Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[gelöst]easyVDR3.0-stable 32bit Installation
#51
(08.03.2018, 20:43)Martin schrieb: Und DVB-Treiber ?

Soll ich noch etwas testen? Meine TeVii S471 DVB-S2 im Test VDR läuft. Eine weitere Rückmeldung kann ich geben, wenn ich einen etwas älteren VDR eines Kumpels frisch gemacht habe. Weiß gerade nicht, was für eine Karte dort verbaut ist.... Mal schauen.

Gruß

Obelix
Zitieren
#52
Mir ging es um die vielen Treiberpakete die Wolfgang gebaut hat. Und dazu kann er bestimmt am besten etwas sagen ob der Kernel aus dem Screenshot noch passt.
Grüße
Martin
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten! English-Version: Don't eat yellow snow!
Meine VDRs (Spoiler klicken) 

Zitieren
#53
Hi Martin,

(08.03.2018, 23:16)Martin schrieb: Mir ging es um die vielen Treiberpakete die Wolfgang gebaut hat. Und dazu kann er bestimmt am besten etwas sagen ob der Kernel aus dem Screenshot noch passt
das Kernel-4.4.0-116 probleme macht, hatte ich hier ja beschrieben!
Treiber-Pakete für TBS DVB-Sky und media-build-experimental-dkms sollten auch mit Kernel-4.4.0-116 für 32Bit bauen.
..zumindest tun sie das mit 64Bit!
Man kann ja auch auf Kernel-4.4.0-112 downgraden
Code:
sudo apt install linux-headers-4.4.0-112 linux-headers-4.4.0-112-generic linux-image-4.4.0-112-generic linux-image-extra-4.4.0-112-generic
Wie das am schnellsten geht,ist hier beschrieben.

N8 & Gruss
Wolfgang

Zitieren
#54
Moin,
(09.03.2018, 03:01)mango schrieb: Hi Martin,

(08.03.2018, 23:16)Martin schrieb: Mir ging es um die vielen Treiberpakete die Wolfgang gebaut hat. Und dazu kann er bestimmt am besten etwas sagen ob der Kernel aus dem Screenshot noch passt
das Kernel-4.4.0-116 probleme macht, hatte ich hier ja beschrieben!
Treiber-Pakete für TBS DVB-Sky und media-build-experimental-dkms sollten auch mit Kernel-4.4.0-116 für 32Bit bauen.
..zumindest tun sie das mit 64Bit!
Man kann ja auch auf Kernel-4.4.0-112 downgraden
Code:
sudo apt install linux-headers-4.4.0-112 linux-headers-4.4.0-112-generic linux-image-4.4.0-112-generic linux-image-extra-4.4.0-112-generic
Wie das am schnellsten geht,ist hier beschrieben.

N8 & Gruss
Wolfgang

Nvidia konnte ich in meinem TestVDR nicht testen. Habe dort nur eine Intel HD 2000 zur Verfügung. Die macht grundsätzlich die bekannten Probleme aber zum Testen reicht es. In dem anderen verlinkten Thread berichtet Mandroid:

Zitat:Die DVB-Karte benötigt 1 min bis sie ein Signal anzeigt und bei umschalten zwischen 2 Bildschirmen hilft nur 1 Reboot.

Ich schließe das SAT Kabel zum Testen nicht immer an. Baulich bedingt geht das aktuell nur mit hohem Aufwand. Jedenfalls ging es gestern ohne Probleme. Zufall? Wenn aber mit  Kernel-4.4.0-116 Probleme bekannt sind, sollte eventuell doch zurück gegangen werden und neue ISOs erstellt werden. 

Gruß
Obelix
Zitieren
#55
Moin

(09.03.2018, 10:18)obelix schrieb: Wenn aber mit  Kernel-4.4.0-116 Probleme bekannt sind, sollte eventuell doch zurück gegangen werden und neue ISOs erstellt werden. 

Definitiv sollte ein Kernel Downgrade gemacht werden, da vertraue ich Wolfgang.
Also würde ich dich bitten nochmal ein ISO mit Kernel-4.4.0-112 zu erstellen.

Das könnte ich dann auch jetzt am we testen. Testsystem siehe sig 2ter vdr, also mit Nvidia und Empfang via skystar s2

Gesendet von meinem S7Edge mit Tapatalk
Mediacenter
easyVDR3.5(4.x.x 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

Zitieren
#56
Und ich würde auch mit SAT Kabel testen....
Zitieren
#57
Da kommt es jetzt auch nimmer drauf an. Der schräge Paketstand wird automatisch behoben. Dann mach ich halt noch das Downgrade. Hauptsache V3 ist ISO massig abgeschlossen...
Grüße
Martin
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten! English-Version: Don't eat yellow snow!
Meine VDRs (Spoiler klicken) 

Zitieren
#58
Hallo Martin,

(08.03.2018, 21:23)Martin schrieb: Ich hab das ISO mal nach hier geschoben und umbenannt: https://ftp.gwdg.de/pub/linux/easyvdr/3....stable.iso
Download ab heute Nacht möglich... Mit etwas Feeback könnte das auch später "stable" heissen...

Wer es eiliger hat: PN.

aber die 32bit die wir hier bearbeiten ist keine Version 3.5 sondern 3.0. Es fehlt ja ffmpeg3 / HEVC, oder?

Code:
apt-cache policy ffmpeg3
N: Paket ffmpeg3 kann nicht gefunden werden.

Angel

Gruß

Obelix
Zitieren
#59
Hi
(09.03.2018, 11:32)obelix schrieb: aber die 32bit die wir hier bearbeiten ist keine Version 3.5 sondern 3.0. Es fehlt ja ffmpeg3 / HEVC, oder?
Das wäre natürlich gut gewesen. Zumindest ist ein funktionstüchtiger Installer (iso) für 3.x 32bit ohnehin schon mal nicht schlecht.

Gruß Aaron

Gesendet von meinem S7Edge mit Tapatalk
Mediacenter
easyVDR3.5(4.x.x 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

Zitieren
#60
Hi,
(09.03.2018, 17:11)gb schrieb: Hi
(09.03.2018, 11:32)obelix schrieb: aber die 32bit die wir hier bearbeiten ist keine Version 3.5 sondern 3.0. Es fehlt ja ffmpeg3 / HEVC, oder?
Das wäre natürlich gut gewesen. Zumindest ist ein funktionstüchtiger Installer (iso) für 3.x 32bit ohnehin schon mal nicht schlecht.

Gruß Aaron

Gesendet von meinem S7Edge mit Tapatalk

Worauf ich hinaus wollte: Zitat aus der "Freigabe easyVDR V3.5 Stable":

Zitat:Das besondere ist allerdings der verbesserte VDR mit aktualisierten Plugins welcher nun dank der HEVC Decodierung auch DVB-T2 in UHD Auflösung unterstützt.
.....
.....
Update von V 3.0: FFMPEG ist eine extrem zentrale Komponente. Diese wurde getauscht, daher ist ein Update nicht vorgesehen!

Das würde ja nicht zur 3.5 32bit passen und somit müsste die ISO die wir hier gerade testen eine 3.0 bleiben und das defekte ISO ersetzen. 

Gruß

Obelix
Zitieren
#61
(10.03.2018, 14:49)obelix schrieb: Das würde ja nicht zur 3.5 32bit passen
Warum nicht, mit der richtigen Graka im System ginge das sicher auch mit der 32bit.

Irgendwo hatte ja Wolfgang im Entwickler Bereich einen Beitrag, wo man mit ein wenig Aufwand aus der 3.0 ein 3.5 machen kann. Ich hab allerdings keine GTX1080, daher lohnt es sich für mich nicht.

Wie gesagt, 4.0 32bit sehe selbst ich als Unsinn an, daher ist es mir eigentlich auch egal, ob nun 3.0 oder 3.5, Hauptsache entlich ein richtiger Abschluss für 32bit und gut.

Gruß Aaron


Gesendet von meinem S7Edge mit Tapatalk
Mediacenter
easyVDR3.5(4.x.x 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

Zitieren
#62
Seit Ubuntu 17.10 gibt es kein 32bit mehr. Das Thema hat sich für easyVDR 4.xx sowieso erledigt:

Ubuntu gibt Desktop-Variante für 32-Bit-x86-Systeme auf

Gruß

Obelix
Zitieren
#63
Mit 3.5 habt ihr recht. Daher lade ich gerade das ISO mit dem Kernel 4.4.0-112 unter den Namen *3.1* in mein persönliches Verzeichniss hoch.

Wenn sich jemand ernsthaft die Mühe macht den kompletten Umbau auf HEVC (also nicht nur neue Pakete/PPAs sondern auch die Deinstallation) herauszusuchen, wäre ich bereit auch noch das hinterher zu schieben...


PS: Da mir der Server abgeraucht ist, gibt es von mir selbst keine Test bis die Kiste wieder läuft. :-(
Grüße
Martin
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten! English-Version: Don't eat yellow snow!
Meine VDRs (Spoiler klicken) 

Zitieren
#64
Hallo Martin,
(10.03.2018, 15:44)Martin schrieb: Mit 3.5 habt ihr recht. Daher lade ich gerade das ISO mit dem Kernel 4.4.0-112 unter den Namen *3.1* in mein persönliches Verzeichniss hoch.

Wenn sich jemand ernsthaft die Mühe macht den kompletten Umbau auf HEVC (also nicht nur neue Pakete/PPAs sondern auch die Deinstallation) herauszusuchen, wäre ich bereit auch noch das hinterher zu schieben...


PS: Da mir der Server abgeraucht ist, gibt es von mir selbst keine Test bis die Kiste wieder läuft. :-(

die Pakete sind für 32bit sowieso im PPA (3-hevc-base, 3-hevc-vdr) vorhanden. Ich würde unterstützen / mir das anschauen aber ich weiß gerade nicht wo ich da anpacken müsste... Schubs mich mal in die richtige Richtung...  Wink

Gruß

Obelix
Zitieren
#65
Naja:
apt add repository xy
apt remove xy
apt install xy

Das steht alles im Forum. Vor allem im Entwickler Bereich.

Danach ist das nur noch 30 Minuten Aufwand falls es durchläuft.
Grüße
Martin
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten! English-Version: Don't eat yellow snow!
Meine VDRs (Spoiler klicken) 

Zitieren
#66
Hi,

(10.03.2018, 16:02)obelix schrieb: die Pakete sind für 32bit sowieso im PPA (3-hevc-base, 3-hevc-vdr) vorhanden.
wenn nur die PPA's eingebunden werden und dann ein Upgrade gemacht wird ist das System nicht mehr
zu gebrauchen. Es müssen zuerst Pakete installiert werden um z.B ffmpeg-2.8.X deinstallieren zu können.
...diese Pakete enthalten keine depends zu den Paketen die deinstalliert werden müsssen.
Siehe Entwicklerboard -> https://www.easy-vdr.de/thread-17889-pos...#pid173881

Gruss
Wolfgang

Zitieren
#67
Ich versuche mir gerade die Infos anzueignen und schaue mich im Entwicklerbereich um. OK, ich hatte früher mal des Öfteren Knoppix remastert aber das Vorgehen mit der Knoppix LiveCD war anders. Ihr nutzt remastersys???

Gruß
Obelix
Zitieren
#68
Nein, Ubuntu Builder. Aber das ist ja egal.

Mir geht es beispielsweise darum: Was nix kostet taugt auch nichts.
Also könnte mal ein anderer forschen wie man eine V3.0 auf V3.5 aktualisert. Ja könnte ich auch, habe aber sonst genug zu tun. Also einfach die Frage: was muss weg, was kommt dazu, das funktioniert dann oder halt nicht.
Grüße
Martin
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten! English-Version: Don't eat yellow snow!
Meine VDRs (Spoiler klicken) 

Zitieren
#69
(10.03.2018, 17:32)Martin schrieb: Nein, Ubuntu Builder. Aber das ist ja egal.

Mir geht es beispielsweise darum: Was nix kostet taugt auch nichts.
Also könnte mal ein anderer forschen wie man eine V3.0 auf V3.5 aktualisert. Ja könnte ich auch, habe aber sonst genug zu tun. Also einfach die Frage: was muss weg, was kommt dazu, das funktioniert dann oder halt nicht.

Ok, ich schaue mal. Eine Unterhaltung bezüglich ffmpeg habe ich gefunden. Ist halt ziemlich viel Info...  Smile melde mich...
Zitieren
#70
Hi,

(10.03.2018, 17:35)obelix schrieb: Ok, ich schaue mal. Eine Unterhaltung bezüglich ffmpeg habe ich gefunden
nimm den Link aus meinem Post und installiere wie beschrieben.Wenn dann alles unter 32Bit läuft,
kann man das Iso angehen.

Wenn Pakete aus meine PPA nicht installiert werden, einfach mit wget holen und mit dpkg -i
installieren.

Gruss
Wolfgang

Zitieren
#71
Hi,
(10.03.2018, 17:41)mango schrieb: Hi,

(10.03.2018, 17:35)obelix schrieb: Ok, ich schaue mal. Eine Unterhaltung bezüglich ffmpeg habe ich gefunden
nimm den Link aus meinem Post und installiere wie beschrieben.Wenn dann alles unter 32Bit läuft,
kann man das Iso angehen.

Wenn Pakete aus meine PPA nicht installiert werden, einfach mit wget holen und mit dpkg -i
installieren.

Gruss
Wolfgang

also in einer VM habe ich es gemäß dem Link am Laufen. Ich habe mich mal am ISO Versucht und da fangen die Probleme an. easyvdr und easyvdr-installer möchten sich downgraden... und ja... irgendwann stürzt der Installer ab... 

Gruß
Obelix
Zitieren
#72
Hallo Obelix,

(11.03.2018, 01:23)obelix schrieb: also in einer VM habe ich es gemäß dem Link am Laufen
wenn ffmpeg-3.3.0 und die anderen Pakete installiert sind musst du mein PPA wieder entfernen.
Code:
sudo add-apt-repository -r ppa:mango-vdr/test-hevc
Auch müssen 3-vdr-stable, 3-vdr-testing, 3-vdr-unstable, 3-base-testing und 3-base-unstable
aus der "/etc/apt/sources.list" entfernen oder kommentiert werden.

Nun in "/etc/apt/preferences.d/" eine Datei "easyvdr-hevc-stable-1003" erstellen
Inhalt:
Code:
Package: *
Pin: release o=LP-PPA-easyvdr-team-hevc-base
Pin-Priority: 1003

Package: *
Pin: release o=LP-PPA-easyvdr-team-hevc-vdr
Pin-Priority: 1003

Package: *
Pin: release o=LP-PPA-easyvdr-team-kernel-unstable
Pin-Priority: 1003

...folgendes in die "/etc/apt/sources.list" einfügen.
Code:
## hevc-base ##
deb http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/hevc-base/ubuntu trusty main
# deb-src http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/hevc-base/ubuntu trusty main

## hevc-vdr ##
deb http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/hevc-vdr/ubuntu trusty main
# deb-src http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/hevc-vdr/ubuntu trusty main

## hauppauge kernel ##
# deb http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/kernel-unstable/ubuntu trusty main
# deb-src http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/kernel-unstable/ubuntu trusty main
Jetzt ein "sudo apt update && sudo apt upgrade" und alle Pakete werden aktualisiert, auch werden die
Pakete mit entfernten depends wieder installiert. ..ebenso Paket easyvdr & easy-portal etc.
Erst jetzt ist eine aktuelle Version "easyVDR-3.5" installiert.

N8 & Gruss
Wolfgang

Zitieren
#73
Hallo Wolfgang,

ja in der VirtualBox habe ich das ja so gemacht und läuft ja auch. Ich habe versucht das in Ubuntu Builder nachzubauen. Das Problem fängt schon nach dem Importieren der ISO an. Folgende Pakete haben ein Problem:

Code:
Errors were encountered while processing:
libpam-systemd:i386
whoopsie
usb-irmp
stm32-iralarm
easyvdr-extra-depends2
E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)

Ich habe dann dennoch versucht die Pakete in der chroot Umgebung von Ubuntu Builder zu installieren, was natürlich in die Hose ging  Rolleyes und das Ganze nicht wirklich verbesserte:

Code:
eading package lists...
Building dependency tree...
Reading state information...
The following packages were automatically installed and are no longer required:
 gstreamer1.0-vaapi libgstreamer-vaapi1.0-0 libmagick++5 libva-wayland1
 libvdpau-va-gl1 vainfo vdpauinfo vdrsymbols-ttf
Use 'apt-get autoremove' to remove them.
0 upgraded, 0 newly installed, 0 to remove and 0 not upgraded.
8 not fully installed or removed.
After this operation, 0 B of additional disk space will be used.
Do you want to continue? [Y/n]
Setting up libpam-systemd:i386 (204-5ubuntu20.26) ...
initctl: Unable to connect to Upstart: Failed to connect to socket /com/ubuntu/upstart: Connection refused
invoke-rc.d: unknown initscript, /etc/init.d/systemd-logind not found.
dpkg: error processing package libpam-systemd:i386 (--configure):
subprocess installed post-installation script returned error exit status 100
Setting up usb-irmp (2.2.4-git20150611-1easyVDR0~trusty) ...
initctl: Unable to connect to Upstart: Failed to connect to socket /com/ubuntu/upstart: Connection refused
dpkg: error processing package usb-irmp (--configure):
subprocess installed post-installation script returned error exit status 1
dpkg: dependency problems prevent configuration of stm32-iralarm:
stm32-iralarm depends on usb-irmp; however:
 Package usb-irmp is not configured yet.

dpkg: error processing package stm32-iralarm (--configure):
dependency problems - leaving unconfigured
dpkg: dependency problems prevent configuration of easyvdr-extra-depends2:
easyvdr-extra-depends2 depends on usb-irmp; however:
 Package usb-irmp is not configured yet.
easyvdr-extra-depends2 depends on stm32-iralarm; however:
 Package stm32-iralarm is not configured yet.

dpkg: error processing package easyvdr-extra-depends2 (--configure):
dependency problems - leaving unconfigured
Setting up vdr-plugin-xineliboutput (1:2.0.1~git20171211-0easyVDR0~trusty) ...
No apport report written because the error message indicates its a followup error from a previous failure.
No apport report written because MaxReports is reached already
dpkg: error processing package vdr-plugin-xineliboutput (--configure):
subprocess installed post-installation script returned error exit status 1
No apport report written because MaxReports is reached already
dpkg: dependency problems prevent configuration of easyvdr-xineliboutput:
easyvdr-xineliboutput depends on vdr-plugin-xineliboutput; however:
 Package vdr-plugin-xineliboutput is not configured yet.

dpkg: error processing package easyvdr-xineliboutput (--configure):
dependency problems - leaving unconfigured
No apport report written because MaxReports is reached already
Setting up whoopsie (0.2.24.6ubuntu4) ...
initctl: Unable to connect to Upstart: Failed to connect to socket /com/ubuntu/upstart: Connection refused
invoke-rc.d: unknown initscript, /etc/init.d/whoopsie not found.
dpkg: error processing package whoopsie (--configure):
subprocess installed post-installation script returned error exit status 100
No apport report written because MaxReports is reached already
dpkg: dependency problems prevent configuration of libxineliboutput-sxfe:
libxineliboutput-sxfe depends on vdr-plugin-xineliboutput (= 1:2.0.1~git20171211-0easyVDR0~trusty); however:
 Package vdr-plugin-xineliboutput is not configured yet.

dpkg: error processing package libxineliboutput-sxfe (--configure):
dependency problems - leaving unconfigured
No apport report written because MaxReports is reached already
Errors were encountered while processing:
libpam-systemd:i386
usb-irmp
stm32-iralarm
easyvdr-extra-depends2
vdr-plugin-xineliboutput
easyvdr-xineliboutput
whoopsie
libxineliboutput-sxfe
E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)

Ich werde nachher nochmal einen neuen Versuch starten. War gestern auch schon etwas spät.

Gruß

Obelix
Zitieren
#74
Hi Obelix, du musst kein ISO bauen. Das mach ich schon.
Die Frage war ja nur nach dem Inhalt. Also ob dein System funktioniert wenn du z.B. das letzte ISO installierst und dann wie oben vorgehst ?
Grüße
Martin
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten! English-Version: Don't eat yellow snow!
Meine VDRs (Spoiler klicken) 

Zitieren
#75
Hi Martin,
(11.03.2018, 10:37)Martin schrieb: Hi Obelix, du musst kein ISO bauen. Das mach ich schon.
Die Frage war ja nur nach dem Inhalt. Also ob dein System funktioniert wenn du z.B. das letzte ISO installierst und dann wie oben vorgehst ?

ja das hat in der VirtualBox funktioniert. Habe dort keine Fehler. Wolfgang hatte in dem Link folgendes ziemlich am Schluss geschrieben:

Zitat:Sollten jetzt nach apt update && apt upgrade noch Pakete entfernt werden(autoremove) einfach nochmals deinstallieren wieder installieren!

Damit musste ich einigen Paketen auf die Sprünge helfen aber das ist ja OK.

Zum ISO: OK, wenn  du das machst. Allerdings fuchst mich das schon und allein rein in­te­r­es­se­hal­ber  würde ich das gerne mal wissen woran das hängt   Angel Wink Ich sehe das doch richtig, das ganze muss im Ubuntu Builder in der chroot Umgebung entsprechen installiert werden, oder?

Gruß

Obelix
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste