Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Netzwerk Einrichtung
#1
Hallo

Da ja mit dem Iso irgend etwas nicht ganz passt, habe ich mich mal etwas damit befasst.

Beim Server wird das Netzwerk normal mit netplan konfiguriert.
Das würde mir Persönlich sehr gut gefallen.
Was nehmen wir ?
Network-manager -> Vorteil kann jeder einstellen, Nachteil man braucht X
Netplan, es wird eine Text config Datei benötigt mit den Einträgen IP/Getway/DNS die müsste man erzeugen.
Dann netplan aplay und das Netz ist konfiguriert. Passt zum Setup eigentlich besser ...
Gibt es keine Netplan Config läuft DHCP.

Gruß
Peter
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
Zitieren
#2
Wenn es über Textkonsole ginge, wäre mir das auch lieber. Der Manager über x ist nix für Jedermann und über Textkonsole können wir die wichtigsten Punkte minimalistisch vorgeben.

Gruß Aaron
Mediacenter
easyVDR4.Alpha(Lubuntu18.04 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

Zitieren
#3
Hallo,

(01.12.2019, 16:14)Bleifuss2 schrieb: Netplan, es wird eine Text config Datei benötigt mit den Einträgen IP/Getway/DNS die müsste man erzeugen.
würde hier auch für netplan stimmen.

Gruss
Wolfgang

Zitieren
#4
Falls das ein Abstimmung ist enthalte ich mich. (Ist doch egal wie. Haupsache das läuft. Meine Meine ist eh: DHCP reicht. Wer mehr braucht wird schon wissen was er tut.)
Grüße
Martin
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten! English-Version: Don't eat yellow snow!
Meine VDRs (Spoiler klicken) 

Zitieren
#5
Nabend

Das sieht dann ungefähr so aus. 

Zitat:network:
 version: 2
 renderer: networkd
 ethernets:
   eth0:
     addresses:
       - 10.10.10.2/24
     dhcp4: no
     gateway4: 10.10.10.1
     nameservers:
         addresses: [10.10.10.1,1.1.1.1]

Das müsste man generieren bzw. anpassen.
Wichtig sind die Einrückungen die müssen passen. Addresses muss weiter eingerückt sein als eth usw.


Gruß
Peter
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
Zitieren
#6
Moin
(01.12.2019, 21:32)Bleifuss2 schrieb: Das müsste man generieren bzw. anpassen.
Wichtig sind die Einrückungen die müssen passen. Addresses muss weiter eingerückt sein als eth usw.
Ja gut, das sehe ich erstmal nicht als Problem an. Da kann man dann sicher ein Menü geführtes Skript erstellen. Würde vorerst wie von Martin vorgeschlagen auch erstmal DHCP vorschlagen und später mit einem Skript nachziehen.

Gibt halt weitaus größere Probleme, die wir angehen müssten.

Gruß Aaron
Mediacenter
easyVDR4.Alpha(Lubuntu18.04 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

Zitieren
#7
Hi,

netplan sagt mir gar nix.... aber was ist mit der ganz normalen Netzwerkkonfiguration einer Ubuntu-Installation? Ist das "netplan"?

Tschö

Gunther
Mostly Harmless: Grotendeels ongevaarlijk
Zitieren
#8
Hallo,

(02.12.2019, 18:14)grumpf schrieb: netplan sagt mir gar nix.... aber was ist mit der ganz normalen Netzwerkkonfiguration einer Ubuntu-Installation? Ist das "netplan"?
netplan ist seit Ubuntu 17.10 Bestandteil jeder Ubuntu-Installation.
Da Server keine Gui haben,bietet sich da netplan.an.
Siehe -> https://wiki.ubuntuusers.de/Netplan/
..aber auch Network-Manager kann man über Konsole nit "nmcli" konfigurieren.
Siehe > https://wiki.ubuntuusers.de/NetworkManag..._ohne_GUI/

Gruss
Wolfgang

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste