonderes. Die Ausrichtung ist etwas doof, weil Neubau und direkte Hausecke, keine Sichtverbindung zum Funkturm, aber die Ausleuchtzone ist dunkelgrün, sollte also (theoretisch) funktionieren. DAB+ geht ja auch, auch wenn das andere Frequenzen sind, da reicht sogar die Wurfantenne !

Was die DVB2 Test´s anbelangt - solange ich DVB-T2 nicht sauber empfange, muss ich keine Aufnahmen starten, weil das funktioniert nicht. Aber darum kümmere ich mich später, wenn es nicht so warm ist und ich klar denken kann.
[color=#9A00B2][size=small]Silverstone CW03 mit 7" Touch TFT, easyVDR 3.0, ASUS M5A87, AMD FX 4300, nVidia VDPAU / SoftHDDevice, Digital Devices Octopus Bridge, 2 x Digital Devices Duoflex S2 (4 Tuner), SanDisk SDSSDX12, 1 x 3 TB (Media), 2 x 1,5 TB (Media), Unicable System || Thermaltake DH 101, ASUS  M5A87, [color=black]AMD FX-6300 Six-Core Processor[/color], 8 GB RAM, [/size][/color][color=#9A00B2][size=small]easyVDR 5.0 (alpha), [/size][/color][color=#9A00B2][size=small]nVidia GT 1030, SoftHDDevice,  Digital Devices Octopus Bridge, 2 x Digital Devices DuoFlex C/T2 (4 Tuner), SanDisk SDSSDX12, 2 x 1,5 TB (Media) || Fractal Design Node 304 mit NAS Openmediavault (RAID 5) 12 TB, Raspberry II mit Debian Wheezy Kartenleser, HD+, ...[/size][/color]
Zitieren
#6
HI Pritt
Was Du noch evtl noch ändern kannst um die Systemlast etwas zu verringern , wenn schon nicht geschehen ist in
OSD /System & Einstellungen / Einstellungen / System-Einstellungen / Laufwerkseinstellungen / Ramdisk Einstellungen
hier nun alles auf ja stellen und die RAM Disk Grösse auf 256.
Leider habe ich kein Plan was T2 und Kabel angeht. Ich benutze nur Sat VDR,s
Evtl mal einen anderen neueren Nvidia Treiber fuer die 1030 nehmen . Ist aber nur halbwissen
Gruss Helmut
EA5 Test-VDR : Lintec3 Senior Gehäuse - MSI G41M-P25 Board - Intel P4 E6850 / 775 Dual Core CPU - 2x2GB DDR3 RAM - MSI GT 710 PCI-e HDMI Grafik - DVB Technisat Skystar S2 SAT PCI + Tevii S2 471 PCI-e x1 - 120GB SSD + 1 TB Test-HDD - Asus DRW-24D5MT DL DVD - USB-STM32 V2 Stick (36kHz) mit SMK RC6 MCE 50GB Fernbedienung - EasyVDR 5.0 Alpha ISO 010 - Softhddevice mit Pulseaudio + estuary4vdr OSD - Kodi 18.9 mit Confluence Skin
[b]VDR-Client,s[/b] : Media MVP Scart, VIP BOX 1903, 1910 , EasyStream 0.6-18 für WIN 10, Raspberry PI 3 mit OpenElec 7.01 und TotalControl FB Code 0104 Lirc an Tsop 31238
Zitieren
#7
Hi, 
Für die Gt1030 muss der neueste Nvidia Treiber genommen werden. Damit läuft mein i3 3170 stabil mit T2... 
Mfg Stefan
[size=x-small][b]Test-VDR1[/b]: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, Mygica t230 Stick als Tuner, nvidia Slim-GT218 512MB PCIe x1     -   v3.5-64
VDR2 in Rente
VDR3 in Rente
[b]VDR4[/b]: MSI G31M2 v2, Intel E5200, 6" t6963c gLCD, 2GB, WD Red 4TB, 2x TT3200, ASUS GT730-SL-2GD3-BRK, mod. Digitainergeh.       -   v3.5-64
[b]VDR5[/b]: GIGABYTE GA-G31M-S2L, Intel E5200, GT630 passiv, 2GB, 3TB, 6"  t6963c gLCD, mod. Digitainergeh.          -   v3.5-64
[b]VDR6[/b]: MSI MS-7236, Intel E2140, GT630 passiv, 2GB, WD Green 2TB, 6" t6963c gLCD, 2x TT3200    -    v2.5-64
[color=blue][url=http://tinyurl.com/ycx4qsv]Hilfe gefällig? Dann brauchen wir ein easyInfo aus easyPortal![/url][/color][/size]
Zitieren
#8
Soooo ...

heute mal eine (ausführliche) easyVDR 5 alpha installiert ...  ausführlich bedeutet, keine schnelle sondern intensive Install, also mit manueller Partitionierung und Rund-um-alles-was-was-ich-will-install ...

Nach dem Tausch der CPU und der Speichererweiterung sind die Lag´s bei DVB-C weg, die CPU Last liegt bei etwa 15 % beim vdr, unter Kodi (Live TV) bei etwa 20 %, das ist schon mal erfreulich.

________________________

Was mir auffällt:

- sudo apt-get upgrade ... das wird Mist ! Weil danach startet nicht mehr der vdr sondern es wird der ubuntu Desktop angezeigt mit vdr user, ausserdem wird ein Downgrade der ubuntu keyrings vorgenommen ...

- Das Herunterfahren aus Kodi funktioniert nicht (Herunterfahren ist missverständlich, ich suche das "Verlassen" und Rückkehr zum vdr) - kann aber auch daran liegen, dass ich das noch nicht (richtig) konfiguriert habe.

- eingestellt ist als Samba Server String: "easyVDR-T2" was der vdr auch so anzeigt, aber geflissentlich ignoriert, in der Netzwerkumgebung taucht nur "EASYVDR" auf ...

- im Web-GUI easyVDR Portal wird bei System "unbekanntes DVB Device" angezeigt, bei der easyVDR 3.0 wurde meine DVB Karte korrekt erkannt und angezeigt. (Kosmetik, derzeit nicht wichtig - nur zur Info)

Rest wird geschaut ...

to be continued ...
[color=#9A00B2][size=small]Silverstone CW03 mit 7" Touch TFT, easyVDR 3.0, ASUS M5A87, AMD FX 4300, nVidia VDPAU / SoftHDDevice, Digital Devices Octopus Bridge, 2 x Digital Devices Duoflex S2 (4 Tuner), SanDisk SDSSDX12, 1 x 3 TB (Media), 2 x 1,5 TB (Media), Unicable System || Thermaltake DH 101, ASUS  M5A87, [color=black]AMD FX-6300 Six-Core Processor[/color], 8 GB RAM, [/size][/color][color=#9A00B2][size=small]easyVDR 5.0 (alpha), [/size][/color][color=#9A00B2][size=small]nVidia GT 1030, SoftHDDevice,  Digital Devices Octopus Bridge, 2 x Digital Devices DuoFlex C/T2 (4 Tuner), SanDisk SDSSDX12, 2 x 1,5 TB (Media) || Fractal Design Node 304 mit NAS Openmediavault (RAID 5) 12 TB, Raspberry II mit Debian Wheezy Kartenleser, HD+, ...[/size][/color]
Zitieren
#9
Moin pritt,
danke für die Antworten.

Was die Zimmerantenne für DVB-T2 anbelangt, das ist eine aktive Stabantenne von Neuling, also nix besonderes. Die Ausrichtung ist etwas doof, weil Neubau und direkte Hausecke
Neubau mit Metallbedampftem Wärmeschutzglas (schlechter Handy Empfang, Radioempfang, DVB-T2, DAB, DAB+) und Sondermüll an den Wänden? Zur Miete? oder Eigentum?
Da gibts doch was....
https://www.ebay.de/itm/203055761449

[*]    Eingebauter LTE-Sperrfilter zum Ausfiltern von LTE-Mobilfunkfrequenzen
    Empfang von digitalen Fernsehprogrammen
    Empfang von digitalen Regionalprogrammen
[*]    Empfang von UKW Signalen
[*]    Empfang von digitalen Radioprogrammen (DAB+ und UKW)
[*]    Einfaches Aufstellen durch integrierte Standfüße


Wenn 5G Militätechnik kommt, und Voll durchgeschaltet wird, wirds empfangstechnisch noch mal aufregend.

(Die Mikrowelle wurde zufällig von Percy LeBaron Spencer, der am 6. Dezember 1945 eher zufällig bemerkte, dass die Mikrowellen-Strahlung eines Radarsystems einen Schokoriegel in seiner Hosentasche geschmolzen hatte)

(ausführliche) easyVDR 5 alpha installiert.
Rund-um-alles-was-was-ich-will-install ...

Ok Datenschutz

Was hast Du gemacht? nichts Was hast Du vorher gemacht? mal was installiert Was hast Du installiert? keine Ahnung

Schön wäre es (träum) mal mitzuschreiben (Oldschool).
Wann hast Du installiert? Von welchem Medium? easvdr stable? Manuelle Partitionierung ist glaube ich noch nicht freigegeben. => Seiteneffekte
Wann hast Du updates installiert? Updateserver Down Wieso ar das Mist? Internet war dran? Kaputtsky?
   stopvdr   testen ob wirklich aus. Sonst Workarround einmal VDR Setup und beenden dann weiter
   sudo apt-get update
   sudo apt-get upgrade
   neustart
Step by Step eine Sache installieren testen => OK oder KO

Wie hast Du Kodi 18.8 heruntergefahren. Maus? Fernbedienung? Ein -auschaltknopf vom Rechner?

Netzwerk wo hast Du das Netzerk eingestellt VDR Setup - Netzwerk

Du lannst auch aus meinem Beitrag oben alles Kopieren und dann nur noch die Schritte mit Deinen Parametern ändern.

Vorteil: Mann hat einen Fahrplan für die Installation
            Mann kann Situationen nachstellen (andere auch)
            Mann weiß in  Monaten noch was mann gemacht hat

Nachteil: Mann muß mitschreiben
              Ist uncool (Ich mach das aus dem Handgelenk).

Sinn => Zielführend ein zuverlässiges stabiles System.

Space - the final frontier .. where no man has gone before.

durchbeissen.

MfG
Markus
[b]VDR1 easyVDR 08.6:[/b] P4 2,8 GHz mit TT-Premium SAT an Sony Röhre
[b]VDR2 easyVDR 3.0:[/b] Medion MD8800 MS-7204 P4 3,4 GHz; 2GB DDR2; 2 TB  HD; LCDProc mit VFD Display
[size=small][b]B-PLAN easyVDR 3.0:[/b] MSI G31M MS-7279 ver4 CPU Intel Core 2 Quad Q9300; 2GB DDR2[/size][size=small]; [/size][size=small]X11 Receiver; Medion FB; ASUSNvidia GT630[/size]
[size=small][b]Test [url=https://ftp.gwdg.de/pub/linux/easyvdr/5.0/alpha/easyvdr-5-alpha-010.iso]easyvdr-5-alpha-010 stable[/url]: [/b][/size]GA-H55M-UD2H Bios F11 TX7 LGA 1156 Intel Core i3-550 3,2 GHz 4M Cache 73W CPU Mark 2829 4 GB DDR3[size=small][size=small]; 4 [/size][/size][size=small]T[/size][size=small]B HD; ASUS GT1030 => HDMI Philips 40", Marantz optisch digital vom MB, X11 Receiver; Medion FB[color=black] X10 20029725[/color]; [/size][size=small]Edison Optimus DVB Combo [size=small]mit DVB-T2[/size][/size]
Zitieren
#10
Video 
Hi pritt
Lies Dir mal das hier durch:
https://www.easy-vdr.de/thread-18787.html
Plugins die in EA 5 funktionieren in der install_plugins.sh. Install auf Konsole mit Admin Rechten ./install_plugins.sh  siehe im Beitrag #5
Vorweg: Das Plugin musik und das Addon netradio funktionieren nur in der -sd Version. Sonst blaues grub Logo und nichts geht mehr..
Auch der Wakeup per LAN funzt noch nicht in EA5
Auch ist in Kodi kein Workgroup vorhanden zum einbinden evtl vorhandenen Server oder anderer VDR,s im Netzwerk
Unter Aufnahmen / Befehle (rote Taste ) sind keine Handbrake Profile ( mp4 ) vorhanden oder funktionieren nicht.
Auch bei Erkennung von unbekannten Empfangs Devices kann der VDR trotzdem laufen. Ist halt noch EA5 Alpha
Immer alle Devices auswählen bei der abfrage. Auch der Pchanger sollte im Setup einmal ausgeführt werden damit die Fb auch in Kodi geht.
apt-get update und upgrade hat bisher immer funktioniert.

Gruss Oberlooser
EA5 Test-VDR : Lintec3 Senior Gehäuse - MSI G41M-P25 Board - Intel P4 E6850 / 775 Dual Core CPU - 2x2GB DDR3 RAM - MSI GT 710 PCI-e HDMI Grafik - DVB Technisat Skystar S2 SAT PCI + Tevii S2 471 PCI-e x1 - 120GB SSD + 1 TB Test-HDD - Asus DRW-24D5MT DL DVD - USB-STM32 V2 Stick (36kHz) mit SMK RC6 MCE 50GB Fernbedienung - EasyVDR 5.0 Alpha ISO 010 - Softhddevice mit Pulseaudio + estuary4vdr OSD - Kodi 18.9 mit Confluence Skin
[b]VDR-Client,s[/b] : Media MVP Scart, VIP BOX 1903, 1910 , EasyStream 0.6-18 für WIN 10, Raspberry PI 3 mit OpenElec 7.01 und TotalControl FB Code 0104 Lirc an Tsop 31238
Zitieren
#11
Hi Fans,

soviel kann ich gar nicht lesen, wie ich müssen muss !

Guuuut, bei Kodi, das Herunterfahren war etwas missverständlich / widersprüchlich, ich muss mich erst an den "neuen" Skin in Kodi gewöhnen. Also das "Verlassen" und Rückkehr zum vdr Frontend über EXTRAS geht ...

das mit dem "mitschreiben" - das mache ich bereits, aber nur solange wie ich Probleme habe ... Das brauche ich dann auch um für mich Fehler oder Lösungen zu suchen. Gut, ich gelobe Besserung ! *hust*

Da ich noch zwei, drei SSD´s herumfliegen hab, kann ich auch mehrere Varianten testen. Ergo, ich werde noch mal eine andere SSD anhängen und regulär installieren / testen

Im Setup von easyVDR für die Media Treiber ist noch ein Schreibfehler drin... *zwinker* --neu(e >> fehlt, Schreibfehler !)ste Linux-Media-Treiber (dkms-Paket) Tongue

Ansonsten ... alpha ist halt alpha - alles gut und Danke an´s Team

Bis demnächst
pritt
[color=#9A00B2][size=small]Silverstone CW03 mit 7" Touch TFT, easyVDR 3.0, ASUS M5A87, AMD FX 4300, nVidia VDPAU / SoftHDDevice, Digital Devices Octopus Bridge, 2 x Digital Devices Duoflex S2 (4 Tuner), SanDisk SDSSDX12, 1 x 3 TB (Media), 2 x 1,5 TB (Media), Unicable System || Thermaltake DH 101, ASUS  M5A87, [color=black]AMD FX-6300 Six-Core Processor[/color], 8 GB RAM, [/size][/color][color=#9A00B2][size=small]easyVDR 5.0 (alpha), [/size][/color][color=#9A00B2][size=small]nVidia GT 1030, SoftHDDevice,  Digital Devices Octopus Bridge, 2 x Digital Devices DuoFlex C/T2 (4 Tuner), SanDisk SDSSDX12, 2 x 1,5 TB (Media) || Fractal Design Node 304 mit NAS Openmediavault (RAID 5) 12 TB, Raspberry II mit Debian Wheezy Kartenleser, HD+, ...[/size][/color]
Zitieren
#12
Neuer Versuch !

install ea5 stable von CD-RW, install mit angeschlossenem AV Receiver, plus HD Bildschirm (1.920x1.080)

- Partitionierung, geführt -->  ganze Platte verwenden
- Bootloader, von Hand eingeben /dev/sda

Hardwareerkennung 1. Setup,

nvidia, imon LCD, ir des imon (Remote, Panel, Knob) --> Panel & Knob (Volume) am Thermaltake DH-101 vorhanden, dauert ungewöhnlich lange mit etwa 30 Sek.
Video Treiber - diesmal keinen speziellen Linux Treiber gewählt (werde sehr wahrscheinlich eh den dddvb-09 ... installieren müssen) nach dem Kopieren der Channels.conf war Bild+ Ton ootb da

Nvidia 390 (oder neuerer) Treiber aus dem ubuntu ppa

Bildschirm empfohlenes Auflösung  (1.920x1.080 @ 50 Hz)
vdpau,Full HD
nur Pulse Audio Config über AV Receiver, Tonausgabe digital über HDMI, Digital Ausgabegerät, Grafikkarte GP108 High Definition
Passtrough --> ja Output: HDMI-stereo MX279 (Bildschirm)
Mehrkanal Tonsysteme -> alles möglich, alles ausgewählt
Soundtest ja --> ok, passt.

Gaming Audio Profil und folgendes nicht notwendig, nein gewählt

lade DVB-Treiber --> nichts auswählen / nichts scannen (DVB-C / T System, keine Channellist sinnvoll)

FB imon-Pad --> Nr. 5

Programm-Changer

Skin auswahl --> ok
Tastatur konfigurieren --> ok
Button Menue, easyPortal Buttons --> übersprungen
Netzwerk --> auto, alle PC´s im lokalen Netzwerk, alle Interfaces
erweiterte FB Konfig für PChanger, Kodi ... wird gestartet, irgendwas wird angezeigt, geht zu schnell, Erstinstallation beendet ! nun gut ...

vdr startet...

über das OSD

Samba aktivieren, Workgroup ändern, vorgeschlagener String übernehmen

Channelslist via Netzwerk nach etc/vdr/channels kopiert.
Channellist ausgewählt (nur DVB-C) über OSD

vdr, Bild + Ton ok

über OSD
Plugins aktivieren

Informationen auf imonLCD -> ja

System reboot
... und es passiert nix mehr ! Bildschirm bleibt schwarz


Sysconfig mal editiert, das imonLCD rausgenommen, vdr startet wieder, imon geht nach Aktivierung immer noch nicht, irgendwie wird das Modul nicht geladen

-->
Aug 14 19:00:14 easyVDR vdr: [2021] iMonLCD: using Device /dev/lcd0, with 15c2:0038

Aug 14 19:00:14 easyVDR vdr: [2021] iMonLCD: ERROR opening /dev/lcd0 (Datei oder Verzeichnis nicht gefunden).
Aug 14 19:00:14 easyVDR vdr: [2021] iMonLCD: Did you load the iMON kernel module?

-->
[email protected]:~# lsusb
Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 007 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 006 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 005 Device 002: ID 15c2:0038 SoundGraph Inc. GD01 MX LCD Display/IR Receiver
Bus 005 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 004 Device 002: ID 0461:4e6e Primax Electronics, Ltd Wired USB Keyboard
Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 009 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
Bus 008 Device 002: ID 24ae:2013 RAPOO Rapoo 2.4G Wireless Device
Bus 008 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub

-->
[email protected]:~# cat /etc/lirc/lircd.conf
dummy entry

-->
cat easyvdr-HW-detect_install.log

Fr 14. Aug 18:23:10 CEST 2020 automatically generated script easyvdr-detect_install gestartet
Fr 14. Aug 18:23:10 CEST 2020  Suche Video-Ausgabe-Devices ...
Fr 14. Aug 18:23:10 CEST 2020  ---> Gesetzt easyvdr-video-out-nvidia ..
Fr 14. Aug 18:23:10 CEST 2020      versuche easyvdr-video-out-nvidia zu installieren
Fr 14. Aug 18:24:15 CEST 2020      Installation von easyvdr-video-out-nvidia durchgelaufen
Fr 14. Aug 18:24:15 CEST 2020  Suche Video-Eingabe-Devices ...
Fr 14. Aug 18:24:15 CEST 2020  Suche Info-Displays ...
Fr 14. Aug 18:24:15 CEST 2020  ---> Gesetzt vdr-plugin-imonlcd ..
Fr 14. Aug 18:24:15 CEST 2020      versuche vdr-plugin-imonlcd zu installieren
Fr 14. Aug 18:24:17 CEST 2020      Installation von vdr-plugin-imonlcd durchgelaufen
Fr 14. Aug 18:24:18 CEST 2020      keine entsprechende udev-rule geschrieben
Fr 14. Aug 18:24:18 CEST 2020  Suche Fernbedienungs-Empfaenger ...
Fr 14. Aug 18:24:18 CEST 2020  ---> Gesetzt input_lirc irkeytab other rc6 ..
Fr 14. Aug 18:24:18 CEST 2020      versuche input_lirc irkeytab other rc6 zu installieren
Fr 14. Aug 18:24:18 CEST 2020      entsprechende udev-rule geschrieben
Fr 14. Aug 18:24:19 CEST 2020 easyvdr-detect_install beendet
Fr 14. Aug 18:24:19 CEST 2020 automatically generated script easyvdr-detect_post_install gestartet
Fr 14. Aug 18:24:19 CEST 2020  ---> Gesetzt __keine_Fernbedienung ..
Fr 14. Aug 18:24:19 CEST 2020      versuche Keymap zu __keine_Fernbedienung zu installieren
Fr 14. Aug 18:24:19 CEST 2020 easyvdr-detect_post_install beendet
Fr 14. Aug 18:37:59 CEST 2020 automatically generated script easyvdr-detect_post_install gestartet
Fr 14. Aug 18:37:59 CEST 2020  ---> Gesetzt Imon-Pad ..
Fr 14. Aug 18:37:59 CEST 2020      versuche Keymap zu Imon-Pad zu installieren
Fr 14. Aug 18:37:59 CEST 2020      Keymap installiert
Fr 14. Aug 18:37:59 CEST 2020 easyvdr-detect_post_install beendet

[email protected]:~# dmesg |grep imon
[    3.982022] Registered IR keymap rc-imon-pad
[    3.998101] rc rc0: lirc_dev: driver imon registered at minor = 0, scancode receiver, no transmitter
[    4.000520] imon 5-4:1.0: iMON device (15c2:0038, intf0) on usb<5:2> initialized
[    4.000568] imon 5-4:1.1: iMON device (15c2:0038, intf1) on usb<5:2> initialized
[    4.000601] usbcore: registered new interface driver imon
[    8.303126] imon 5-4:1.0: Unsupported IR protocol specified, overriding to iMON IR protocol
[    8.763984] imon 5-4:1.0: Unsupported IR protocol specified, overriding to iMON IR protocol

[email protected]:~# modprobe lirc_imon

modprobe: FATAL: Module lirc_imon not found in directory /lib/modules/5.4.0-26-generic


Das mit dem imon LCD verstehe ich nicht, beim allerersten Versuch mit EA5 (noch mit dem Sempron) hat das anstandslos funktioniert !


Angehängte Dateien
.txt   syslog.txt (Größe: 387,9 KB / Downloads: 0)
.txt   easyvdr-HW-detect.log.txt (Größe: 8,3 KB / Downloads: 0)
.zip   easyinfo.zip (Größe: 115,99 KB / Downloads: 0)
[color=#9A00B2][size=small]Silverstone CW03 mit 7" Touch TFT, easyVDR 3.0, ASUS M5A87, AMD FX 4300, nVidia VDPAU / SoftHDDevice, Digital Devices Octopus Bridge, 2 x Digital Devices Duoflex S2 (4 Tuner), SanDisk SDSSDX12, 1 x 3 TB (Media), 2 x 1,5 TB (Media), Unicable System || Thermaltake DH 101, ASUS  M5A87, [color=black]AMD FX-6300 Six-Core Processor[/color], 8 GB RAM, [/size][/color][color=#9A00B2][size=small]easyVDR 5.0 (alpha), [/size][/color][color=#9A00B2][size=small]nVidia GT 1030, SoftHDDevice,  Digital Devices Octopus Bridge, 2 x Digital Devices DuoFlex C/T2 (4 Tuner), SanDisk SDSSDX12, 2 x 1,5 TB (Media) || Fractal Design Node 304 mit NAS Openmediavault (RAID 5) 12 TB, Raspberry II mit Debian Wheezy Kartenleser, HD+, ...[/size][/color]
Zitieren
#13
weiter im Text:

Im Anhang das script install_plugins.sh.txt in einen vorher angelegten Ordner ( tools ) kopieren. Vorher die Endung .txt entfernen.
Im meinen Beispiel nach  /home/tools
Mit strg,alt und F2 einloggen , Admin werden / Admin-Terminal - Administrator Terminal. stopvdr  eingeben um den VDR zu stoppen..
cd /home/tools  und hier mit  ./install_plugins.sh  das script ausführen.


schauen wir mal ...

Script läuft anstandslos in 45 Sekunden durch ...

Danach noch ein apt-get upgrade durchführen und zum Schluss den VDR neu starten mit reboot .

erstaunlich ... diesmal startet der vdr mal ohne den ubuntu Desktop
per OSD einige Plugins aktiviert und noch mal ein reboot

vdr startet ...
[color=#9A00B2][size=small]Silverstone CW03 mit 7" Touch TFT, easyVDR 3.0, ASUS M5A87, AMD FX 4300, nVidia VDPAU / SoftHDDevice, Digital Devices Octopus Bridge, 2 x Digital Devices Duoflex S2 (4 Tuner), SanDisk SDSSDX12, 1 x 3 TB (Media), 2 x 1,5 TB (Media), Unicable System || Thermaltake DH 101, ASUS  M5A87, [color=black]AMD FX-6300 Six-Core Processor[/color], 8 GB RAM, [/size][/color][color=#9A00B2][size=small]easyVDR 5.0 (alpha), [/size][/color][color=#9A00B2][size=small]nVidia GT 1030, SoftHDDevice,  Digital Devices Octopus Bridge, 2 x Digital Devices DuoFlex C/T2 (4 Tuner), SanDisk SDSSDX12, 2 x 1,5 TB (Media) || Fractal Design Node 304 mit NAS Openmediavault (RAID 5) 12 TB, Raspberry II mit Debian Wheezy Kartenleser, HD+, ...[/size][/color]
Zitieren
#14
Hi pritt

Zitat:Was mir auffällt:

- sudo apt-get upgrade ... das wird Mist ! Weil danach startet nicht mehr der vdr sondern es wird der ubuntu Desktop angezeigt mit vdr user

Ja das ist bekannt und eine Lösung ist auch schon da, nur der zugehörige Entwickler macht im Moment nichts.
Siehe hier:
Info 2
Für Peter bestimmt
Code:
DEBIAN_FRONTEND=noninteractive DEBCONF_NONINTERACTIVE_SEEN=true dpkg-reconfigure lightdm
echo set shared/default-x-display-manager lightdm | debconf-communicate

Da ich nicht weiß wo es überall hin muss, bleibt es halt liegen.

Für den Fall mit der Anmeldung ein "dpkg-reconfigure lightdm" und Auswahl "lightdm" sollte es vorübergehend beheben.

Gruß Aaron
[size=xx-small][b]Mediacenter[/b]
[b]easyVDR4.Alpha(Lubuntu18.04 64-Bit) [/b]Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel(R) G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

[/size]
Zitieren
#15
@ Aaron

Danke für den Workaround mit dem Desktop. Das hilft erst mal weiter. Lustig ist, dass es nicht immer auftritt, sicher hatte ich das jetzt nur, wenn ich apt-get upgrade über die Konsole gemacht habe. Nach dem Script von Oberlooser (#13) und danach ein apt-get upgrade brachte den Fehler nicht.

zu #12: Die FB (imon-Pad) geht, also alle relevanten Tasten, nur das LCD Display zickt derzeit herum.
[color=#9A00B2][size=small]Silverstone CW03 mit 7" Touch TFT, easyVDR 3.0, ASUS M5A87, AMD FX 4300, nVidia VDPAU / SoftHDDevice, Digital Devices Octopus Bridge, 2 x Digital Devices Duoflex S2 (4 Tuner), SanDisk SDSSDX12, 1 x 3 TB (Media), 2 x 1,5 TB (Media), Unicable System || Thermaltake DH 101, ASUS  M5A87, [color=black]AMD FX-6300 Six-Core Processor[/color], 8 GB RAM, [/size][/color][color=#9A00B2][size=small]easyVDR 5.0 (alpha), [/size][/color][color=#9A00B2][size=small]nVidia GT 1030, SoftHDDevice,  Digital Devices Octopus Bridge, 2 x Digital Devices DuoFlex C/T2 (4 Tuner), SanDisk SDSSDX12, 2 x 1,5 TB (Media) || Fractal Design Node 304 mit NAS Openmediavault (RAID 5) 12 TB, Raspberry II mit Debian Wheezy Kartenleser, HD+, ...[/size][/color]
Zitieren
#16
Sooo,

Nach einem apt-get update && apt-get upgrade war es nötig den Workaround aus #14 auszuführen ...

[email protected]:~# DEBIAN_FRONTEND=noninteractive DEBCONF_NONINTERACTIVE_SEEN=true dpkg-reconfigure lightdm
[email protected]:~# echo set shared/default-x-display-manager lightdm | debconf-communicate
0 value set
[email protected]:~#


funktioniert .... Danke Aaron !

Gut, danach noch wie bereits hier beschrieben das iMon LCD wieder zurechtgebogen mit der Änderung von /dev/lcd0 auf /dev/lcd1, das geht jetzt also auch (mit dem vdr, Kodi noch nicht getestet !)

Das Testsystem easyVDR 5 alpha steht ...

Bleibt gesund, schönen Rest-Sonntag noch !
pritt
[color=#9A00B2][size=small]Silverstone CW03 mit 7" Touch TFT, easyVDR 3.0, ASUS M5A87, AMD FX 4300, nVidia VDPAU / SoftHDDevice, Digital Devices Octopus Bridge, 2 x Digital Devices Duoflex S2 (4 Tuner), SanDisk SDSSDX12, 1 x 3 TB (Media), 2 x 1,5 TB (Media), Unicable System || Thermaltake DH 101, ASUS  M5A87, [color=black]AMD FX-6300 Six-Core Processor[/color], 8 GB RAM, [/size][/color][color=#9A00B2][size=small]easyVDR 5.0 (alpha), [/size][/color][color=#9A00B2][size=small]nVidia GT 1030, SoftHDDevice,  Digital Devices Octopus Bridge, 2 x Digital Devices DuoFlex C/T2 (4 Tuner), SanDisk SDSSDX12, 2 x 1,5 TB (Media) || Fractal Design Node 304 mit NAS Openmediavault (RAID 5) 12 TB, Raspberry II mit Debian Wheezy Kartenleser, HD+, ...[/size][/color]
Zitieren
#17
(16.08.2020, 15:46)pritt schrieb: das geht jetzt also auch (mit dem vdr, Kodi noch nicht getestet !)

Da wollte ich das in Kodi ausprobieren und es gab die erste Enttäuschung.

Zitat:

xbmc LCDPROC

Zeigt konfigurierbare Informnatzionen  z. Bsp. über aktuelle Wiedergabeoder den Kodi Staus auf beliebigen von LCDproc angesteuerten LC/VF-Displays, ersetzt die zuvor im Kodi / xbmc- Kern enthaltene LCF/VFD Funktion. Unterstützt zusätzliche Elemente(Icons, Balken) von Soundgraph iMON LCD und Targa/Futaba mdm166a Hardware. Benötigt einen konfigurierten laufenden LCDd auf dem lokalen System oder im Netzwerk.Funktioniert ausschliesslich mit LCDproc. Andere LCD-Dienste wie LCD4Linux, iMON Manager unter Win32 u.a. sind nicht unterstützt. Keine Haftung für durch dieses Addon beschädigte Hard-/Software.

Na ganz super ! Kaum hat man das iMON Dingens am laufen, stellt man fest, dass Kodi mit seinem Addon das iMON nur ansteuern kann, wenn es über LCDproc läuft, die Alternative zu dem imon Plugin. Wer jetzt sagt, dann tausch das Plugin aus, ähhm, das imon Plugin steuert auch die grafischen Symbole (DTS, Dolby, TV, Disk etc. ) an - was das LCDpoc meines Wissens nicht macht. Will ich also das Display unter Kodi vernünftig ansteuern, müsste ich das vdr-plugin LCDproc nehmen, auf welches dann Kodi zugreift.

Eine Frage an die Linux Spezialisten:

Kann man das so hinbiegen, dass beide Plugins aktiv sind und laufen, ein Dämon aber prüft, ob der vdr läuft, dann schickt er die Daten von LCDproc nicht ans Display sondern ins Daten Nirvana, stellt der Dämon fest, das Kodi läuft, wird das imon Plugin abgeschossen und das LCDproc steuert das Display an ? Vereinfacht ... Mag sein das die Frage etwas blauäugig ist, aber vorstellbar (Aufwand mal nicht berücksichtigt). Das LCDpoc von Kodi so erweitern, dass es auch mit dem imon Plugin zusammenarbeitet, wäre sicher auch eine Möglichkeit, aber davon habe ich keine Ahnung.

@Mods: Wenn der Beitrag hier nicht reinpasst, dann bitte verschieben, hat ja nichts mit dem grundsäätzlichen Install zu tun.
[color=#9A00B2][size=small]Silverstone CW03 mit 7" Touch TFT, easyVDR 3.0, ASUS M5A87, AMD FX 4300, nVidia VDPAU / SoftHDDevice, Digital Devices Octopus Bridge, 2 x Digital Devices Duoflex S2 (4 Tuner), SanDisk SDSSDX12, 1 x 3 TB (Media), 2 x 1,5 TB (Media), Unicable System || Thermaltake DH 101, ASUS  M5A87, [color=black]AMD FX-6300 Six-Core Processor[/color], 8 GB RAM, [/size][/color][color=#9A00B2][size=small]easyVDR 5.0 (alpha), [/size][/color][color=#9A00B2][size=small]nVidia GT 1030, SoftHDDevice,  Digital Devices Octopus Bridge, 2 x Digital Devices DuoFlex C/T2 (4 Tuner), SanDisk SDSSDX12, 2 x 1,5 TB (Media) || Fractal Design Node 304 mit NAS Openmediavault (RAID 5) 12 TB, Raspberry II mit Debian Wheezy Kartenleser, HD+, ...[/size][/color]
Zitieren
#18
Hi, 
Die Frage solltest du am Besten in einem Kodi Forum stellen, hier kann dir da keiner helfen. 
Sorry. 
Und Fragen zur Programmierung von VDR Plugins silltest du am Besten im VDR Portal stellen, dort sind evtl die Plugin Entwickler. 
Mfg Stefan
[size=x-small][b]Test-VDR1[/b]: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, Mygica t230 Stick als Tuner, nvidia Slim-GT218 512MB PCIe x1     -   v3.5-64
VDR2 in Rente
VDR3 in Rente
[b]VDR4[/b]: MSI G31M2 v2, Intel E5200, 6" t6963c gLCD, 2GB, WD Red 4TB, 2x TT3200, ASUS GT730-SL-2GD3-BRK, mod. Digitainergeh.       -   v3.5-64
[b]VDR5[/b]: GIGABYTE GA-G31M-S2L, Intel E5200, GT630 passiv, 2GB, 3TB, 6"  t6963c gLCD, mod. Digitainergeh.          -   v3.5-64
[b]VDR6[/b]: MSI MS-7236, Intel E2140, GT630 passiv, 2GB, WD Green 2TB, 6" t6963c gLCD, 2x TT3200    -    v2.5-64
[color=blue][url=http://tinyurl.com/ycx4qsv]Hilfe gefällig? Dann brauchen wir ein easyInfo aus easyPortal![/url][/color][/size]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste