Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
teilweise kein Empfang
#1
Folgendes Problem:

easyVDR 3.5
Empfang über Technisat S2-Karte
Keine Frequenzshift.
Der öffentlich rechtliche HD-Empfang funktioniert super.Servus TV Deutschland funktioniert auch problemlos. Daher sollten eigentlich alle Sender gehen.
Was aber nicht geht sind eoTV und Sky Sport News HD. eoTV sendet SD. Das sollte eigentlich mit jeder Karte gehen. Der BIldschirm ist schwarz und es kommt kein Ton. Frequenzshift habe ich schon in beide Richtungen erfolglos probiert. Bei Sky Sport News HD kommt zwitschernder Ton mit Pausen. Der Bildschirm ist schwarz und es kommen nur kleine bunte Pixel im selben Ryhtmus, wie der Ton. Also wenn kein Ton, dann schwarz und wenn Zwitscherton dann ein paar verstreute bunte Pixel. Auch hier bringt eine Änderung der Frequenz nach oben oder unten nichts.
Im Anhang mal Fotos, die die Signalstärke zeigen. Bei eoTV blinkt die CARRIER-Anzeige abwechseld rot und gelb.
Wegen eoTV hängt schon der Haussegen schief, da auf RiC mittlerweile abends Homeshopping anstelle von eoTV kommt.

Vielleicht jat ja jemand eine Idee.


Gruß  Thomas


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
Thomas

Mein easyVDR:  Version 3.0
ASUS P5B-VM, E6600, 4GB DDR2-RAM, MSI-GF210, LCD-TV per HDMI
Zitieren
#2
Du siehst doch selber, dass dein Empfang zu schlecht ist.

Was sollen dir andere dabei helfen? Bits per email senden?
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten!
while (! asleep()) sheep++;
Zitieren
#3
Warum empfange ich dann nur die beiden Sender nicht? Dann müsste ich die Probleme auf allen Sendern haben. Oder?

Thomas
Thomas

Mein easyVDR:  Version 3.0
ASUS P5B-VM, E6600, 4GB DDR2-RAM, MSI-GF210, LCD-TV per HDMI
Zitieren
#4
Warum und wieso müsstest du eigentlich selbst beantworten können.


"zwitschender Ton mit Pausen" = ein digitaler Modulator, welcher wegen Bitfehlern den PLL Lock verliert.
Wenn du gar nichts bekommst -> entweder gar kein Lock oder auf dem Transponder kommt mit diesen Pids weder Ton noch Bild -> channels.conf

Und 'dann Probleme auf allen Sendern' klingt sehr unwahrscheinlich.
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten!
while (! asleep()) sheep++;
Zitieren
#5
Alle Sender heißt für mich öffentlich rechtlich und die privaten (RTL, SAT1, Pro7, Vox, ...).
Verschlüsselte Sender, Homeshopping, Sender, die nicht in deutscher Sprache senden und Radio habe ich nicht getestet. Das schaut bei uns niemand.

Thomas
Thomas

Mein easyVDR:  Version 3.0
ASUS P5B-VM, E6600, 4GB DDR2-RAM, MSI-GF210, LCD-TV per HDMI
Zitieren
#6
Hallo,

das die Technisat SkyStar S2 Probleme macht ist ja bekannt.
Hab selbst zwei hier, eine geht nur mit Frequenz +3 die Andere benötigt bei
einzelnen Sendern Frequenz +3. Wie bereits geschrieben hat die Karte so einige Eigenheiten.
Irgendwo in den Tiefen des Forums gibt es ein paar Fred's zu der Karte.
Siehe auch https://www.vdr-portal.de/forum/index.ph...ost1267401

Gruss
Wolfgang

Zitieren
#7
Das kannte ich schon. Dort habe ich rausgelesen, dass Windows die Karte besser ansteuert, als Linux. Sprich, der Linuxtreiber ist nicht das Gelbe vom Ei. Oder habe ich da was falsch interpretiert?

Thomas
Thomas

Mein easyVDR:  Version 3.0
ASUS P5B-VM, E6600, 4GB DDR2-RAM, MSI-GF210, LCD-TV per HDMI
Zitieren
#8
Hallo,

(10.02.2019, 19:34)thomas_ftl schrieb: Sprich, der Linuxtreiber ist nicht das Gelbe vom Ei
sieht so aus! Du nutzt im Moment den Treiber im Kernel??

Gruss
Wolfgang

Zitieren
#9
Ja. Gibt es einen Link für was besseres?

Hier mal ein paar dmesg-Einträge:

Code:
[    8.196259] b2c2-flexcop: B2C2 FlexcopII/II(b)/III digital TV receiver chip loaded successfully
[    8.197680] flexcop-pci: will use the HW PID filter.
[    8.197683] flexcop-pci: card revision 2
...
[    8.212434] DVB: registering new adapter (FlexCop Digital TV device)
[    8.221550] b2c2-flexcop: MAC address = 00:08:c9:e1:a2:82
[    8.223213] CX24123: wrong demod revision: 5e
...
[    8.230699] MPU-401 device not found or device busy
...
[    8.609457] nxt200x: nxt200x_readbytes: i2c read error (addr 0x0a, err == -121)
[    8.609463] nxt200x: Unknown/Unsupported NXT chip: 00 00 00 00 00
[    8.616607] lgdt330x: i2c_read_demod_bytes: addr 0x59 select 0x02 error (ret == -121)
Einige der Zeilen gefallen mir nicht wirklich.



Thomas
Thomas

Mein easyVDR:  Version 3.0
ASUS P5B-VM, E6600, 4GB DDR2-RAM, MSI-GF210, LCD-TV per HDMI
Zitieren
#10
Hallo,

(10.02.2019, 20:03)thomas_ftl schrieb: Gibt es einen Link für was besseres?
du kannst das Paket "media-build-experimental-dkms" installieren & testen.
...da hatte ich den Treiber includiert als er noch nicht im Kernel war.
Ohne dieses Paket lief das Böse Plugin nicht mit der Karte, Sky-Sender waren nur Rosa!

Gruss
Wolfgang

Zitieren
#11
Dann probiere ich das morgen mal aus.


Thomas
Thomas

Mein easyVDR:  Version 3.0
ASUS P5B-VM, E6600, 4GB DDR2-RAM, MSI-GF210, LCD-TV per HDMI
Zitieren
#12
Moin,

lief die Konfiguration schon mal einwandfrei?
wurde etwas verändert? LNB getauscht? Multiswitch? andere Kabel? Neue Geräte?
Kabel am LNB in Ordnung? Stecker Korrorsion Feuchtigkeit
Kabel in Ordnung? Ratten, Mäuse, scharfe Knickstellen, Nägel, Renovierungsarbeiten => Cuttermesser
F-Stecker in Ordnung(Schirmgeflecht => Antennenwirkung => Ingress)? F-Buchse an der Karte in Ordnung?

Was hast Du vorher gemacht? [Bild: blush.png] Kabel gecheckt, F-Kabel Handwarm angezogen.

Mal Standalone Satellitenreceiver probiert?
Ich empfehle ein neues Kabel zu legen. => Ausschlußverfahren
Kann auch provisorisch sein.
Wie alt ist der LNB?
Ist die Empfangsschüssel optimal ausgerichtet? Mechanisch stabil montiert?
Empfangsschüssel mit Gehwegplatten auf Balkon?
Wie oft tritt das Problem auf?
Wie lange läuft der VDR wenn das Problem auftritt?
Wie gut ist die Belüftung im Gehäuse?
Wann würde der VDR das letzte mal gewartet, Updates, Kernel, Kernelversion
Bitte mal ein paar Fotos Satanlage VDR innen.

Wirbel:
Das mit den Bits per email muß ich mir merken.
Wie hast Du das Problem mit dem vorrausberechnenden Kanalwechseln gelöst? ;-)

Gruß
Markus

P.S.: durchbeissen (B-Plan dann gibts weniger Stress)
VDR1 easyVDR 08.6: P4 2,8 GHz mit TT-Premium SAT an Sony Röhre
VDR2 easyVDR 3.0: Medion MD8800 MS-7204 P4 3,4 GHz; 2GB DDR2; 2 TB  HD; LCDProc mit VFD Display; CTX944 Dual DVB-T/DVB-S; X11 Receiver; Medion FB; Nvidia GT210 an Hannspree 37" HD-Ready (1360x768); Sound: Kennwood  Digital Surround Receiver älter Optisch Digital vom MB
B-PLAN easyVDR 3.0: MSI G31M MS-7279 ver4 CPU Intel Core 2 Quad Q9300; 2GB DDR2; Edison Optimus DVB Combo; X11 Receiver; Medion FB; ASUSNvidia GT630
Test easyVDR 3.5: GA-H55M-UD2H Bios F11 TX7 LGA 1156 Intel Core i3-550 3,2 GHz 4M Cache 73W CPU Mark 2829 4 GB DDR3; 2 TB HD; ASUS GT720; X11 Receiver; Medion FB; Edison Optimus DVB Combo mit DVB-T2
Zitieren
#13
Am LNB hängen noch 2 normale Receiver. Ob da die beiden Sender kommen, muss ich mal testen.
Die Schüssel hängt seit 17 Jahren an der gleichen Stelle. Es sind auch immer noch di gleichen beiden LNB für Hotbird und Astra. An den Kabeln hat sich auch nichts verändert. Alle anderen Sender kommen ja. Bei den Privaten ist der grüne Abschnitt bei der Signalstärke fast genauso lang, wie der rote und gelbe. bei den öffentlich rechtlichen ist es meist nur ein kurzer grüner Stummel. Aber der Empfang ist absolut stabil und ohne Fehler.


Gruß Thomas
Thomas

Mein easyVDR:  Version 3.0
ASUS P5B-VM, E6600, 4GB DDR2-RAM, MSI-GF210, LCD-TV per HDMI
Zitieren
#14
(11.02.2019, 07:16)Markus Liebig schrieb: Wirbel:
Das mit den Bits per email muß ich mir merken.
Wie hast Du das Problem mit dem vorrausberechnenden Kanalwechseln gelöst? ;-)
Mit einem Smith Predictor . Wink
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten!
while (! asleep()) sheep++;
Zitieren
#15
Mango, du bist mein Held. Das Paket "media-build-experimental-dkms" war der absolute Bringer. Nach dem Installieren und einem Neustart waren alle Sender da. Alles läuft fehlerfrei. Wenn man sich allerdings die Signalstärke der Sender anschaut, dann wird überall nur noch der rote Block angezeigt. Beim Treiber aus dem Kernel ging der Balken bis in den grünen Breich. Da ich aber weder an Schüssel/LNB, noch am Kabel/Stecker etwas gemacht habe, hängt die Qualität dieser Anzeige in meinen Augen eindeutig vom Treiber ab. Ich vermute mal, dass jeder Treiber die Daten mit einem anderen Faktor versehen an das Plugin liefert.

Für mich gibt es 2 Dinge, die ich daraus gelernet habe:
  1. Der Treiber aus dem Kernel ist nicht für die Technisat S2-Karte geeignet.
  2. Die Anzeige der Signalstärke ist in Hinblick auf das Funktionieren des VDR genauso aussagekräftig, wie ein feuchter Hundepups.

Thomas
Thomas

Mein easyVDR:  Version 3.0
ASUS P5B-VM, E6600, 4GB DDR2-RAM, MSI-GF210, LCD-TV per HDMI
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste