Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[gelöst] USB 3.0 per Automount sehr langsam
#1
Problem: USB3.0 Stick wird eingesteckt, automatisch gemountet und beim kopieren von Dateien (Aufnahmen)  auf den USB-Datenträger wird nur ein Geschwindigkeit von ~1,4 MB/s erreicht. USB3.0 sollte jedoch deutlich mehr können.

Ursache: Wenn man USB3.0 HDDs/Sticks einsteckt und diese von autofs automatisch eingehängt werden (gemountet), dann geschieht das mit der Option sync.
Die Option sync wird verwendet damit Daten sofort auf den Datenträger geschrieben werden um Datenverluste bei entfernen des Sticks ohne vorheriges aushängen (unmount) zu vermeinden.
Leider bremst die Option sync die Übertragungsrate sehr aus, von durchschnittlich 15 - 170 MB/s auf 1 - 1,4 MB/s.

Das heißt, ein Folge Raumschiff Enterprise (TOS) in SDTV (~2,4GB) benötigt
- mit sync ca. 28 Minuten
- ohne sync ca. 2 Minuten

Lösung: Wer die volle USB3.0 Geschwindigkeit nutzen möchte, der sollte in der Datei
Code:
/etc/usbmount/usbmount.conf
die Zeile
Code:
MOUNTOPTIONS="sync,noexec,nodev,noatime,nodiratime"
abändern in
Code:
MOUNTOPTIONS="noexec,nodev,noatime,nodiratime"
Zu beachten ist, dass man alle USB-Datenträger nun mit dem Befehl
Code:
pumount /dev/sde1
aushängen muss, bevor man ihn aus dem USB-Port entfernt !

Zitieren
#2
(09.07.2015, 16:30)mblaster4711 schrieb: Zu beachten ist, dass man alle USB-Datenträger nun mit dem Befehl
Code:
pumount /dev/sde1
aushängen muss, bevor man ihn aus dem USB-Port entfernt !

Hallo
Ich habe das Problem nun auch bei mir mit meinem 1. VDR in der Sig. Also mit easyVDR 3.5
In wie weit ist es jetzt nicht ratsam, einfach den Stick oder die HD ohne umount abzuziehen (meintest du wirklich pumount?)
Geht es da "nur" um Datenverlust, also vorher kopierte Daten sind wieder weg, oder kann ich damit den Stick oder die HD beschädigen?
1.VDR: Asus P8H67-V / CPU i5-2500 / 8GB RAM / GT 730 (GK208) / TS Skystar HD2 / TT S2-3200 / Haupauge-A415-HPG-WE (T45) / easyVDR 3.5
2.VDR: HP Vectra VL400 / P3 933MHz / 512MB RAM / Haupauge Nexus Ver.2.3 mit FB Nova t45 die hier 80GB HD / easyVDR 0.6.10
3.VDR: Acer M670G / Core2Duo E8400 2,336GHz / 4GB RAM  / Skystar HD2 / Zotac GT630 Zone Edition / FB Medion X10 Funk / easyVDR 2.5 (momentan außer Betrieb)
Zitieren
#3
Einen USB-STICK oder USB-HDD sollte man nie einfach abziehen. Egal ob Linux, Windows oder MacOS X.

Im schlimmsten Fall kann das OS abschmieren. Weniger schlimme Dinge sind am USB-Laufwerk: Defektes Dateisystem oder Datenverluste.

Unter Linux ziehe ich nie ein Laufwerke ohne umount ab.

Und ja ich meine PUMOUNT, weil mit umount das USB-LAUFWERK nicht ungemounted wird.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste