Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[GELÖST] EasyVDR2.5 mit ASR 3150M-Mainboard
#1
Hallo zusammen,

Hat jemand das AS-Rock 3150M mit easy VDR 2.5 am laufen?

Momentan verwende ich OpenElec, aber da kann ich trotz Doppel-Tuner (DD-Cine 6.5) bei einzelne Kanälen nur ein Programm aufzeichnen. Bei anderen geht es.
Außerdem  spinnt manchmal der Netzzugang  Sad und ich kann über das Netzwerk keinen aufgezeichneten Film anschauen.
Zudem ist das ganze System extrem langsam.
Das Haupt-Manko ist, dass sich beim Starten manchmal der VNSI-Clinet Aufhängt und ich dann den Rechner mehrfach reseten muss bis das Fernsehprogramm läuft. Cry 


Jetzt will ich noch mal einen Versuch mit easy-VDR starten.
Irgendwie gelang mir ende letzten Jahres die Installation nicht. Ich hatte sofort nach dem Booten des Instalations-Image von USB sofort einen Schwarzen Bildschirm gesehen. Meine Vermutung ist, dass die Installations-Routine mit der HD-TV-Ready-Auflösung (720er) nicht klarkommt.
Wenn jemand mir sagen kann, dass es das Mainboard mit der integrierten Grafikkarte läuft, habe ich ein gewichtiges Argument für einen Kauf eines neuen TV.
Ansonsten bekomme ich Probleme mit der Regierung Angel .

Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus.

Gruß,
Oliver Seidel
Zitieren
#2
Ich vermute dass am Anfang mache Ausgaben nicht sichtbar sind weil diese auf dem X-Screen 0 angezeigt werden. Du könntest an der Stelle mal den Monitor an den anderen Ausgang hängen... (VGA?)
Grüße
Martin
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten! English-Version: Don't eat yellow snow!
Meine VDRs (Spoiler klicken) 

Zitieren
#3
(14.08.2016, 08:57)Martin schrieb: Ich vermute dass am Anfang mache Ausgaben nicht sichtbar sind weil diese auf dem X-Screen 0 angezeigt werden. Du könntest an der Stelle mal den Monitor an den anderen Ausgang hängen... (VGA?)

Dein Tipp hat was gebracht Smile und nichts gebracht. Confused
Aber der Reihe nach:
1. Fernseher an HDMI
2. Monitor an VGA
3. Booten von "Ausprobieren ohne Installation" --> Ausgabe per VGA nur am "kleinen" Monitor.
4. Nach kurzer zeit beide Schwarz.
5. Kurze zeit später Ausgabe erfolgt nur noch auf dem Fernseher. (Abgeschnittenes 4:3-Format)
6. Nur die easy-VDR-Pakete aktualisiert (default)
7. Durch die Dialoge geklickt
8. Precompilierte Media-Module ausgewählt.
9. Monitor-Erkennung gestartet.
10. "Hardware wird getestet" erscheint im Fernseher
11. Fernseher wird schwarz
12. 15 min. später keine Änderung, Fernseher immer noch schwarz.

Jetzt habe ich nur den Monitor (Full-HD-Auflösung) angeschlossen.
Gleiches Vorgehen wie oben.
Jetzt Läuft die Monitor Erkennung ohne Probleme durch.
VDR gestartet ==> Bild ist Da.
Zum Ton kann ich nichts sagen, da der Monitor keine Lautsprecher hat.

Jetzt bin ich um zwei punkte klüger:
1. Das Main-Bourd tut. Soweit man 5 Min fernsehen ohne Ton mit einem Programmwechsel und einer manuell gestarteten Aufnahme  sowas sagen kann.
2. Mein alter HD-Ready-Plasma-TV geht jetzt definitiv in die Rente. Cry

Hat jemand zufällig eine Empfehlung für einen 40"-Fernseher, der nicht zu teuer ist?

Sobald ich einen neuen TV habe, werde ich eine Installation wagen.

Gruß,
Oliver Seidel
Zitieren
#4
Gut: Samsung (nicht curved !) 
http://www.ebay.de/itm/Samsung-UE48J5250...rmvSB=true

Kleiner: Mal vergleichen:
http://www.heise.de/preisvergleich/?cat=...080&sort=p

(Kannst ja z.B. begrenzen auf: JVC (13) LG (295)   Panasonic (109) Philips (151) Samsung (412) Sharp (24) Sony (102) TCL (27) Thomson (22) Toshiba (9)  )



Kenne ich nicht (kann also auch Murks sein):
http://www.ebay.de/itm/TCL-U40S6806S-101...rmvSB=true
Grüße
Martin
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten! English-Version: Don't eat yellow snow!
Meine VDRs (Spoiler klicken) 

Zitieren
#5
Sad 
Danke für die Tipps. habe mich für einen Panasonic entschieden.

Nach dem einrichten des Fernsehers, habe ich mich an die Installation des VDR gemacht.
Leider ging das gründlich schief.


Zuerst von der UEFI-Partition gebootet. Auswahl des Punktes "Instalation" in GRUB (Reines Text-Menu) gemacht. ==> Der Fernseher hat kurz gebeblinkt und bleib schwarz. Nach einigen Minuten habe ich die andere Partition gebootet. Dort gab es zum Grub ein Bild und auch dort die Installation ausgewählt. Gleiches Resultat.
Dann bin ich zu den Erweiterten Optionen gewechselt. Dort habe ich "Install stable" ausgewählt. Dort hat dann alles soweit geklappt.
Nach ca. 20 Min. wurde ich aufgefordert den Stick zu entfernen und die Returntaste zu drücken.
Habe ich auch gemacht. Das Resultat war ein Schwarzer Bildschirm. Sad
Ich hab das mal mit-gefilmt: Automatik-Boot.
Dann Dann bin ich in den Optionen-Eintrag gewechselt und habe "Ubuntu mit generic-Kernel ausgewählt: "Ubuntu_Generic".
Auch hier ein Schwarzer Bildschirm.
Mit dem Recovery-Mode bin ich dann ein paar schrittchen weiter gekommen. Aber da bin ich auch schnell fest gesteckt.
Das Filmchen hierzu ist: "Recovery"

Ich hab auch einige Bildschirme mit meinem Foto Abfotografiert.
Falls Ihr da was benötigt kann ich es auch noch hochladen.


Achtung da jeder Film ca. 250MB Groß ist, habe ich sie auf meinem HiDrive abgelegt.
Hier der Link:
https://www.hidrive.strato.com/share/jko-lr5tf6
Das Share ist vorerst mal 10 Tage offen.

Was für einen unterschied gibt es zwischen dem "Testen ohne installieren" und der Installation?
Werden da unterschiedliche X-Server-Verwendet? Oder unterschiedliche Kernel?
Bei dem Punkt "Testen ohne installieren" hatte ich gestern definitiv ein TV-Bild. und heute nach der Installation einen Schwarzen Bildschirm.
Vorallem ist Interessant, wenn ich den Grafischen GRUB auswähle, bekomme ich auch beim testen einen schwarzen Bildschirm.
Erst wenn ich den TEXT-GRUB von der UEFI-Partition boote, dann startet die Ausgabe.
So wie es aussieht wird da nur der FB verwendet und kein X.


Hat jemand von euch eine Idee was da schief gelaufen ist?

Gruß,
Oliver Seidel
Zitieren
#6
UEFI geht per Default nicht. I'm Wiki sollte es Bilder geben wie man manuell partitionieren muss damit es trotzdem geht. (Ohne EFI wäre es leichter)

Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk
Grüße
Martin
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten! English-Version: Don't eat yellow snow!
Meine VDRs (Spoiler klicken) 

Zitieren
#7
(15.08.2016, 16:36)Martin schrieb: UEFI geht per Default nicht. I'm Wiki sollte es Bilder geben wie man manuell partitionieren muss damit es trotzdem geht. (Ohne EFI wäre es leichter)
Hallo Martin,
Meist du es bringt etwas, wenn ich versuche mein BIOS vom EFI-Mode in den BIOS-Mode umschalte?
(sofern das geht)
Zitieren
#8
Das ist einfacher!

Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk
Grüße
Martin
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten! English-Version: Don't eat yellow snow!
Meine VDRs (Spoiler klicken) 

Zitieren
#9
(15.08.2016, 16:46)Martin schrieb: Das ist einfacher!

Gesendet von meinem HTC One_M8 mit Tapatalk

Ich hab mich durchs EFI-Bios geklickt.
der Kompatibilität-Modus war schon aktiviert und die anderen optionen waren auf "Nur Legacy" gestellt.
Also war ich schon im richtigen Modus.

Ich versuche morgen mal die Manuelle Partion nach dem Wiki.
Ich konnte gerade den Eintrag anwählen, aber dann wurde der Bildschirm schwarz. Sad

Gibt es einen weg eine Test-Installation auf Festplatte zu bannen?

Oliver
Zitieren
#10
(15.08.2016, 17:34)olsvse schrieb: Ich versuche morgen mal die Manuelle Partion nach dem Wiki.

So jetzt habe ich nach der Anleitung Partitioniert. Ging ganz gut.
nur bei der Installation von GRUB gab es ein Problem.
Nach dem ich den Dialog bestätigt habe, stürzte der Installer ab.
Ein klicken auf "Schließen" bringt nichts. Der Dialog schließt sich nicht.

Ich habe Fotos von den beiden Dialogen mal angehängt.

Gibt es einen manuellen weg den Fehler-Bericht zu erzeugen und zu versenden?

Oder GRUB manuell zu installieren?

Oliver
Zitieren
#11
Hallo zusammen,

ich werde langsam zum Hirsch!!!

Die Installation hat jetzt soweit geklappt.
Der erste Reboot während der Installation hat funktioniert und ich habe ein Bild und Ton bekommen.

Dann habe ich das System ordnungsgemäß heruntergefahren und neu gestartet.

Jetzt ist er hängen geblieben.
Dann habe ich aus den GRUB-Befehlen die "spalsch" und "quiet" herausgenommen.
Plötzlich ging der Systemstart. Bild kam, aber kein Ton.
Nach einem neuen Reboot hat das System wider nichts gemacht.
Jedes mal, wurde i
die initrd gestartet und abgearbeitet. Aber bei der Umschaltung auf das FB-Device ist das System hängen geblieben.
Nach einigen "vielen" versuchen hat es wieder geklappt. Wieder ohne Ton.

Ich habe jetzt ein easyvdr-Info gezogen und mal angehängt. (gezipt, wegen der andern beiden Bilder)
Bei bedarf kann ich auf dem oben genannten Link ein Video in VGA-Qualität mit einem gefilmten "hänger" ablegen. (ca 7MB)

Wie bekomme ich jetzt den Ton wieder und wie bekomme ich einen stabilen Start hin?

Oliver.

@Martin:
Soll ich einen neuen Thread aufmachen oder an dem alten weitermachen?
Zitieren
#12
Hallo

So wie ich das sehe hast du keine Nvidia und dann noch eine kleine CPU.
Wenn das überhaupt läuft dann nur mit den neuesten Treibern.
Versuche es also nochmal mit der Alpha 3.0.

Da wählst du dann für das erste keinen DVB Treiber und keine Fernbedienung.
Dann hier Posten ob Vaapi bei Video Beschleunigung erkannt wird.
Dann sehen wir weiter.

Gruß
Bleifuss
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
Zitieren
#13
(18.08.2016, 12:02)Bleifuss2 schrieb: So wie ich das sehe hast du keine Nvidia und dann noch eine kleine CPU.
Wenn das überhaupt läuft dann nur mit den neuesten Treibern.
Versuche es also nochmal mit der Alpha 3.0.

Ich könnte mal probe weise meine GTX 730 einbauen.
Momentan habe ich probe weise bei meiner OpenElec-Konfiguration die Karte probe weise heraus genommen.
Es kommt immer wieder zu Klötzchenbildung. Selten, aber es tritt auf. mit der G-Force-Karte ist mir das bisher nicht aufgefallen.

Kann ich die einfach einbauen und sie wird richtig erkannt oder muss ich dazu neu installieren?


(18.08.2016, 12:02)Bleifuss2 schrieb: Da wählst du dann für das erste keinen DVB Treiber und keine Fernbedienung.
Dann hier Posten ob Vaapi bei Video Beschleunigung erkannt wird.
Dann sehen wir weiter.

Ich hatte schon mit der 3.0er Alpha experimentiert. Da habe ich dann immer Probleme mit der TV-Karte bekommen.
das einbinden der Treiber hat immer Probleme verursacht.

Prinzipiell wurde bei der 2.5er immer VAAPI erkannt und eingerichtet.

Bei der 3.0er wurde immer auf nvidia und VDPAU erkannt. Obwohl die NVIDIA-Karte nicht eingebaut ist. Huh

Gruß,
Oliver
Zitieren
#14
Bei 2.5er kannst du die Nvidia einbauen und dann auf der Console/Terminal im Setup die Bildschirm und Ton Einstellungen durch machen.

Im Prinzip funktioniert Vaapi, ich bevorzuge jedoch VDPAU, da es gefühlt runder läuft.

Gesendet von meinem MotoG3 mit Tapatalk
Zitieren
#15
Hallo

Zitat:Ich hatte schon mit der 3.0er Alpha experimentiert. Da habe ich dann immer Probleme mit der TV-Karte bekommen.

das einbinden der Treiber hat immer Probleme verursacht.

Bei einer Cine V 6.X sollten bei der 3.0 keine Treiber installiert werden, die passenden Treiber sind im Kernel dabei.

Zitat:Bei der 3.0er wurde immer auf nvidia und VDPAU erkannt. Obwohl die NVIDIA-Karte nicht eingebaut ist.


Du kannst da vermutlich beides nehmen, VDPAU wird im Prinzip emuliert, aber ob das besser läuft ist fraglich.


Von Intel, Standard X kannst du jeder Zeit zu Nvidia wechseln. Nur von Nvidia wieder zurück geht manchmal nicht (man kann aber von Hand alles mit Nvidia deinstallieren).

Gruß
Bleifuss
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
Zitieren
#16
Smile 
Hallo zusammen,

(19.08.2016, 05:00)Bleifuss schrieb: Bei einer Cine V 6.X sollten bei der 3.0 keine Treiber installiert werden, die passenden Treiber sind im Kernel dabei.

Danke für den Tipp.

Ich habe gestern das Main-Board ausgetauscht.
Das einzige was von meinem alten System geblieben sind, sind die Festplatten und die TV-Karte.
Die Installation der ALPHA 3.0 verlief ohne Probleme.

Das bestätigt mein Verdacht, den ich im neben Thread geäußert habe. Das alte MB muss einen Schuss weg haben.
Jetzt habe ich die Idee eines Lüfter-losen Systems aufgegeben.

Ich habe jetzt ein MSI B150M MORTAR mATX-Board drin mit 8 GB DDR4-RAM und einem Intel i3-6100.

Jetzt muss noch ein bisschen fein-tuning gemacht werden.
Meine Daten-Festplatte einbinden usw.

In welches Forum sollte ich die entsprechenden Fragen stellen, falls ich da Probleme habe? Ins 3.0er oder hier und in die entsprechenden unter Foren?

Gruß Oliver
Zitieren
#17
Hallo Oliver

Zum Thema Lüfter:

http://www.enermax.de/luefter

Da gibt es 2 Kategorie T.B.Silence das sind Lüfter wo man die Drehzahl manuell einstellt.
T.B.Silence PWM das sind Lüfter die man an der Board Regelung betreibt.

Diese Lüfter hörst du nicht.

Falls du einen Standard CPU Kühler hast Lüfter herunter bauen, hast du einen Intel Boxed die Lüfter Flügel mit einem Seitenschneider abzwicken. Dann einen 120mm PWM mit Kabelbinder oder was auch immer über den CPU Kühler befestigen und am CPU Fan Stecker einstecken. Falls du eine große Grafikkarte einbaust für Spiele usw (ich habe eine 750 TI eingebaut) das selbe Spiel Lüfer runter großen Lüfter so einbauen das er den Kühlkörper anbläst und am Board einstecken. Wird die Grafikkarte heiß dann wird dein System wärmer und die Board Regelung fährt hoch. Funktioniert bei mir Prima (Gehäuse muss natürlich zu sein). Am Anfang ein paar mal prüfen ob es ausreicht.
Wenn man viel Spielt hört man den PC etwas. Ich habe 3 Lüfter drin.

Natürlich gibt es bei dem Umbau von oben immer ein Restrisiko das mal was passiert.
Ich habe das aber schon öfters so gemacht.

Zu den Fragen, die sollten dann natürlich in das 3er Forum

Gruß

Bleifuss
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
Zitieren
#18
Oder du schaust nach eine Fujitsu Esprimo E5730, hat PCIE X16, PCIE X4, 2xPCI, CPU wird passiv gekühlt, Lüfter sind nur zu hören, wenn die CPU stark belastet wird, was in Verbindung mit einer Nvidia nur vorkommt wenn man Handbrake rödeln lässt.
Mit Glück gibt's die Kiste (ohne HDD/DVD) ab €30 in der Bucht.
Serielle Schnittstelle für god old LIRC hat die Kiste auch.

Gesendet von meinem MotoG3 mit Tapatalk
Zitieren
#19
Danke für den Tipp,

Hatte allerdings beim "lokalen" Händler schon alles gekauft auch einen leisen Zusatzlüfter.
Der ist etwas teurer, als die Teile im Internet bestellt, aber dafür konnte ich sie sofort mitnehmen und eine "Beratung" bekam ich auch.

In wieweit die verbauten Lüfter stören wird sich in der nächsten zeit zeigen.

Gruß,
Oliver
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste