Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
vdr-plugin-systeminfo
#1
Hi Wolfgang

Helmut hat mich darauf hingewiesen, das wir im Moment mit kb bei den Werten der systeminfo.sh erschossen werden Big Grin 

Vorschlag, folgende Zeilen abändern:

Vorher:
Code:
    13)    # memory usage
        VAR=$( grep -E 'MemTotal|MemFree' /proc/meminfo | cut -d: -f2 | tr -d ' ')
        echo -ne "Memory:\t"$VAR
        exit
            ;;

    14)    # swap usage
        VAR=$(grep -E 'SwapTotal|SwapFree' /proc/meminfo | cut -d: -f2 | tr -d ' ')
        echo -ne "Swap:\t"$VAR
        exit

Nachher:
Code:
    13)    # memory usage
        VAR=$(awk '$3=="kB"{$2=$2/1000;$3="MB"} 1' /proc/meminfo | column -t | grep -E 'MemTotal|MemFree' | cut -d: -f2 | tr -d ' ')
        echo -ne "Memory:\t"$VAR
        exit
            ;;

    14)    # swap usage
        VAR=$(awk '$3=="kB"{$2=$2/1000;$3="MB"} 1' /proc/meminfo | column -t | grep -E 'SwapTotal|SwapFree' | cut -d: -f2 | tr -d ' ')
        echo -ne "Swap:\t"$VAR
        exit

...testen und entscheiden.

Bei "system disk usage" & "video disk usage" könnte man auch umrechnen, allerdings würde das dann nen bissl komplizierter werden.

Gruß Aaron
Mediacenter
easyVDR4.Alpha(Lubuntu18.04 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

Zitieren
#2
(27.05.2020, 21:08)gb schrieb: Bei "system disk usage" & "video disk usage" könnte man auch umrechnen, allerdings würde das dann nen bissl komplizierter werden.

Eine Möglichkeit für "system disk usage" zB:
Code:
VAR="$(($(df -Pk / | tail -n 1 | tr -s ' ' | cut -d' ' -f 2)/1000))MB  $(($(df -Pk / | tail -n 1 | tr -s ' ' | cut -d' ' -f 4)/1000))MB"
und für "video disk usage" zB:
Code:
VAR="$(($(df -Pk /media/easyvdr01 | tail -n 1 | tr -s ' ' | cut -d' ' -f 2)/1000))MB  $(($(df -Pk /media/easyvdr01 | tail -n 1 | tr -s ' ' | cut -d' ' -f 4)/1000))MB"


Gruß Aaron
Mediacenter
easyVDR4.Alpha(Lubuntu18.04 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

Zitieren
#3
Hi Aaron,

so sieht es doch besser aus  ...oder?

Pic: Systeminfo(VM)

[Bild: 87n6cyu7.jpg]

Gruss
Wolfgang

Zitieren
#4
Hi Wolfgang 

Jo klar, wenn du dafür schon eine Lösung hast, um so besser  Big Grin

Grüße Aaron
Mediacenter
easyVDR4.Alpha(Lubuntu18.04 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

Zitieren
#5
Hi, 
Da fehlt nur noch ein sensors-detect im postinstall. 
Mfg Stefan
Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, Mygica t230 Stick als Tuner, nvidia Slim-GT218 512MB PCIe x1     -   v3.5-64
VDR2 in Rente
VDR3 in Rente
VDR4: MSI G31M2 v2, Intel E5200, 6" t6963c gLCD, 2GB, WD Red 4TB, 2x TT3200, ASUS GT730-SL-2GD3-BRK, mod. Digitainergeh.       -   v3.5-64
VDR5: GIGABYTE GA-G31M-S2L, Intel E5200, GT630 passiv, 2GB, 3TB, 6"  t6963c gLCD, mod. Digitainergeh.          -   v3.5-64
VDR6: MSI MS-7236, Intel E2140, GT630 passiv, 2GB, WD Green 2TB, 6" t6963c gLCD, 2x TT3200    -    v2.5-64
Hilfe gefällig? Dann brauchen wir ein easyInfo aus easyPortal!
Zitieren
#6
Hallo,

im "5-vdr-unstable PPA" liegt eine neue Version des Plugins
Bitte mal testen!

@Oberlooser(Helmut)
Hier liegt noch nee angepasste "systeminfo.sh" von dir
/usr/share/vdr-plugin-systeminfo/oberlooser_systeminfo.sh

Gruss
Wolfgang

Zitieren
#7
Danke Wolfi
Es läuft bei mir nach einem Neustart.
K+
Im Anhang eine eingedeutschte Version für Intel CPU,s Boards
Medienpartition bei mir auf einer 2. HDD  /video0/2.Platte
Bei einer Standard Installation EA5 ( Vollständige Festplatte ) ändern in /media/easyvdr01

Um alle Einträge zu bekommen , auf der Eingabekonsole
den Befehl sensors-detect ab arbeiten und alles mit y für yes beantworten kurz vor Ende auch einmal nur Return Taste
und dann nochmal yes fuers abspeichern.
Achtung: Intel Boards und AMD Boards unterscheiden sich mit den Einträgen in der systeminfo.sh
Eine Hilfe für die Einträge ist das EasyVDR Web Portal.
Nach Eingabe der IP Adresse des VDR,s auf System und dann die Einträge in Sensoren entnehmen ..

Gruss Helmut


Angehängte Dateien
.jpg   Systeminfo.jpg (Größe: 224,84 KB / Downloads: 5)
.txt   systeminfo.sh.txt (Größe: 4,22 KB / Downloads: 0)
EA5 Test-VDR : Lintec Senior Gehäuse - MSI G41M-P25 Board - Intel P4 E6850 / 775 Dual Core CPU - 2x2GB DDR3 RAM - MSI GT 710 PCI-e HDMI Grafik - DVB Technisat Skystar S2 SAT PCI - 1 TB Test-HDD - Asus DRW-24D5MT DL DVD - USB-STM32 V2 Stick (36kHz) mit SMK RC6 MCE 50GB Fernbedienung - EasyVDR 5.0 Alpha ISO 010 - Softhddevice mit Pulseaudio und estuary4vdr OSD - Kodi 18.7 mit Confluence Skin
VDR-Client,s : Media MVP Scart, VIP BOX 1903, 1910 , EasyStream 0.6-18 für WIN 10, Raspberry PI 3 mit OpenElec 7.01 und TotalControl FB Code 0104 Lirc an Tsop 31238
Zitieren
#8
Hi Helmut,

(28.05.2020, 16:53)Oberlooser schrieb: Um alle Einträge zu bekommen , auf der Eingabekonsole
den Befehl sensors-detect ab arbeiten und alles mit y für yes beantworten kurz vor Ende auch einmal nur Return Taste
und dann nochmal yes fuers abspeichern.
sollte nicht mehr nötig sein,da bei Install im postinst "sensors-detect --auto" ausgeführt wird.
...mit "sensors-detect --auto" braucht man auch nichts zu bestätigen.

(28.05.2020, 16:53)Oberlooser schrieb: Nach Eingabe der IP Adresse des VDR,s auf System und dann die Einträge in Sensoren entnehmen ..
diese Ausgabe bekommst du auch als User auf Konsole mit "sensors"

Gruss
Wolfgang

Zitieren
#9
Hallo.

Plugin systeminfo nach 5-vdr-testing/stable verschoben!

Gruss
Wolfgang

Zitieren
#10
Hi Wolfgang
Nach install von vom neuen plugin systeminfo
wird ja neuerdings sensors-detect --auto ausgeführt.
sensors-detect --auto checkt aber nicht alle Sensoren der Hardware, sondern nur die CPU Temperatur ( Core 0 und Core 1 ) z.B. bei Intel CPU,s etc.
Z.B. die Lüfter.
Besser ist es mit sensors-detect und yes alles zu bestätigen,  dann hat man auch eine Fan Speed Anzeige.. ( fan1 -->3 )
und diverse Temperaturen . temp1 --> 3 )

Gruss Helmut
EA5 Test-VDR : Lintec Senior Gehäuse - MSI G41M-P25 Board - Intel P4 E6850 / 775 Dual Core CPU - 2x2GB DDR3 RAM - MSI GT 710 PCI-e HDMI Grafik - DVB Technisat Skystar S2 SAT PCI - 1 TB Test-HDD - Asus DRW-24D5MT DL DVD - USB-STM32 V2 Stick (36kHz) mit SMK RC6 MCE 50GB Fernbedienung - EasyVDR 5.0 Alpha ISO 010 - Softhddevice mit Pulseaudio und estuary4vdr OSD - Kodi 18.7 mit Confluence Skin
VDR-Client,s : Media MVP Scart, VIP BOX 1903, 1910 , EasyStream 0.6-18 für WIN 10, Raspberry PI 3 mit OpenElec 7.01 und TotalControl FB Code 0104 Lirc an Tsop 31238
Zitieren
#11
Hallo Helmut,

(15.06.2020, 14:54)Oberlooser schrieb: Nach install von vom neuen plugin systeminfo
wird ja neuerdings sensors-detect --auto ausgeführt.
sensors-detect --auto checkt aber nicht alle Sensoren der Hardware, sondern nur die CPU Temperatur ( Core 0 und Core 1 ) z.B. bei Intel CPU,s etc.
führe ich auf Konsole oder Script "sudo yes "" | sensors-detect" gibt es nee Meldung
Code:
***************************************************************
Warning: the preferred way to run this script non-interactively
is with option --auto. Other methods are discouraged and may
stop working at some point in the future.
***************************************************************
also ist "sensors-detect --auto" schon der richtige Parameter.
Um alle Werte zu erhalten muss man im Script ja meist auch noch was ändern,
somit kann doch jeder der Wert auf die Ausgaben legt auch "sudo sensors-detect"
oder "sudo yes "" | sensors-detect" auf Konsole ausführen.
Bei fan*/temp* muss meist auch die Ident des Adapters im Script hinterlegt werden.

Gruss
Wolfgang

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste