Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unicable-kurzfristige Aussetzer
#1
Hallo zusammen,

ich habe vor ca. einem halben Jahr auf ein Unicable LNB umgerüstet. Funtkioniert soweit einwandfrei. Habe aktuell 2 TVs angeschlossen. Die easyvdr box und einen Standard-receiver.

Bei dem Standard-receiver kann ich mich bis dato nicht erinnern mal Aussetzer gehabt zu haben, aber beim eayvdr VDR. Siehe z.B. die untere Meldung, ab incl. 17:21:43.

Woran könnte man drehen um diese Aussetzer zu verhindern?



Dec  1 17:19:39 easyVDR vdr: Selected deinterlacer for resolution 3 is not supported by HW
Dec  1 17:19:39 easyVDR vdr: video: display buffer empty, duping frame (1718/0) 0
Dec  1 17:19:39 easyVDR vdr: video: display buffer empty, duping frame (1719/0) 0
Dec  1 17:19:39 easyVDR vdr: video: display buffer empty, duping frame (1720/0) 0
Dec  1 17:19:39 easyVDR vdr: video: display buffer empty, duping frame (1721/0) 0
Dec  1 17:19:39 easyVDR vdr: video: display buffer empty, duping frame (1722/0) 0
Dec  1 17:19:39 easyVDR vdr: video: display buffer empty, duping frame (1723/0) 0
Dec  1 17:19:39 easyVDR vdr: video: display buffer empty, duping frame (1724/0) 0
Dec  1 17:19:39 easyVDR vdr: video: display buffer empty, duping frame (1725/0) 0
Dec  1 17:19:39 easyVDR vdr: video: display buffer empty, duping frame (1726/0) 0
Dec  1 17:20:38 easyVDR vdr: video: decoder buffer empty, duping frame (1717/456) 0 v-buf
Dec  1 17:21:43 easyVDR vdr: audio/alsa: wait underrun error? 'Datenübergabe unterbrochen (broken pipe)'
Dec  1 17:22:38 easyVDR vdr: video: decoder buffer empty, duping frame (1851/6086) 0 v-buf
Dec  1 17:23:08 easyVDR vdr: [3051] connect from 127.0.0.1, port 60834 - accepted
Dec  1 17:23:11 easyVDR vdr: [3051] closing SVDRP connection
Dec  1 17:23:21 easyVDR vdr: [3590] systeminfo: Action end
Asus P8H61M So.1155,Intel Core i3 2120T, 320GBHDD, 4GB Arbeitsspeicher,  TV-Karten: tbs 6902 dual dvb s2, Atric_IR-Einschalter mit TBS Fernbedienung, Gehäuselüfter/Lüfter 120x120x25mm Scythe Slip Stream SY1225SL12L 800rpm

Zitieren
#2
Mir ist eingefallen, daß ich 2 Dinge verändert hatte. Einmal unicable und die dual-tuner Karte mit einem 2. Sat Kabel versorgt. Somit jetzt twin tuner. Habe jetzt mal zwei Wochen nur mit einem Kabel betrieben und keine Aussetzer gehabt. Gerade wieder das 2. Kabel angeschraubt und es hat nicht lange gedauert und der erste Aussetzer war wieder da. Jemand eine Idee, woran das liegen kann? Ansonsten funktioniert alles. Beide Tuner, Aufnehmen etc.., aber eben diese immer wiederkehrenden Aussetzer.....

Folgende Infos zu der Uncalble-Anlage/ Einstellung:

Unicable II TM
Programmierbarer LNB mit 32 UB
Model: IDLU-32UL40-UNBOO-OPP

Infos aus diseqc.conf
S19.2E 11700 V 9750 t V W10 S0 [E0 10 5A 00 00] W10 v
S19.2E 99999 V 10600 t V W10 S1 [E0 10 5A 00 00] W10 v
S19.2E 11700 H 9750 t V W10 S2 [E0 10 5A 00 00] W10 v
S19.2E 99999 H 10600 t V W10 S3 [E0 10 5A 00 00] W10 v
S13.0E 11700 V 9750 t V W10 S4 [E0 10 5A 00 00] W10 v
S13.0E 99999 V 10600 t V W10 S5 [E0 10 5A 00 00] W10 v
S13.0E 11700 H 9750 t V W10 S6 [E0 10 5A 00 00] W10 v
S13.0E 99999 H 10600 t V W10 S7 [E0 10 5A 00 00] W10 v

Infos aus scr.conf
0 1210
1 1420
Asus P8H61M So.1155,Intel Core i3 2120T, 320GBHDD, 4GB Arbeitsspeicher,  TV-Karten: tbs 6902 dual dvb s2, Atric_IR-Einschalter mit TBS Fernbedienung, Gehäuselüfter/Lüfter 120x120x25mm Scythe Slip Stream SY1225SL12L 800rpm

Zitieren
#3
Hi, 
Was sagt Femon (Signalinformationen)dazu? 
Mit links rechts sind die Tuner durchzuschalten... 

Was sagt das syslog? 
Bitte ein easyinfo posten.
Hast du mal das Kabel vom Satreceiver am VDR versucht und umgekehrt? 
PC Tuner sind leider oft weniger empfindlich als Receiver... 
Sind die Probleme auch in Aufzeichnungen an derselben Stelle? 
Mfg Stefan
Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, Mygica t230 Stick als Tuner, nvidia Slim-GT218 512MB PCIe x1     -   v3.5-64
VDR2 in Rente
VDR3 in Rente
VDR4: MSI G31M2 v2, Intel E5200, 6" t6963c gLCD, 2GB, WD Red 4TB, 2x TT3200, ASUS GT730-SL-2GD3-BRK, mod. Digitainergeh.       -   v3.5-64
VDR5: GIGABYTE GA-G31M-S2L, Intel E5200, GT630 passiv, 2GB, 3TB, 6"  t6963c gLCD, mod. Digitainergeh.          -   v3.5-64
VDR6: MSI MS-7236, Intel E2140, GT630 passiv, 2GB, WD Green 2TB, 6" t6963c gLCD, 2x TT3200    -    v2.5-64
Hilfe gefällig? Dann brauchen wir ein easyInfo aus easyPortal!
Zitieren
#4
Photo 
Moin,

wie sieht die Verkabelung genau aus? Kabellängen? Stecker fachgerecht montiert? (Ich seh das von hier aus)
Feuchtigkeit am LNB Anschlußkabel? O Ring? siehe Foto (hatte auch aussetzter)[img]C:F-Stecker Korrosion[/img]
[Bild: photo.png]
Unicable Frequenz richtig eingestellt?
Habe im Moment viele Fälle schlechter, gar kein Empfang. => Kabel nachgesetzt zu 90% Erfolg.
Sonst mal neues Kabel vom LNB direkt zum VDR legen und Testen (macht sich über Weihnachten ganz toll).


Ich wünsche allen einen Guten Empfang. Oder einfach mal ein gutes Buch lesen.
Never Change a running System (vor Weihnachten)

MfG
Markus

Wir haben hier genug Experten, wir brauchen einen vom Fach.
Wie Nachhaltig ist das?
Bestell mal eine "Neue" Welt bei Amazon.
Habt Ihr einen B Plan?
VDR1 easyVDR 08.6: P4 2,8 GHz mit TT-Premium SAT an Sony Röhre
VDR2 easyVDR 3.0: Medion MD8800 MS-7204 P4 3,4 GHz; 2GB DDR2; 2 TB  HD; LCDProc mit VFD Display; CTX944 Dual DVB-T/DVB-S; X11 Receiver; Medion FB; Nvidia GT210 an Hannspree 37" HD-Ready (1360x768); Sound: Kennwood  Digital Surround Receiver älter Optisch Digital vom MB
B-PLAN easyVDR 3.0: MSI G31M MS-7279 ver4 CPU Intel Core 2 Quad Q9300; 2GB DDR2; Edison Optimus DVB Combo; X11 Receiver; Medion FB; ASUSNvidia GT630
Test easyVDR 3.5: GA-H55M-UD2H Bios F11 TX7 LGA 1156 Intel Core i3-550 3,2 GHz 4M Cache 73W CPU Mark 2829 4 GB DDR3; 2 TB HD; ASUS GT1030; X11 Receiver; Medion FB; Edison Optimus DVB Combo mit DVB-T2
Zitieren
#5
@Markus: Bilder kann ich leider nicht öffnen.

Ich beschränke mich jetzt erstmal auf den VDR.

Kabel:
50m PremiumX DELUXE PRO Koaxial Kabel SCHWARZ 135dB 5-Fach geschirmt, reines Kupfer 50 Meter SAT Antennenkabel 135dB
PremiumX BASIC PRO Gold-Line Koaxial Kabel 135dB 5-Fach geschirmt 50 Meter SAT Antennenkabel

Kabellänge ca. 10m.
Unter Femon gegen 16:00Uhr, ARD:
#0:
STR 77%
SNR 100%

#1:
STR 75%
SNR 100%

Aussetzer in Aufzeichnungen? Weiß ich noch nicht. Muß ich verfolgen.
Hast du mal das Kabel vom Satreceiver am VDR versucht und umgekehrt? Noch nicht.


Hatte gelesen, daß der am weitest entfernteste Receiver die niedrigste Frequenz bekommen soll. Habe das mal heute Vormittag ausprobiert und die Frequenz folgendermaßen vergeben(im Anhang das Datenblatt vom LNB). Logischerweise müßten ja dann die höchsten frequenzen an den ersten Receiver vergeben werden.

VDR:
2 1680
3 2040

Gekaufter Receiver:
5 984


Danach hatte ich dann folgenden Aussetzer(=>.....audio/alsa: wait underrun error? 'Daten....) Gekaufter receiver war ausgeschaltet.
Habe jetzt nach
0 1210
1 1420
zurückgestellt. Bislang noch kein Aussetzer. Sollte nochmal vorkommen hänge ich easyinfo mit ran, falls die unteren Infos nicht ausreichen sollten.


Dec 19 10:27:50 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 4779 bytes
Dec 19 10:27:51 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 2803 bytes
Dec 19 10:27:51 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 1891 bytes
Dec 19 10:27:51 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 7683 bytes
Dec 19 10:27:52 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 99 bytes
Dec 19 10:27:53 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 8179 bytes
Dec 19 10:27:53 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 10899 bytes
Dec 19 10:27:53 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 1155 bytes
Dec 19 10:27:55 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 4979 bytes
Dec 19 10:27:56 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 8139 bytes
Dec 19 10:27:57 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 331 bytes
Dec 19 10:27:59 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 787 bytes
Dec 19 10:27:59 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 7619 bytes
Dec 19 10:28:00 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 1387 bytes
Dec 19 10:28:01 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 123 bytes
Dec 19 10:28:02 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 587 bytes
Dec 19 10:28:02 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 1371 bytes
Dec 19 10:28:03 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 5907 bytes
Dec 19 10:28:03 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 355 bytes
Dec 19 10:28:06 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 13307 bytes
Dec 19 10:28:10 easyVDR vdr: audio/alsa: wait underrun error? 'Datenübergabe unterbrochen (broken pipe)'
Dec 19 10:28:12 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 9875 bytes
Dec 19 10:28:13 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 3283 bytes
Dec 19 10:28:13 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 15027 bytes
Dec 19 10:28:13 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 2603 bytes
Dec 19 10:28:14 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 11275 bytes
Dec 19 10:28:14 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 923 bytes
Dec 19 10:28:14 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 6435 bytes
Dec 19 10:28:15 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 723 bytes
Dec 19 10:28:15 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet 5275 bytes
Dec 19 10:28:16 easyVDR vdr: [softhddev] empty video packet


Angehängte Dateien
.pdf   5278 SP-IDLU-32UL40-UNBOO-OPP(EnV060318).pdf (Größe: 832,01 KB / Downloads: 4)
Asus P8H61M So.1155,Intel Core i3 2120T, 320GBHDD, 4GB Arbeitsspeicher,  TV-Karten: tbs 6902 dual dvb s2, Atric_IR-Einschalter mit TBS Fernbedienung, Gehäuselüfter/Lüfter 120x120x25mm Scythe Slip Stream SY1225SL12L 800rpm

Zitieren
#6
So, und wieder ein Aussetzer bei 20:08 Uhr. im Anhang easyinfo
Asus P8H61M So.1155,Intel Core i3 2120T, 320GBHDD, 4GB Arbeitsspeicher,  TV-Karten: tbs 6902 dual dvb s2, Atric_IR-Einschalter mit TBS Fernbedienung, Gehäuselüfter/Lüfter 120x120x25mm Scythe Slip Stream SY1225SL12L 800rpm

Zitieren
#7
Hm, aber jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher, ob das mit unicable & twintuner zusammenhängt....

https://www.digital-eliteboard.com/threa...ng.373039/
https://www.easy-vdr.de/archive/index.ph...14858.html
Asus P8H61M So.1155,Intel Core i3 2120T, 320GBHDD, 4GB Arbeitsspeicher,  TV-Karten: tbs 6902 dual dvb s2, Atric_IR-Einschalter mit TBS Fernbedienung, Gehäuselüfter/Lüfter 120x120x25mm Scythe Slip Stream SY1225SL12L 800rpm

Zitieren
#8
Moin,
danke für Deine Antwort.
Sorry hab das Bild jetzt noch mal als Anhang hinzugefügt.

Du hast 10 Meter Kabel.
PremiumX DELUXE PRO (Toller Marketingname) Habe ich noch nicht verarbeitet. Wer ist der Hersteller? Hoffentlich Halogenfrei. Brandschutz usw. Kann Dein (Euer) Leben von abhängen!

Technische Daten
Innenleiter ø mm, Material 1,13 - reines Kupfer
Isolation ø mm, Material 4,9 Zell PE
1. Schirm Folie Kupfer-Folie
2. Schirmgeflecht, Material 64 x 0,12  Kupfer
3. Schirm Folie Kupfer-Folie
4. Schirmgeflecht, Material 64 x 0,12 Kupfer
5. Schirm Folie Kupfer-Folie
Mantel ø mm, Material/Farbe 7,5 PVC/schwarz (alle wichtigen Filme beginnen mit schwarz)
 
Dämpfung bei (20 ºC in dB/100m):
 
100 MHz 4,9 dB
200 MHz 6,7 dB
300 MHz 8,5 dB
500 MHz 11,9 dB
800 MHz 15,3 dB
1000 MHz 17,4 dB
1350 MHz 21,3 dB
1750 MHz 23,9 dB
2050 MHz 27,3 dB
 
Wellenwiderstand 75 
Schirmungsmaß > 135 dB
Verkürzungsfaktor v/c 0,80min.
Biegeradius mm 40

Hast Du noch irgendelche SAT & BK-Verteiler - x-fach Splitter - voll geschirmt - unicable & HD tauglich zum verteilen des Signals eingebaut?

Sind irgendwelche Hindernisse Bäume Sträucher Baukräne vor der Satelittenschüssel?

F-Stecker in Ordnung(Schirmgeflecht => Antennenwirkung => Ingress)? F-Buchse an der Karte in Ordnung?

Ich empfehle ein neues Kabel zu legen. => Ausschlußverfahren
Kann auch provisorisch sein.
Wie alt ist der LNB?
Ist die Empfangsschüssel optimal ausgerichtet? Mechanisch stabil montiert?
Empfangsschüssel mit Gehwegplatten auf Balkon?
Fensterdurchführungen?
Wie oft tritt das Problem auf?
Wie lange läuft der VDR wenn das Problem auftritt?
Wie gut ist die Belüftung im Gehäuse?
Wann wurde der VDR das letzte mal gewartet, Updates, Kernel, Kernelversion
Bitte mal ein paar Fotos Satanlage VDR innen.


MfG
Markus


Angehängte Dateien
.jpg   F-Stecker Korrosion.JPG (Größe: 23,08 KB / Downloads: 4)
VDR1 easyVDR 08.6: P4 2,8 GHz mit TT-Premium SAT an Sony Röhre
VDR2 easyVDR 3.0: Medion MD8800 MS-7204 P4 3,4 GHz; 2GB DDR2; 2 TB  HD; LCDProc mit VFD Display; CTX944 Dual DVB-T/DVB-S; X11 Receiver; Medion FB; Nvidia GT210 an Hannspree 37" HD-Ready (1360x768); Sound: Kennwood  Digital Surround Receiver älter Optisch Digital vom MB
B-PLAN easyVDR 3.0: MSI G31M MS-7279 ver4 CPU Intel Core 2 Quad Q9300; 2GB DDR2; Edison Optimus DVB Combo; X11 Receiver; Medion FB; ASUSNvidia GT630
Test easyVDR 3.5: GA-H55M-UD2H Bios F11 TX7 LGA 1156 Intel Core i3-550 3,2 GHz 4M Cache 73W CPU Mark 2829 4 GB DDR3; 2 TB HD; ASUS GT1030; X11 Receiver; Medion FB; Edison Optimus DVB Combo mit DVB-T2
Zitieren
#9
Wie verteilst du das Antennensignal, du hast ja mehrere Receiver am Kabel? Jedesmal, wenn du mit einem passiven Splitter aufteilst, hast du deutliche Verluste.

10m Kabel sind dagegen kein Problem.
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten!
while (! asleep()) sheep++;
Zitieren
#10
Erstmal ein frohes Neues!

Seit einigen Tagen lief der VDR nicht. Davor hatte es keine Aussetzer gegeben. Hatte den VDR gegen 21:00 Uhr eingeschaltet und zack, da kam wieder

Jan 2 23:21:27 easyVDR vdr: audio/alsa: wait underrun error? 'Datenübergabe unterbrochen (broken pipe)'



Hast Du noch irgendelche SAT & BK-Verteiler - x-fach Splitter - voll geschirmt - unicable & HD tauglich zum verteilen des Signals eingebaut?
Zum VDR: ein Splitter nach der Antenne und ein 2. für die Twin-Karte. Splitter: Axing SVE 2-01

Sind irgendwelche Hindernisse Bäume Sträucher Baukräne vor der Satelittenschüssel?
Nein


F-Stecker in Ordnung(Schirmgeflecht => Antennenwirkung => Ingress)? F-Buchse an der Karte in Ordnung?
Bin sorgfältig vorgegangen


Ich empfehle ein neues Kabel zu legen. => Ausschlußverfahren Kann auch provisorisch sein.
Wäre eine Option.
Wie alt ist der LNB?
Halbes Jahr

Ist die Empfangsschüssel optimal ausgerichtet? Mechanisch stabil montiert?
Ja.

Empfangsschüssel mit Gehwegplatten auf Balkon?
Nein

Fensterdurchführungen?
nein

Wie oft tritt das Problem auf?
Längere zeit nicht, aber trat grad wieder auf.

Wie lange läuft der VDR wenn das Problem auftritt?
Heute ca. 2.5 Std.

Wie gut ist die Belüftung im Gehäuse?
Oben offen. CPU&MB aktuell 33°C

Wann wurde der VDR das letzte mal gewartet, Updates, Kernel, Kernelversion
Habe jetzt mal update angeklickt. Hoffe es wird mir nix zerschossen.....

Bitte mal ein paar Fotos Satanlage VDR innen.
Evtl. später.
Asus P8H61M So.1155,Intel Core i3 2120T, 320GBHDD, 4GB Arbeitsspeicher,  TV-Karten: tbs 6902 dual dvb s2, Atric_IR-Einschalter mit TBS Fernbedienung, Gehäuselüfter/Lüfter 120x120x25mm Scythe Slip Stream SY1225SL12L 800rpm

Zitieren
#11
Moin NickNick,

Frohes Neues Jahr.
Danke für Deine Antworten.

Wie groß ist Deine SAT Schüssel?
Schlechtwetterreserve?

Hast Du noch irgendelche SAT & BK-Verteiler - x-fach Splitter - voll geschirmt - unicable & HD tauglich zum verteilen des Signals eingebaut?

Zum VDR: ein Splitter nach der Antenne und ein 2. für die Twin-Karte. Splitter: Axing SVE 2-01 2 fach Sat Verteiler 7dB
                     Frequenzbereich                                                      5…2400 MHz
                     Schirmungsmaß gemäß EN 50083-2/A1               > 90 dB
                     Verteilung                                                                 2-fach
                     Verteildämpfung @ 5…862 MHz                            ≤ 5,5 dB
                     Verteildämpfung @ 950…1750 MHz                      ≤ 6,5 dB
                     Verteildämpfung @ 1750…2400 MHz                    ≤ 7,5 dB
                     Rückflussdämpfung Eingang @ 5…862 MHz          ≥ 15 dB
                     Rückflussdämpfung Eingang @ 950…1750 MHz    ≥ 12 dB
                     Rückflussdämpfung Eingang @ 1750…2400 MHz  ≥ 12 dB
                     Rückflussdämpfung Ausgang @ 5…862 MHz         ≥ 10 dB
                     Rückflussdämpfung Ausgang @ 950…1750 MHz   ≥ 8 dB
                     Rückflussdämpfung Ausgang @ 1750…2400 MHz ≥ 8 dB
                     Entkopplung @ 5…862 MHz                                  ≥ 22 dB
                     Entkopplung @ 950…1750 MHz                            ≥ 20 dB
                     Entkopplung @ 1750…2400 MHz                          ≥ 15 dB
                     DC-Durchlass                                                         ✔
                     Anschlüsse                                                              F
                     Maße (B × H × T)                                                  ca. 67 × 55 × 30 mm

Schema:                                                                   -----------------------TV
                                                           -----------------| Splitt
   Satelitenschüssel ->LNB Unicable ----|  Splitt            --------------VDR Twin
                                                           -----------VDR

Vorschlag Axing SVE 3-01 3-fach SAT-Verteiler | 5…2400 MHz 10dB einkabeltauglich (Montage dicht am LNB)
Alles gut geerdet?

Wie gut ist die Belüftung im Gehäuse?
Oben offen?. CPU&MB aktuell 33°C (Sensorwerte)
Gehäuse Lüfter vorhanden.
Wenn Deiine Gehäuseabdeckung fehlt, kann es keinen ordentlichen Luftstrom an den warmen Komponeneten geben.
=> SAT Karte, Festplatte, Spannungsregler Mainboard, Grafikkarte, Netzteil.


Wie lange läuft der VDR wenn das Problem auftritt?
Heute ca. 2.5 Std.
Wie war das Wetter bei Euch? Strömender Regen, Schneefall, Sonne

=> Ich tippe mal auf thermisches Problem (Glaskugel). Tuner läuft bei Erwärmung aus dem optimalen Arbeitsbereich.
Der VDR soll nur maximal 2,5 Std. laufen (ist eventuell ein Hardware - oder Programmfeature) ;-)

Kann auch sein, daß Deine Grafikkarte wegen schlechter Kühlung stirbt.

MfG
Markus

P.S.: durchbeißen
VDR1 easyVDR 08.6: P4 2,8 GHz mit TT-Premium SAT an Sony Röhre
VDR2 easyVDR 3.0: Medion MD8800 MS-7204 P4 3,4 GHz; 2GB DDR2; 2 TB  HD; LCDProc mit VFD Display; CTX944 Dual DVB-T/DVB-S; X11 Receiver; Medion FB; Nvidia GT210 an Hannspree 37" HD-Ready (1360x768); Sound: Kennwood  Digital Surround Receiver älter Optisch Digital vom MB
B-PLAN easyVDR 3.0: MSI G31M MS-7279 ver4 CPU Intel Core 2 Quad Q9300; 2GB DDR2; Edison Optimus DVB Combo; X11 Receiver; Medion FB; ASUSNvidia GT630
Test easyVDR 3.5: GA-H55M-UD2H Bios F11 TX7 LGA 1156 Intel Core i3-550 3,2 GHz 4M Cache 73W CPU Mark 2829 4 GB DDR3; 2 TB HD; ASUS GT1030; X11 Receiver; Medion FB; Edison Optimus DVB Combo mit DVB-T2
Zitieren
#12
Ich hatte mich schonmal einst durchgebissen. Irgendein ständig auftauchender zero error. Vieles wurde vermutet, wie z.B. thermische Überhitzung der Graka etc.. aber schlußendlich war es das Thema USB-Empfänger mit Fernbedienung. Dann einen Atric-Empfänger über COM und alles war jut. Soviel um Thema durchbeißen ;-)

Sat Schüssel ist eine Gibertini OP 85 mit ausreichend Reserve. Wetter gestern war "nur" bedeckt.

Wie schon gesagt habe ich auch einen Vergleich. Und zwar den gekauften Receiver. Die Leitung ist länger und es sind 3x 2-fach
Splitter dazwischen und bislang noch überhaupt keine Aussetzer. Das macht mich halt stutzig. Somit müßte doch eigentlich
die Infrastruktur i.o. sein.

Bei mir ist keine extra Graka verbaut. Läuft über GPU von Intel Core i3 2120T. Und die Twin-Tuner-Karte habe ich extra mit einem separaten Lüfter ausgerüstet. der pustet direkt drauf.
Asus P8H61M So.1155,Intel Core i3 2120T, 320GBHDD, 4GB Arbeitsspeicher,  TV-Karten: tbs 6902 dual dvb s2, Atric_IR-Einschalter mit TBS Fernbedienung, Gehäuselüfter/Lüfter 120x120x25mm Scythe Slip Stream SY1225SL12L 800rpm

Zitieren
#13
>> Sat Schüssel ist eine Gibertini OP 85 mit ausreichend Reserve.

Deine Reserve hast du ja nun in deinen Splittern mehr als verbraucht: mehr als 17dB Dämpfung bis zum zweiten VDR.
Splitter sollten nicht in Serie geschaltet werden, da sich die Dämpfungen so addieren. Und die Dämpfung deiner Splitter ist obendrein höher als nötig.

Vielleicht wäre mit vier Empfängern (TV, VDR1, VDR2inp1, VDR2inp2) eine Installation mit -> Sat Durchgangsdosen <- empfehlsam.
Dann hätten alle Receiver den gleichen Antennenpegel.

Auf jeden Fall solltest du beim VDR am letzten Zipfel des Stranges mal die Signalpegel anschauen, da dürfte bei deiner Verteilung viel zu wenig ankommen.
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten!
while (! asleep()) sheep++;
Zitieren
#14
Wenn nicht in Serie, dann parallel? Resp., wenn die Infrastruktur es hergibt, nur mit Durchgangsdosen durchschleifen, was am besten wäre,wegen der geringsten Dämpfung?

Durchgangsdosen ist nicht vollständig möglich. Nach dem LNB wird ein Splitter benötigt. Aber wenn schon Splitter, dann am besten einen 3-fachen, wie von Markus empfohlen, weil dieser weniger Dämpfung hat, als zwei 2-fach Splitter bis zum VDR? Müßte somit noch eine 2. Leitung vom 3-fach Splitter zur Twin-Tuner-Karte verlegen. Somit hätte ich einen Splitter weniger. Oder so belassen, und anstatt Splitter für Twin-Tuner-Karte eine Durchgangsdose?

Passen meine Schlußfolgerungen?

Aktuelle Splitter: Axing SVE 2-01. Gibt es Splitter mit weniger Dämpfung resp. welche kann man nehmen?
Asus P8H61M So.1155,Intel Core i3 2120T, 320GBHDD, 4GB Arbeitsspeicher,  TV-Karten: tbs 6902 dual dvb s2, Atric_IR-Einschalter mit TBS Fernbedienung, Gehäuselüfter/Lüfter 120x120x25mm Scythe Slip Stream SY1225SL12L 800rpm

Zitieren
#15
Moin Nickinicki,

Danke für Deine Antwort.
Nochmal zum mitschreiben.
Du hast 3 Stck. 2 fach Splitter in Deiner Anlage?
10 Meter Sat Kabel?
Wie ist das Räumlich verlegt? Meterangaben
 
Schema (Glaskugel):
                                                                                               3m              ------- TV
                                                                       7m        -----------------------|
                                                       1m  -----------------| Splitt                    ----------VDR 2 Twinp2
   Satelitenschüssel ->LNB Unicable ------|  Splitt            ---------------------------------VDR 2 Twinp1
                                                             -----------VDR1

Splitter mit weniger Dämpfung?!? nicht Dein Ernst.

Wo soll ich anfangen zu erklären.
Antennenbau, Errichtung ist eine Kunst für sich.
Wie Wirbel schon schrieb ist es keine gute Idee Splitter hintereinander zu Schalten. Und das noch im Unicable Betrieb.
Zu Analogzeiten hättest Du ein krisseliges (verschneites) Bild gehabt. Bei Digital hast Du Signal oder auch nicht. Aussetzter oder Störungen sind schwer einzugrenzen. Schon mal etwas von Ingres gehört?
Ohne ein Messgerät kommst Du nicht weiter.
Man Frau Diverses kann sowas auch ausrechnen. Handwerklich ordentlich montiert. Sollte in der Praxis überprüft werden.

Tipps: Kabel kurz halten, keine Spulenbildung, gute F-Stecker (Kompressionstecker), Erdung

Hänge mal Werbeblatt für Planung als PDF mit an (ist von Fachleuten für Fachleute) Du bist vom Fach?

MfG
Markus
VDR1 easyVDR 08.6: P4 2,8 GHz mit TT-Premium SAT an Sony Röhre
VDR2 easyVDR 3.0: Medion MD8800 MS-7204 P4 3,4 GHz; 2GB DDR2; 2 TB  HD; LCDProc mit VFD Display; CTX944 Dual DVB-T/DVB-S; X11 Receiver; Medion FB; Nvidia GT210 an Hannspree 37" HD-Ready (1360x768); Sound: Kennwood  Digital Surround Receiver älter Optisch Digital vom MB
B-PLAN easyVDR 3.0: MSI G31M MS-7279 ver4 CPU Intel Core 2 Quad Q9300; 2GB DDR2; Edison Optimus DVB Combo; X11 Receiver; Medion FB; ASUSNvidia GT630
Test easyVDR 3.5: GA-H55M-UD2H Bios F11 TX7 LGA 1156 Intel Core i3-550 3,2 GHz 4M Cache 73W CPU Mark 2829 4 GB DDR3; 2 TB HD; ASUS GT1030; X11 Receiver; Medion FB; Edison Optimus DVB Combo mit DVB-T2
Zitieren
#16
@nickinicki: Warum muss unbedingt hinter dem LNB ein 1:2 Teiler hin? Genau dort tut er dir am meisten weh.
Jeder Teiler dividiert die ankommende Leistung mindestens durch zwei (= 3+dB), in deinem Fall mit zusätzlichen weiteren 4dB Verlust.


Was gutes daneben auch, dein Kabel kann bleiben - solange du das im feuchtigkeits- und UV-geschützten Innenbereich verlegt ist.
Für außen ist das Kabel schlecht geeignet, denke ich. Oder alle ~5 Jahre außen wechseln. Ich seh grad an Markus Beitrag, du hast drei Splitter in Serie?

Wir können ja nur blind raten, aber das denke ich:
Die Umstellung auf Durchgangsdosen würde dein Problem komplett lösen (wenn wir nicht alle gerade einem andren Problem ungewollt folgen) bzw. dahinter ein gelöst Häkchen machen und nach weiteren schauen lassen..

Code:
SATIP_LNB -> Durchgangsdose_10dB ->  Durchgangsdose_10dB -> Durchgangsdose_8dB -> Enddose_7dB
                          |                                           |                                    |                                     |
                      VDR_1                                  Receiver                           VDR2_Inp1                     VDR2_Inp2

Zur Info warum..
  • VDR_1 würde den Pegel deines LNB abzüglich 10dB bekommen
  • Receiver würde den Pegel deines LNB abzüglich (10+1,5)dB bekommen
  • VDR2_Inp1 würde den Pegel deines LNB abzüglich (8+1,5+1,5)dB bekommen
  • VDR2_Inp2 würde den Pegel deines LNB abzüglich (7+1,5+1,5+2)dB bekommen
  • Falls *alle* Receiver zu knapp sind, lässt sich ein Verstärker mit DISEQC Pfad zwischen LNB und erster Dose nachrüsten.
  • weitere Receiver sind evtl. machbar, da kann man mit den Dämpfungen der Dosen spielen (je nach Hersteller..) - auf jeden Fall die Pegel-Plan durch rechnen
Zum Vergleich die Ist-Situation (wenn wir das so richtig verstanden haben - wenn nicht, dann bitte korrigieren)
Code:
SATIP_LNB -> 1:2 Power Divider
                          |
                          +-VDR_1
                         |
                         +- 1:2 Power Divider
                                   +- Receiver
                                   |
                                   + 1:2 Power Divider
                                             +- VDR2_Inp1
                                             |
                                             +- VDR2_Inp2
  • VDR_1 bekommt den Pegel deines LNB abzüglich 7dB (ok)
  • Receiver bekommt den Pegel deines LNB abzüglich (7+7)dB (grenzwertig)
  • VDR2_Inp1 würde den Pegel deines LNB abzüglich (7+7+7)dB bekommen (PROBLEM)
  • VDR2_Inp2 würde den Pegel deines LNB abzüglich (7+7+7)dB bekommen (PROBLEM)
Wenn das korrekt wäre, dann wäre der Receiver knapp dran, und der zweite VDR unterversorgt.


Was die Teiler betrifft, der minmal erreichbare Verlust je Zweifach-Verteiler dürfte sein mit n Anzahl der Abgänge, das ist einfache Mathe
Loss ~= - ( 0.5dB + 10*log10(1/n) ) [dB], z.B. ~3.5dB für einen Zweifach Verteiler. Dioden-entkoppelte Teiler deutlich mehr, die Durchgangsdosen würden genug entkoppeln, denk ich. Ansonsten auch immer dran denken: ein EMV-verseuchter PC ist kein Receiver und braucht mehr Signal um ein gewisses SNR zu halten.
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten!
while (! asleep()) sheep++;
Zitieren
#17
Wenn ich vom Fach wäre würde ich wahrscheinlich keine blöden Fragen stellen......Doch, mein Ernst bzgl. Splitter mit weniger Dämpfung, weil nicht vom Fach und somit blöde Frage ;-).

Ich habe es jetzt mal versucht darzustellen im Anhang. Hoffe es ist verständlich. Aktuell in Gebrauch sind der VDR1 mit der Twin-Karte und der Receiver in Raum Z.
Hab mich etwas schlauer gemacht. Eine Durchgangsdose hat eine geringere Durchgangsdämpfung, als Anschlussdämpfung. Somit müßte ich direkt nach dem LNB den VDR1 anschließen und nicht durchschleifen. Durchschleifen wäre besser für den linken Strang, weil dort wegen der Verteilung höhere Verluste zu erwarten sind, wenn ich es richtig verstehe?


Angehängte Dateien
.jpg   IMG_6647.1.JPG (Größe: 463,39 KB / Downloads: 9)
Asus P8H61M So.1155,Intel Core i3 2120T, 320GBHDD, 4GB Arbeitsspeicher,  TV-Karten: tbs 6902 dual dvb s2, Atric_IR-Einschalter mit TBS Fernbedienung, Gehäuselüfter/Lüfter 120x120x25mm Scythe Slip Stream SY1225SL12L 800rpm

Zitieren
#18
Moin,

es gibt keine Blöden Fragen;-) => vorher Planen => sich fachliche Hilfe holen => seine Fähigkeiten kennen

Danke für Deine Skizze.
Ihre TV Geräte oder Sat-Receiver unterstützen das Unicable System Norm EN50494 / EN50607

Ich weiß nicht wer Dich schlau macht.

Es ist schlimmer als ich dachte.
Jetzt können wir nur noch die Scherben zusammenfegen;-)
Darf ich Dir das mal Planen?
Wo ist die Baustelle?

hier nochmal bisschen starker Stoff zu Deinem LNB: (hört sich gut an) hast Du das alles verstanden?

"Inverto Unicable II LNB für 32 Teilnehmer ▷ IDLU-32UL40-UNBOO-OPP"
Inverto Unicable II LNB bis zu 32 Teilnehmer / Receiver mit nur einer Sat-Leitung versorgen.
Im Ausgelieferten Zustand ( Dynamischer Modus ) können bis zu 32 SAT-Receiver / Teilnehmer an das LNB angeschlossen werden.
Jetzt mit Inverto Unicable II LNB bis zu 70% bei Kosten und Installationsaufwand einsparen!
Das Inverto Unicable 2 LNB wird mit nur einem Sat Kabel an dem LNB angeschlossen und führt dann zum ersten Receiver, oder Kabelsplitter oder Durchgangsdose hin, von dort führ wieder ein Kabel zur nächsten Durchgangsdose/splitter und  das solange bis max 32 Teilnehmer angeschlossen sind.
Das Unicable II LNB hat einen genormten Feedhals ( LNB Durchmesser ) 44mm und kann an alle Universal Sat Spiegel befestigt werden.
Eigenschaften von Unicable 2 LNB:
  • DVB-S/S2 | HDTV | 4K UHD | 3D | SKY & HD+ Ready     
  • Geringes Rauschmass von 0,1 dB
  • Programmierbares LNB Dynamischer & Statischer Modus mit Frequenszuweisung
  • Hohe Kreuzpolarisation
  • Mehrere Teilnehmer mit nur einem Sat-Kabel versorgen (max. 32 Endgeräte )
  • Unicable 2 EN50494 & EN50607 Kompatibel
  • Bis zu 32 Teilnehmer mit nur einer Sat Leitung versorgen.
Vorausgesetzt: Ihre TV Geräte oder Sat-Receiver unterstützen das Unicable System Norm EN50494 / EN50607
Ideal für Installationen in Einfamilienhaushalten in dynamischem Modus; mit Multi-Tuner Empfangsgeräte | FBC SAT Tuner | Linux E2 Receiver (bis zu 32 Tuner) können über ein einziges Koaxkabel verbunden werden.
Sollten Sie eine Umprogrammiereung auf "statischen Modus" wünschen, so schreiben Sie uns vor dem Kauf an, wir programmieren es für Sie um. Bei langen Kabelstrecken oder vielen Splitter gibt der Hersteller vor einen Stromverstärker ( Power Inserter) zu verwenden. ( optional erhältlich, ist nicht im Lieferumfang.

Dynamischer Modus (Auslieferzustand)
  • Bis zu 32 Sat-Receiver|TV-Tuner über ein einziges Koaxialkabel verbunden sind.
  • Es können alle 32 Empfangsgeräte unabhängig von einander ihre Sendung ansehen.
  • Geräte die nur EN50494 unterstützen dürfen nur CH0-CH07 Frequenzen auswählen.
  • Geräte die das EN50607 unterstützen dürfen alle (CH0-CH31) Frequenzen auswählen.
  • Es darf nur einmal eine CH Frequenz an einem Receiver vergeben sein, wenn zwei Receiver die selbe CH Frequenz verwenden wird es zu Störungen kommen.
Technische Daten von Unicable LNB:
  • Eingangsfrequenzbereich 10.7 GHz ~ 12.75 GHz
  • Oszillatorfrequenz (LO) 10.4 GHz
  • Rauschmaß 1 dB max.
  • LO Temperaturdrift ±2.5 MHz max.
  • LO Anfangsgenauigkeit @ 25 °C ±1.0 MHz max.
  • Oszillator (LO) Phasenrauschen (10 kHz) -80 dBc/Hz max.
  • Verstärkung 55 dB min.
  • Verstärkungsschwankung (im Vollband) ±0.75 dB/UB max.
  • Spiegelfrequenzunterdrückung 40 dB min.
  • 1 dB Kompressionspunkt (am Ausgang) 0 dBm min.
  • Kreuzpolarisationsunterdrückung 22 dB min.
  • Ausgang VSWR 2.5 : 1 
  • Stromaufnahme 400 mA max. @ 13.5 V
  • Betriebstemperatur -30 °C ~ +60 °C
  • Ausgangsimpedanz 75 Ω
  • Ausgangsanschluss F-Typ (w)
  • Gewicht 220 g
Vorprogrammierte Kanäle:
CH0 1210MHz (EN50494+EN50607)
CH1 1420MHz (EN50494+EN50607)
CH2 1680MHz (EN50494+EN50607)
CH3 2040MHz (EN50494+EN50607)
CH4 984MHz (EN50494+EN50607)
CH5 1020MHz (EN50494+EN50607)
CH6 1056MHz (EN50494+EN50607)
CH7 1092MHz (EN50494+EN50607)
CH8 1128MHz (EN50607)
CH9 1164MHz (EN50607)
CH10 1256MHz (EN50607)
CH11 1292MHz (EN50607)
CH12 1328MHz (EN50607)
CH13 1364MHz (EN50607)
CH14 1458MHz (EN50607)
CH15 1494MHz (EN50607)
CH16 1530MHz (EN50607)
CH17 1566MHz (EN50607)
CH18 1602MHz (EN50607)
CH19 1638MHz (EN50607)
CH20 1716MHz (EN50607)
CH21 1752MHz (EN50607)
CH22 1788MHz (EN50607)
CH23 1824MHz (EN50607)
CH24 1860MHz (EN50607)
CH25 1896MHz (EN50607)
CH26 1932MHz (EN50607)
CH27 1968MHz (EN50607)
CH28 2004MHz (EN50607)
CH29 2076MHz (EN50607)
CH30 2112MHz (EN50607)
CH31 2148MHz (EN50607)
Lieferumfang:
1x Inverto Unicable LNB IDLU-32UL40-UNBOO-OPP (im Dynamischer Modus vorinstalliert)
1x Schutzkappe
8x F-Stecker vergoldet

Ich weiß, dass das Verlegen von Leitungen in der Wohnung eine große Belastung für Sie ist.
"Sie fürchten, dass die Tapete durch den Einbau der neuen Dose leidet"
"Ich habe solche Montagen schon sehr oft vorgenommen. Die Kunden waren hinterher immer sehr zufrieden".
Ich will doch nur Fernsehen. Gibt nur Werbemüll. =>(lieber mal ein gutes Buch lesen)

MfG
Markus
VDR1 easyVDR 08.6: P4 2,8 GHz mit TT-Premium SAT an Sony Röhre
VDR2 easyVDR 3.0: Medion MD8800 MS-7204 P4 3,4 GHz; 2GB DDR2; 2 TB  HD; LCDProc mit VFD Display; CTX944 Dual DVB-T/DVB-S; X11 Receiver; Medion FB; Nvidia GT210 an Hannspree 37" HD-Ready (1360x768); Sound: Kennwood  Digital Surround Receiver älter Optisch Digital vom MB
B-PLAN easyVDR 3.0: MSI G31M MS-7279 ver4 CPU Intel Core 2 Quad Q9300; 2GB DDR2; Edison Optimus DVB Combo; X11 Receiver; Medion FB; ASUSNvidia GT630
Test easyVDR 3.5: GA-H55M-UD2H Bios F11 TX7 LGA 1156 Intel Core i3-550 3,2 GHz 4M Cache 73W CPU Mark 2829 4 GB DDR3; 2 TB HD; ASUS GT1030; X11 Receiver; Medion FB; Edison Optimus DVB Combo mit DVB-T2
Zitieren
#19
Auch moin,

klar darfst du planen. Nur zu. Höre/ lese gerne zu. Ich bin kein Ekomiker, somit habe ich das auch nicht alles verstanden.
Was ich sagen kann, daß ich mir einen unicable fähigen Receiver zugelegt habe. Was da tatsächlich intern abläuft? Zumindest funktioniert das Ding auf Anhieb im Gegensatz zu einem älteren Gerät was angeblich auch unicable-fähig sein sollte. Tja, so manches Mal werden die Vorgaben nicht richtig eingehalten....... Der VDR tut es nach Ergänzungen, wie im Wiki nachgelesen.

Jo, ist bestimmt verbesserungswürdig. Als Laie würde ich sagen, daß ich die bestmögliche Kombination aus Splitter, Durchgangsdosen und Enddosen verwenden sollte, damit am Ende so wenig wie möglich Dämpfung entsteht. Die Logik dieser Systematik verlangt es anscheinend auch, daß am Ende eines Stranges Enddosen verwendet werden? Somit wären das 4 Enddosen. Und ggf. noch einen Power Inserter........
Asus P8H61M So.1155,Intel Core i3 2120T, 320GBHDD, 4GB Arbeitsspeicher,  TV-Karten: tbs 6902 dual dvb s2, Atric_IR-Einschalter mit TBS Fernbedienung, Gehäuselüfter/Lüfter 120x120x25mm Scythe Slip Stream SY1225SL12L 800rpm

Zitieren
#20
Im optimalen Falle gibt es genau einen linear angeordneten Strang, anstelle eines sternförmigen Tannenbaums.
Übrigens, der ausgesuchte LNB war IMHO eine gute Wahl, so wie auch das Kabel.

Nur muss das Signal nach dem LNB auch sinnvoll verteilt werden.


Übrigens, ich bin auch kein Antennenbauer, aber kenne mich nur ein wenig mit Signalen bis 75GHz und Signal-Theorie und Praxis aus.

Aber am Ende des Tages sind für dich nur wenige Dinge wichtig:
  • jeder Receiver muss +18V zum LNB geben können (das wird benötigt, damit vor Beginn einer eine Sender-Wahl-Sequenz mit Diseqc der LNB davon weiß  - passt)
  • jeder Receiver muss Diseqc + mindestens EN50494, besser EN50607 können (passt)
  • jeder Receiver muss 22kHz bis zum LNB senden können (passt)
  • jeder Receiver muss genug Sat-ZF mit passendem Signal-Pegel bekommen (passt nicht)


Was übrigens der Unterschied zwischen einer Durchgangsdose und einem Splitter('Verteiler') ist:
  • ein Splitter teilt die ankommende Leistung gleichmäßig durch die Anzahl der Abgänge. Abzüglich seines internen Verlustes.
    Der 'Splitter' entspricht etwa der Funktion eines https://de.wikipedia.org/wiki/Wilkinson-Teiler
  • eine Durchgangsdose entnimmt dem Signal (etwa, je nachdem) ein Zehntel der Leistung und leitet 9/10 der Leistung als Abgang weiter. Abzüglich wieder der internen Verluste
    Die Durchgangsdose entspricht näherungsweise dem hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Richtkoppler
  • eine Enddose entspricht einer Durchgangsdose ohne Ausgang. Der Ausgang ist stattdessen mit einem 75Ohm Widerstand abgeschlossen, um Reflexionen
    am Ende des Kabels zu vermeiden. Der Rest der Leistung wird verbraten - na soviel wie halt mikroWatt braten können. Wink
Die sinnvolle Lösung besteht darin, jedem der Teilnehmer die gleiche Signal-Leistung in dBm (Dezibel Leistung, relativ zu 1 MilliWatt) bzw. wenn man die Impedanz der Leitung kennt (ja, die kennen wir: das sind 75Ohm) äquivalent auch als Spannung in dBuV (Dezibel Spannung, relativ zu 1 MikroVolt) anzubieten. Reicht diese Leistung je Teilnehmer nicht aus, muss für alle gemeinsam -> verstärkt werden. Was nicht wirklich toll ist, wer verstärkt bringt mehr Rauschen ins Spiel - was bedeutet, dass man noch mehr verstärken muss um den Signal-Rausch Abstand (SNR) für alle Empfänger zu bewahren.

Die grundsätzliche Idee besteht also darin, vom LNB ausgehend die Dämpfung, verursacht durch Kabeldämpfung, Splitter und Durchgangsdosen für alle Verbraucher (Receiver) gleich zu verteilen, während der Dämpfungswert in Summe zu Ausgangsleistung des LNB und Empfangsbereich der Receiver passt. Und wenn möglich Verstärker dabei zu vermeiden.
Wenn du zwischen LNB und Receiver bei einem Receiver drei Splitter im Pfad hast, ist das etwas völlig anderes als nur ein oder zwei Splitter. Daran ändert die absolte Dämpfung des einzelnen Splitters dann auch nix.
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten!
while (! asleep()) sheep++;
Zitieren
#21
Hallo Wirbel,

ja, es ist ja nicht so, daß ich im Vorfeld nichts getan habe und einfach aufs gerade Wohl.....Kabel verlegt man auch nicht alle Tage. Aber nicht in Gänze recherchiert. Hätte mich dann ggf. für eine andere Lösung entschieden. Mal schaun, was man mit dieser Infrastruktur noch machen, ansonsten........schaffe ich TV ab :-)...Späßle.....

Gleich zu verteilen bedeutet wie in deinem oberen Beispiel:


VDR_1 = 10dB
Receiver = 10dB +1,5dB = 11,5dB
VDR2_Inp1 = 8dB+1,5dB+1,5dB = 11dB
VDR2_Inp2 = 7dB+1,5dB+1,5dB+2dB = 12dB

Heißt somit, alle liegen um 10dB herum und somit ungefähr gleich verteilt..

Gleich verteilen müßte ich jetzt auch versuchen, egal ob mit Durchgangsdose, oder Splitter, wie auch immer kombiniert.
Wobei 14dB grenzwertig ist?
Wenn ich mit Durchgangsdose arbeite, fange ich mit "hoher" Anschlussdämpfung an. Danach dann eine mit einer niedrigeren Anschlussdämpfung, denn ich muß incl. Durchgangsdämpfung auf die ungefähre Gesamtdämpfung kommen und so weiter....

Hoffe ich habe das so im Groben richtig wiedergegeben.
Asus P8H61M So.1155,Intel Core i3 2120T, 320GBHDD, 4GB Arbeitsspeicher,  TV-Karten: tbs 6902 dual dvb s2, Atric_IR-Einschalter mit TBS Fernbedienung, Gehäuselüfter/Lüfter 120x120x25mm Scythe Slip Stream SY1225SL12L 800rpm

Zitieren
#22
Oooohhhhh k.....ich bin überzeugt. Macht kein Sinn hin- und herzuüberlegen. Mit etwas zusätzlichen Aufwand könnte ich es  folgendermaßen machen:

Splitter nach LNB weg.
1.Durchgangsdose mit Abzweigung zu VDR1_Inp1.
2.Durchgangsdose mit Abzweigung zu VDR1_Inp2.
3. Durchgangsdose mit Abzweigung zu Raum Z.
4. Durchgangsdose mit Abzweigung zu Raum Y &
5. Durchgangsdose mit Abzweigung zu Raum X.
Räume X, Y & Z brauchen dann jeweils noch eine Enddose. Und ich muß wohl auch berücksichtigen, daß dort ggf. noch Twin-Tuner nachgerüstet werden?

Werde dann erstmal die Furche in den Estrich flexen und dann wieder zurückkommen, damit ich die richtigen Dosen kaufe :-). Würde das so passen?
Asus P8H61M So.1155,Intel Core i3 2120T, 320GBHDD, 4GB Arbeitsspeicher,  TV-Karten: tbs 6902 dual dvb s2, Atric_IR-Einschalter mit TBS Fernbedienung, Gehäuselüfter/Lüfter 120x120x25mm Scythe Slip Stream SY1225SL12L 800rpm

Zitieren
#23
@exakten Pegel:


Gute Frage.., das muss jemand sagen, der da mehr weiß.



AFAIK: Dazu müßtest du eigentlich Datenblätter deiner Empfänger haben.

Was man grob abschätzen kann, ist der Ausgangspegel des LNB; für gewöhnlich 75..80dBuV mit ner 85er; 72..77dB weniger mit 60..65cm.
Bei perfekter Ausrichtung ohne Schatten und ohne Schlechtwetter. Je größer der Spiegel, desto genauer muss die Ausrichtung stimmen.

Für Empfänger gibt es meist auch Angaben in dBuV, unterhalb von 60dBuV würde ich Probleme erwarten,
zuerst bei PC-basierten Receivern, TVs und echte Receiver haben mehr Reserve (da weniger Rauschquellen).
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten!
while (! asleep()) sheep++;
Zitieren
#24
Bevor du groß umbaust, würde ich an deiner Stelle den problematischen VDR mit den zwei Karten mit besserem Signal testen - mit weniger SPlittern dazwischen.

Nicht, dass du noch ein weiteres Problem hast und nachher enttäuscht bist.
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten!
while (! asleep()) sheep++;
Zitieren
#25
Also dann erstmal nach dem LNB den Splitter raus und mit Verbinder zusammenschrauben. Bei Twin-Karte Splitter belassen. Signalstärke unter femon prüfen. Sollte höher sein. Danach beobachten, ob noch Aussetzer kommen. Wenn noch vorhanden, dann gibt es ggf. ein anderes Problem?
Asus P8H61M So.1155,Intel Core i3 2120T, 320GBHDD, 4GB Arbeitsspeicher,  TV-Karten: tbs 6902 dual dvb s2, Atric_IR-Einschalter mit TBS Fernbedienung, Gehäuselüfter/Lüfter 120x120x25mm Scythe Slip Stream SY1225SL12L 800rpm

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste