Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gelegentliche Abstürze
#1
Hallo zusammen,

ich hatte es im anderen Thread schonmal kurz angerissen, mein VDR stürzt gelegentlich ab. Das macht er schon ne ganze Weile.
Mit easyVDR 1.0 war es meistens so, dass er komplett eingefroren ist. Das Bild ist dann meistens einfarbig geworden und nichts geht mehr. Keine FB, keine Tastatur, kein putty, alles tot. Ging dann nur noch ein harter reset. Ganz selten hat er auch von alleine resetted. Manchmal ist auch noch der Sound hängen geblieben, so wie früher CDs im CD-Player hängen geblieben sind.
Ich war lange mit der 1.0 unterwegs, bin dann direkt auf die 3.5 hoch. Seitdem macht er meistens von alleine einen reboot und freezed nur noch ganz selten.
Wenn es passiert, passiert es gerne auch 2,3 mal an einem Abend. Dann kann es aber auch wieder passieren, dass es wochenlang nicht mehr passiert. Absolut willkürlich, ich kann kein Muster erkennen.
Es ist auch schon passiert wenn Kodi lief und es passiert egal ob grad eine Aufnahme läuft oder nicht.
Vorhin ist es mal wieder passiert, easyinfo ist im Anhang, der reboot war um 01:07:49. Ich kann im Logfile nichts erkennen was unmittelbar vorher passiert sein soll.

Da der Wechsel von 1.0 auf 3.5 diesbzgl. keine Besserung gebracht hat und weil es so willkürlich passiert, gehe ich von einen Hardwarefehler aus.
Ihr hattet im anderen Thread schon ein paar Dinge angesprochen, hier nochmal eure Antworten:

SurfaceCleanerZ:
Zitat:Ok, hast du mal das Board begutachtet, ob da Elkos geplatzt sind? Klingt so. Gerade da so alt! Oder mal ein anderes Netzteil? Was sagen die Temperaturen im BIOS? Ok?


Oberlooser:

Zitat:Schau erst mal im Bio,s nach ob Du der Onboard Grafikeinheit
den maximalen zur Verfügung stehenden Ram zugewiesen hast.
Dein Hardwareproblem kann natürlich viele Ursachen haben wie schon surfaceCleaner schrieb.
RAM , Netzteil , Motherboard, CPU ,Grafikkarte und vllt auch die Festplatte ?
Wenn Du die möglichkeit hast und Dein PCI-e 16x Steckplatz noch frei ist
Würde ich eine GeForce GT210 --> GT730 Grafikkarte ausprobieren. Vllt hat ja einer Deiner Freunde oder Bekannten so ein Teil
Und Du kannst es mal testen mit dem Nvidia 340.x Treiber. Vllt liegt ja der Fehler bei Deiner Onboard Grafikeinheit..
Wobei die GT210 schon das unterste ist was man nehmen sollte.
Meine Empfehlung eine GT710 Low Profil ,passiv gekühlt von MSI. Sie belegt nur einen Slot..
Bei dem Skin Skindesigner estuary4vdr und gleichzeitigen Aufruf von systeminfo
kommt sie schon leicht ins stottern.. Aber sonst noch OK.. Auch TV HD wiedergabe.. und Kodi ..
Beim Setup Softhddevice mit VDPAU als Ausgabe, Ton mit Pulseaudio . Bei der Installation sollten immer alle
Geräte die auch später verwendung finden angeschlossen sein.
Bei Dir Grafikkarte per HDMI Kabel am eingeschalteten TV.
Bei der Erstinstallation auch Lan,Tastatur und Maus.


Die Elkos sehen alle gut aus.
Anderes Netzteil hab ich kein passendes da. Die haben alle einen 20poligen Stecker, mein Board braucht aber 20+4.
Temperaturen:
CPU: 40°
Mobo: 41°
HDDs: 32-37°
GPU: 60-65°

Andere Graka hab ich leider keine da, bei meinen Freunden brauch ich gar nicht erst fragen, das sind alles keine PC-Bastler.
Der Graka habe ich im BIOS 512MB zugewiesen.

Ich hab aber stark die Graka im Verdacht.
Weil bei den Freezes mit der 1.0 das Bild immer einfarbig geworden ist.
Wegen der hohen Temperatur. Im alten Gehäuse war die GPU-Temp sogar noch höher.
Weil bei meinem Test mit der 5.0 der VDR immer freezed wenn der Bootvorgang abgeschlossen ist, d.h. wenn das frostige Logo kommt, und weil dann das TV-Bild kommen würde und ich behaupte mal: TV-Bild anzeigen = mehr Belastung für die Graka

An den SATA-Kabeln kann es wohl nicht liegen, denn die habe ich heute getauscht. Beim testen mit der 5.0 habe ich sda immer umgesteckt auf eine 2. SSD und die Videoplatten habe ich komplett ausgesteckt. Da waren die Kabel immer ein bisschen wacklig, deshalb habe ich jetzt nochmal neue gekauft, mit Metall-Clip am Stecker. Heute Abend getauscht und vorhin dann der Absturz, dann wirds das nicht sein.

So, jetzt haben wir mal ne komplette Fehlerbeschreibung.
Mal schaun was ihr antwortet und was ihr zu meinem Graka-Verdacht sagt.
Den Treiber 340 probieren wäre natürlich einen Versuch wert, ich hab nur Sorge, dass der VDR dann gar nicht mehr erreichbar ist, so wie es mit der 5.0 der Fall ist und ich es dann nicht mehr umstellen kann...

Gruß
chicco


Angehängte Dateien
.zip   easyinfo.zip (Größe: 151,05 KB / Downloads: 1)
Mein VDR:
M3N78-EM, Athlon II X2 240e, 2x1GB RAM G.Skill, Technisat CableStar HD 2 + Mystique CaBiX-C2, Atric-Einschalter
easyVDR 3.5
TV: Samsung RU7099 43"
Zitieren
#2
Moin chicco,

in Deinem Log fällt mir auf. (komme von der Hardwareschiene nicht hauen)

Zeile 4400 Mar 17 19:59:45 easyVDR kernel: [  11.985482] ACPI Warning: \_SB_.PCI0.IXVE.IGPU._DSM: Argument #4 type mismatch - Found [Buffer], ACPI requires [Package] (20150930/nsarguments-95)

Netzteil kannst Du auch mit 20 poligem Stecker verwenden 12V nicht vergessen. Vorher stromlos machen !!!!!!!!!
     Kondensatoren im Netzteil Sichtkontrolle.
Wie lange läuft der VDR bevor er einfriert? Genaues Fehlerbild? Bei Aufnahme, Abspielen, Kodinutzung
Kommst Du wenn eingefroren noch über das easyPortal an den VDR ran?
Kühler auf dem Onboard Grafikchip, Chipsatz ordentlich drauf. Halteklammern alle da? Neue Wärmeleitpaste? Größerer Kühler
Du hast mehrere Festplatten eingebunden. Modemkarte, Mal minimieren.
Es kann auch der RAM Speicher sein. Gleiche Module? Eingestaubt. Kann altern => läuft aus den Spezifikationen.
Ist das Gehäuse geschlossen? => Durchlüftung.
Festplatten mal geprüft. Smart Werte ausgelesen.
Cmos Batterie in Ordnung?

Mal mit einer Life CD getestet? Stresstest? Kann auch Life USB-Stick sein.

Bleib gesund.

MfG
Markus
VDR1 easyVDR 08.6: P4 2,8 GHz mit TT-Premium SAT an Sony Röhre
VDR2 easyVDR 3.0: Medion MD8800 MS-7204 P4 3,4 GHz; 2GB DDR2; 2 TB  HD; LCDProc mit VFD Display
B-PLAN easyVDR 3.0: MSI G31M MS-7279 ver4 CPU Intel Core 2 Quad Q9300; 2GB DDR2X11 Receiver; Medion FB; ASUSNvidia GT630
Test easyvdr-5-alpha-010 stable: GA-H55M-UD2H Bios F11 TX7 LGA 1156 Intel Core i3-550 3,2 GHz 4M Cache 73W CPU Mark 2829 4 GB DDR3; 4 TB HD; ASUS GT1030 => HDMI Philips 40", Marantz optisch digital vom MB, X11 Receiver; Medion FB X10 20029725Edison Optimus DVB Combo mit DVB-T2
Zitieren
#3
Hi, 
Wie schon geschrieben sind Elkos und Bios Batterie die wahrscheinlichsten Kandidaten. 

Wenn 2x Ramdrin schmeiss einen zum Test jew raus und mach mit Install cd nen memtest
Mfg Stefan
Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, Mygica t230 Stick als Tuner, nvidia Slim-GT218 512MB PCIe x1     -   v3.5-64
VDR2 in Rente
VDR3 in Rente
VDR4: MSI G31M2 v2, Intel E5200, 6" t6963c gLCD, 2GB, WD Red 4TB, 2x TT3200, ASUS GT730-SL-2GD3-BRK, mod. Digitainergeh.       -   v3.5-64
VDR5: GIGABYTE GA-G31M-S2L, Intel E5200, GT630 passiv, 2GB, 3TB, 6"  t6963c gLCD, mod. Digitainergeh.          -   v3.5-64
VDR6: MSI MS-7236, Intel E2140, GT630 passiv, 2GB, WD Green 2TB, 6" t6963c gLCD, 2x TT3200    -    v2.5-64
Hilfe gefällig? Dann brauchen wir ein easyInfo aus easyPortal!
Zitieren
#4
Hi chicco



(18.03.2020, 03:05)Oberlooser schrieb: Meine Empfehlung eine GT710 Low Profil ,passiv gekühlt von MSI. Sie belegt nur einen Slot..
Bei dem Skin Skindesigner estuary4vdr und gleichzeitigen Aufruf von systeminfo
kommt sie schon leicht ins stottern.. Aber sonst noch OK.. Auch TV HD wiedergabe.. und Kodi ..


Das hier oben habe ich etwas unverständlich geschrieben.

Das mit dem Stottern bezieht sich auf die GeForce GT 210

Die GeForce GT 710 reicht vollkommen aus.

Es sei denn Du willst später mal auf T2 umrüsten da ist es besser auf eine Geforce GT1030 > aufzurüsten.



Ich nehme an das Du ein Problem mit Deiner Onboard Grafikeinheit hast

Was Du mal Versuchen kannst .

Den Gehäuse Deckel abnehmen und einen extra Lüfter so anzubringen das er direkt auf dem

Kühlkörber des Grafikchips bläst. Vllt bring das noch etwas..



Fuer EasyVDR 3.0 --> 3.5 ist der 304.x der richtige fuer die Onboard 8xxx Grafikausgabe
340.x fuer die GT 210 -> 610.x und der 370.x fuer GT710 -->730 evtl. auch für die GT630 ???



Gruß Oberlooser
EA5 Test-VDR : Lintec Senior Gehäuse - MSI G41M-P25 Board - Intel P4 E6850 / 775 Dual Core CPU - 2x2GB DDR3 RAM - MSI GT 710 PCI-e HDMI Grafik - DVB Technisat Skystar S2 SAT PCI - 1 TB Test-HDD - Asus DRW-24D5MT DL DVD - USB-STM32 V2 Stick (36kHz) mit SMK RC6 MCE 50GB Fernbedienung - EasyVDR 5.0 Alpha ISO 010 - Softhddevice mit Pulseaudio und estuary4vdr OSD - Kodi 18.7 mit Confluence Skin
VDR-Client,s : Media MVP Scart, VIP BOX 1903, 1910 , EasyStream 0.6-18 für WIN 10, Raspberry PI 3 mit OpenElec 7.01 und TotalControl FB Code 0104 Lirc an Tsop 31238
Zitieren
#5
Hallo zusammen,

Zitat:in Deinem Log fällt mir auf. (komme von der Hardwareschiene nicht hauen)

Zeile 4400 Mar 17 19:59:45 easyVDR kernel: [  11.985482] ACPI Warning: \_SB_.PCI0.IXVE.IGPU._DSM: Argument #4 type mismatch - Found [Buffer], ACPI requires [Package] (20150930/nsarguments-95)
Das habe ich mal gegoogelt und finde Hinweise, dass nvidia sich wohl nicht an die ACPI Spezifikation hält und dass es harmlos sein soll.

Zitat:Netzteil kannst Du auch mit 20 poligem Stecker verwenden 12V nicht vergessen. Vorher stromlos machen !!!!!!!!!
Ich dachte die 4 Pins sind für die CPU? Das soll dann laufen?

Zitat:     Kondensatoren im Netzteil Sichtkontrolle.
Jep, muss ich mal machen, dazu muss ich das NT aber ausbauen...

Zitat:Wie lange läuft der VDR bevor er einfriert?
Unterschiedlich. Kann eine Stunde sein, können 2 Stunden sein, können auch 10 Stunden sein. Der VDR kann auch 10+ Stunden laufen und nicht abstürzen...

Zitat:Genaues Fehlerbild?
Aus dem nichts heraus macht der VDR einen reboot oder friert ein. Mit easyvdr 3.5 ist es meistens ein reboot. Früher mit der 1.0 war es meistens ein freeze.

Zitat:Bei Aufnahme, Abspielen, Kodinutzung
Alles

Zitat:Kommst Du wenn eingefroren noch über das easyPortal an den VDR ran?
Nein. Da geht gar nichts mehr. Kein easyPortal, keine FB, keine Tastatur, kein SVDRP, kein putty, kein ping. Alles tot.

Zitat:Kühler auf dem Onboard Grafikchip, Chipsatz ordentlich drauf. Halteklammern alle da? Neue Wärmeleitpaste? Größerer Kühler
Da bin ich grad etwas überfragt. Hab an der onboard-Graka noch nie was gemacht.

Zitat:Du hast mehrere Festplatten eingebunden.
Bei meinem Test mit der 5.0 hatte ich nur ein Platte angeschlossen, auch da gabs einen freeze. Immer wenn das frostige Logo zu sehen ist bzw. kurz danach.

Zitat:Modemkarte, Mal minimieren.
Hab keine Modemkarte drin.

Zitat:Es kann auch der RAM Speicher sein. Gleiche Module? Eingestaubt. Kann altern => läuft aus den Spezifikationen.
Ja sind 2 gleiche Module. Hab sie mal raus genommen, war nur sehr wenig Staub drauf.
Ich mach mal einen memtest, wie Stefan schon vorgeschlagen hat.

Zitat:Ist das Gehäuse geschlossen? => Durchlüftung.
Normalerweise ja, aktuell nicht. Mein Selbstbaugehäuse hab ich hier im Forum mal gezeigt, da kannst du sehen wie gelüftet wird.

Zitat:Festplatten mal geprüft. Smart Werte ausgelesen.
Auch das mach ich mal bei Gelegenheit.

Zitat:Cmos Batterie in Ordnung?
Keine Ahnung, Stefan hat auch einen Tausch vorgeschlagen. Knopfzellen hätte ich hier... verliert das Bios dann alle Einstellungen? Sollte ich vorher Screenshots/Fotos von den Einstellungen machen?

Zitat:Ich nehme an das Du ein Problem mit Deiner Onboard Grafikeinheit hast
Was Du mal Versuchen kannst .
Den Gehäuse Deckel abnehmen und einen extra Lüfter so anzubringen das er direkt auf dem
Kühlkörber des Grafikchips bläst. Vllt bring das noch etwas..
Die Idee hatte ich auch schon mal. Ich glaub das versuche ich als erstes... wie gesagt, ich hab auch die Graka im Verdacht...


Gruß
chicco
Mein VDR:
M3N78-EM, Athlon II X2 240e, 2x1GB RAM G.Skill, Technisat CableStar HD 2 + Mystique CaBiX-C2, Atric-Einschalter
easyVDR 3.5
TV: Samsung RU7099 43"
Zitieren
#6
Hi, 
Beim Knopfzellentausch wird ganz evtl das BIOS resetted. Kann bei dir aber nicht schaden default mal zu testen. Aber Fotos tun ja nicht weh. 
Beim Netzteil öffnen auf keinen Fall am Strom anschließen und auch innen NICHTS berühren! 
Mfg Stefan
Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, Mygica t230 Stick als Tuner, nvidia Slim-GT218 512MB PCIe x1     -   v3.5-64
VDR2 in Rente
VDR3 in Rente
VDR4: MSI G31M2 v2, Intel E5200, 6" t6963c gLCD, 2GB, WD Red 4TB, 2x TT3200, ASUS GT730-SL-2GD3-BRK, mod. Digitainergeh.       -   v3.5-64
VDR5: GIGABYTE GA-G31M-S2L, Intel E5200, GT630 passiv, 2GB, 3TB, 6"  t6963c gLCD, mod. Digitainergeh.          -   v3.5-64
VDR6: MSI MS-7236, Intel E2140, GT630 passiv, 2GB, WD Green 2TB, 6" t6963c gLCD, 2x TT3200    -    v2.5-64
Hilfe gefällig? Dann brauchen wir ein easyInfo aus easyPortal!
Zitieren
#7
Moinsen,

Gelengtliche Abstürze können mit vielen Dingen zusammenhängen:
- Defekter RAM. Hier mal mit Passmark memtest86 ran. https://www.memtest86.com/
- RAM verschiedener Hersteller. Trotz gleicher Spezifikationen ist das schon mal ein Problem.
- Das Netzteil versorgt das Mainboard oder eine Komponente unzureichend. Hatte auch schon Fälle, in denen eine neue Grafikkarte eingabaut wurde und das alte Netzteil damit überlastet war.
- Die Grafikkarte - sofern nicht fest auf dem Mainboard verdrahtet - sollte mal getauscht werden.

Ich weiß, das ein Teil meiner Hinweise unter Umständen Kosten verursacht, aber die Fehlersuche bei solchen Fehlerbildern ist nunmal "Try and Error".

Viel Erfolg bei der Suche.
Zitieren
#8
Hallo zusammen,

seit 3 Tagen bläst ein 140er Lüfter direkt auf die onboard-Graka.
Alle Temperaturen sind gesunken (alte Werte in Klammern):
CPU: 38° (40°)
Mobo: 33° (41°)
HDDs: 30-35° (32-37°)
GPU: 53° (60-65°)

Der Lüfter bleibt auf jeden Fall da.
Aber die Abstürze hat er leider nicht behoben.
Vorhin ist er wieder abgestürzt, gleich 2mal. Er lief stundenlang und ist abgestürzt mit einem reboot (01:33:48). Eine Viertelstunde später gleich der nächste reboot (01:51:46).
Siehe easyinfo im Anhang.

Next: Cmos Batterie tauschen und memtest

Ich werde berichten...

Gruß
chicco


Angehängte Dateien
.zip   easyinfo.zip (Größe: 150,99 KB / Downloads: 0)
Mein VDR:
M3N78-EM, Athlon II X2 240e, 2x1GB RAM G.Skill, Technisat CableStar HD 2 + Mystique CaBiX-C2, Atric-Einschalter
easyVDR 3.5
TV: Samsung RU7099 43"
Zitieren
#9
Moin,

hier mal ein Ersatzmainboard aus der Bucht.
https://www.ebay.de/itm/ASUS-M3N78-PRO-M...SwG21eYiHB

hier mal Hardare Reparatur Youtube (da werde ich langsam warm) ;-)))
https://www.youtube.com/watch?v=_sSvWKMipzA

Dein Fehlerbild sieht nach Dauerüberhitzung aus => Glaskugel.
BGA Lötstelle unter Chipsatzchip oder Grakachip defekt.

Netzteil hast Du schon geprüft- Entladen, Strom weg. Danger!!!!!

Durchbeißen
MfG
Markus
VDR1 easyVDR 08.6: P4 2,8 GHz mit TT-Premium SAT an Sony Röhre
VDR2 easyVDR 3.0: Medion MD8800 MS-7204 P4 3,4 GHz; 2GB DDR2; 2 TB  HD; LCDProc mit VFD Display
B-PLAN easyVDR 3.0: MSI G31M MS-7279 ver4 CPU Intel Core 2 Quad Q9300; 2GB DDR2X11 Receiver; Medion FB; ASUSNvidia GT630
Test easyvdr-5-alpha-010 stable: GA-H55M-UD2H Bios F11 TX7 LGA 1156 Intel Core i3-550 3,2 GHz 4M Cache 73W CPU Mark 2829 4 GB DDR3; 4 TB HD; ASUS GT1030 => HDMI Philips 40", Marantz optisch digital vom MB, X11 Receiver; Medion FB X10 20029725Edison Optimus DVB Combo mit DVB-T2
Zitieren
#10
Hallo zusammen,

mich gibts noch :-)
Hatte die letzten Wochen andere Baustellen, da hatte der VDR nicht so die hohe Prio.
Aber ich war nicht untätig, hatte nur keine Zeit um zu berichten.

Habe einen Memtest gemacht. Ergebnis: no errors

Habe in meinem Bekanntenkreis doch jemand gefunden der mir Hardware zum testen geben konnte.
Sein erster Gedanke nach meiner Fehlerbeschreibung war das NT, also hat er mir ein Thermaltake Munich 430W gegeben, aber auch damit hatte ich Abstürze.
Dann hat er mir noch eine GT 210 gegeben, die ist seit einer Woche im VDR eingebaut und ich hatte bisher keinen Absturz :-)
Was mich noch hoffnungsvoller macht: Habe mit der GT 210 nochmal ea5.0 installiert und zum laufen gebracht.
Mit der alten Graka ist die 5.0 immer nach dem booten nach dem frostigen Logo abgestürzt, reproduzierbar.

Einzige Unschönheit: die Temp von der GT 210 ist z.T. bei 60°
Liegt wohl daran, dass direkt vor dem PCIe-Slot der PCI-Slot mit der DVB-Karte ist, da ist sehr wenig Platz zwischen den Karten, nur wenige mm. Von oben bläst aber weiter der 140er Lüfter auf die Karten drauf.
Geht das auf Dauer gut? Nach meiner Recherche dürfen Grakas ein bisschen wärmer werden als die restlichen Komponenten (der Rest ist alles < 40°).
Ich muss mir aber nochmal Gedanken machen zur Belüftung von der Kiste, in der das VDR-Gehäuse eingebaut ist. Denn wenn ich die Türen von der Kiste aufmache, sinkt die Temp auf 53°

Ich warte mal noch 1-2 Wochen, wenn der VDR bis dahin weiter absturzfrei bleibt, setze ich den Thread hier auf gelöst.

Gruß
chicco
Mein VDR:
M3N78-EM, Athlon II X2 240e, 2x1GB RAM G.Skill, Technisat CableStar HD 2 + Mystique CaBiX-C2, Atric-Einschalter
easyVDR 3.5
TV: Samsung RU7099 43"
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste