Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Interne Doku V5 Test (Basis eigenes easyVDR5 ISO)
#1
vorerst mal hier:

-easyvdr5 ISO installiert.
-per SSH eingeloggt und folgender Stand:

Danach ist das Setup auf der Virtuellen Maschine zu sehen

Zitat:sudo systemctl daemon-reload >/dev/null || true
 
sudo systemctl enable "/etc/systemd/easyvdr/easyvdr-setup-call.service" || true > /dev/null 2>&1
sudo init 6


Per SSH kan man dann "das Setup fortsetzen"...
-Die Kiste meint ich hätte VM-Ware (Richtig wäre Virtual Box)
-Ich nehme daher Standard-X und sehe auf dem Terminalprogramm (Auf der Konsole ginge das zu schnell): /var/lib/vdr/sysconfig fehlt


Und das scheint ein Folgefehler z.B. vom Konfigloader sein, der fehlt:

Zitat:Entpacken von easyvdr-lists (3.0.10-2easyVDR2~focal) ...
easyvdr-lists (3.0.10-2easyVDR2~focal) wird eingerichtet ...
/usr/share/easyvdr/setup/easyvdr-postinst-lists: Zeile 6: /usr/lib/vdr/easyvdr-config-loader: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
/usr/share/easyvdr/setup/easyvdr-postinst-lists: Zeile 7: /usr/lib/vdr/functions/easyvdr-functions-lib: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
/usr/share/easyvdr/setup/easyvdr-setup-defines: Zeile 8: /usr/lib/vdr/easyvdr-config-loader: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
/usr/share/easyvdr/setup/easyvdr-setup-defines: Zeile 9: /usr/share/easyvdr/easyvdr-version: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
/usr/share/easyvdr/setup/easyvdr-setup-defines: Zeile 32: /usr/lib/vdr/easyvdr-module-loader: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
/usr/share/easyvdr/setup/easyvdr-setup-defines: Zeile 8: /usr/lib/vdr/easyvdr-config-loader: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
/usr/share/easyvdr/setup/easyvdr-setup-defines: Zeile 9: /usr/share/easyvdr/easyvdr-version: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
/usr/share/easyvdr/setup/easyvdr-setup-defines: Zeile 32: /usr/lib/vdr/easyvdr-module-loader: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
root@easyvdr:/etc/vdr#


Und dann ist noch:

Zitat:Vorbereitung zum Entpacken von .../easyvdr_3.99.00-1easyVDR1~focal_amd64.deb ...
Failed to get unit file state for easyvdr-systemstart.service: No such file or directory
Failed to get unit file state for easyvdr-alsa-restore.service: No such file or directory
Failed to get unit file state for easyvdr-cleanscreen.service: No such file or directory
Failed to get unit file state for easyvdr-create-ramdisk.service: No such file or directory
Failed to get unit file state for easyvdr-save-ramdisk.service: No such file or directory
Entpacken von easyvdr (3.99.00-1easyVDR1~focal) ...
easyvdr (3.99.00-1easyVDR1~focal) wird eingerichtet ...
Grüße
Martin
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten! English-Version: Don't eat yellow snow!
Meine VDRs (Spoiler klicken) 

Zitieren
#2
(25.11.2019, 13:01)Martin schrieb: Und dann ist noch:

Zitat:Vorbereitung zum Entpacken von .../easyvdr_3.99.00-1easyVDR1~focal_amd64.deb ...
Failed to get unit file state for easyvdr-systemstart.service: No such file or directory
Failed to get unit file state for easyvdr-alsa-restore.service: No such file or directory
Failed to get unit file state for easyvdr-cleanscreen.service: No such file or directory
Failed to get unit file state for easyvdr-create-ramdisk.service: No such file or directory
Failed to get unit file state for easyvdr-save-ramdisk.service: No such file or directory
Entpacken von easyvdr (3.99.00-1easyVDR1~focal) ...
easyvdr (3.99.00-1easyVDR1~focal) wird eingerichtet ...
Ich habe mal ins git geschaut und die fehlenden Files sind dort zumindest vorhanden:
https://git.easy-vdr.de/easyvdr/five/src...md/easyvdr
Zitat: display-manager.service added vdrnofs easyportal easyvdr easyvdr-* vor 1 Woche
easyvdr-alsa-restore.service added vdrnofs easyportal easyvdr easyvdr-* vor 1 Woche
easyvdr-autostart.service added vdrnofs easyportal easyvdr easyvdr-* vor 1 Woche
easyvdr-cleanscreen.service added vdrnofs easyportal easyvdr easyvdr-* vor 1 Woche
easyvdr-create-ramdisk.service added vdrnofs easyportal easyvdr easyvdr-* vor 1 Woche
easyvdr-frontend.service added vdrnofs easyportal easyvdr easyvdr-* vor 1 Woche
easyvdr-save-ramdisk.service added vdrnofs easyportal easyvdr easyvdr-* vor 1 Woche
easyvdr-systemstart.service added vdrnofs easyportal easyvdr easyvdr-* vor 1 Woche
easyvdr-vdr.service added vdrnofs easyportal easyvdr easyvdr-* vor 1 Woche
Das kann also nur eine Kleinigkeit sein. 

Das weiter oben von dir gepostete wäre dann ein wenig komplizierter, da muss man dann genauer hinschauen. 

Gruß Aaron
Mediacenter
easyVDR4.Alpha(Lubuntu18.04 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

Zitieren
#3
Hallo,

hab nochmal einen Test mit install über Script gemacht
kein Fehler alle Pakete werden installiert und VDR startet.
Wie Aaron schrieb,alle Pakete sind im PPA.

Gruss
Wolfgang

Zitieren
#4
Gibt es das Script noch irgendwo? Dann würde ich es mal exakt gleich probieren...
(Ich find es leider nicht mehr in den Threads hier)
Grüße
Martin
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten! English-Version: Don't eat yellow snow!
Meine VDRs (Spoiler klicken) 

Zitieren
#5
@Martin
Ja, in der v4, musst du lediglich die ppa's anpassen..

https://www.easy-vdr.de/attachment.php?aid=6049
Allerdings denke ich, du bist schon auf dem richtigen Weg mit dem was du bei der Installation geschrieben hast. Ich werde es mal so testen wie du es gemacht hast.
Mediacenter
easyVDR4.Alpha(Lubuntu18.04 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

Zitieren
#6
@Martim

Code:
#!/bin/bash
sudo apt update
sudo apt dist-upgrade -y
debconf-set-selections <<< "postfix postfix/mailname string easyvdr"
debconf-set-selections <<< "postfix postfix/main_mailer_type string 'No configuration'"
sudo apt update
sudo add-apt-repository -y ppa:easyvdr-team/5-base-unstable
sudo add-apt-repository -y ppa:easyvdr-team/5-vdr-unstable
sudo add-apt-repository -y ppa:easyvdr-team/5-others-unstable
sudo apt update
sudo apt install -y easyvdr easyvdr-addon-program-changer easyvdr-depends
sudo systemctl daemon-reload >/dev/null || true
sudo systemctl enable "/etc/systemd/easyvdr/easyvdr-setup-call.service" || true > /dev/null 2>&1
sudo init 6
inputlirc usb-irmp sind als pre-depends im easyvdr Paket!

Gruss
Wolfgang

Zitieren
#7
danke !
Grüße
Martin
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten! English-Version: Don't eat yellow snow!
Meine VDRs (Spoiler klicken) 

Zitieren
#8
Ich habs gerade mal mit dem iso versucht und bei mir sind alle Pakete vollständig geholt worden. Hab es quasi so gemacht:
VM>iso-ea
Code:
sudo systemctl daemon-reload >/dev/null || true

sudo systemctl enable "/etc/systemd/easyvdr/easyvdr-setup-call.service" || true > /dev/null 2>&1
sudo init 6
Nach Neustart kam bei mir die Hardwareerkennung und ab hier wurde es ein wenig freaky, da immer wieder versucht wurde auf Konsole 7 zu wechseln, ich aber 8 nutzen wollte.
Nach harten Kampf um Konsole 8 habe ich dann die Installation durchschritten. am ende hatte ich ein unbrauchbaren x. Nach Neustart und wiederholen des Setups hatte ich dann x + vdr + pchanger

Zusätzlich wurde zwischenzeitlich bei der Erstinstallation einmal an einem ungewöhnlichen Punkt nachgefragt, ob ich lightdm oder irgendwas anderes nutzen möchte. Das sollte man eher irgendwie im Vorfeld schon automatisch vorkonfigurieren.

Gruß Aaron
Mediacenter
easyVDR4.Alpha(Lubuntu18.04 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

Zitieren
#9
Hmm, du sagst also du konntest mit "meinem ISO" (um keine Verwechlungs mit dem Originalen von Ubuntu zu haben...) installieren ?

Wenn ja: könntest du noch ein paar Details rübergeben:
-Sprache
-hast du /media/easyvdr01 angelegt ? (Ich nicht zum Testen!)
-was hast du sonst so ausgewählt was in meiner Installationsbeschreibung vom ISO nicht steht, oder Abweichungen davon ? (Doku: https://www.easy-vdr.de/showthread.php?tid=18692)
Grüße
Martin
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten! English-Version: Don't eat yellow snow!
Meine VDRs (Spoiler klicken) 

Zitieren
#10
Das vorhin war ein Schnellschuss, hatte nicht viel Zeit.
Ich habe dein erstelltes ISO verwendet und nach Abschluss auf Konsole 1 gewechselt. Das umbiegen mit x user vdr brauchst du eigentlich nicht machen, da das dann durch die installroutine erledigt wird. Die startet man ja dann mit den systemctl und init Befehl weiter oben.

Ich versuche es nachher nochmal und sag dann wie es ausgeht.
Mediacenter
easyVDR4.Alpha(Lubuntu18.04 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

Zitieren
#11
Zweiter Durchmarsch:
Martins ISO gewählt > Deutsch > Deutsch (wenn es geht könnte diese Abfrage auch weg, genauso beim User ) eingegeben habe ich easyvdr & easyvdr

Frage, Welcher Desktop wird hier gestartet?
Der kollidiert mit der Installer Routine und sollte auf jeden Fall im Vorfeld beendet werden.

Gewählt bei der Hardware Erkennung
- X-Standard
- bei IR > serieller am ttyS0 ( com1 ) ( da sonst PChanger Probleme bekommen könnte wenn kein IR gewählt wird, diese scannt nach ir codes und kollidiert sonst mit geschlossenen Schnittstellen )
- bei pulseaudio kommt wieder diese Verrückte Abfrage ob gdm3 oder lightdm verwendet werden soll > lightdm gewählt

ab hier ist Ende und das System hängt :/
( Vermutung, hat was mit dem Desktop zu tun der immer wieder starten will )
Mediacenter
easyVDR4.Alpha(Lubuntu18.04 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

Zitieren
#12
Dritter Durchmarsch:

Vor Hardware Erkennung auf andere Konsole angemeldet, Hardware Erkennung unterbrochen und folgende Befehle eingegeben:

sudo systemctl stop gdm3
sudo systemctl disable gdm3
sudo systemctl stop lightdm

dann wieder auf alt+ctl+f8
x-Standard 
com1< Schlechte Wahl, lirc hat noch ein neues Problem bekommen, daher würde ich vorschlagen ersmal nichts auszuwählen
pulseaudio < lief diesmal durch
pchanger
Netzwerk automatisch
Setup durch!
Ich lande in einem Desktop ohne Anmeldebildschirm mit einem funktionierenden PChanger ohne Frontend, was mir von easyVDR4 recht bekannt vor kommt.


Nach einem Reboot über PChanger lande ich im schwarzen Bild ohne x Frontend oder Pchanger. 
Im Syslog steht, das alles gestartet ist, blindes drücken auf PChanger Taste > F4 > 6 ( Neustart ) lässt das System rebooten ...hmmm

Ich glaub ich installiere mal die Tage auf einem richtigen System 

PS: Das mit Lirc ist schon wieder entmutigend, hab auch keine Lust mehr drauf
1. fehlt nun auch noch die lirc_options.conf
2. fehlt der Symlink ir-auto_dtc durch die Rules von C.B.

Gruß Aaron
Mediacenter
easyVDR4.Alpha(Lubuntu18.04 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

Zitieren
#13
Naben

Ich habe jetzt auch 2 x installiert (in einer VM) das Iso vom Link.
https://share.easy-vdr.de/5.0/alpha/
Installation funktioniert, vermutlich wird am ende neu gebootet, da bleibt der Plymouth Screen hängen.
Manueller reboot, dann startet das Iso mit einem Desktop. Wenn ich mich da anmelde sieht das auch gut aus.
Aber das Netzwerk ist tot. Da wird bei der Installation irgendwas verbogen.
Mag sein das es nach dem Easyvdr Setup läuft, das ist dann aber nicht die Standard Lösung. Wer weiß wie lange das funktioniert.
Ist das bei euch auch so ?

Gruß
Peter
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
Zitieren
#14
Ich hatte bis jetzt in jedem der Tests in jeder Situation Netzwerkzugriff (ca. 10 Installationen über die verschiedensten Wege).
((Was verstehst du unter Netzwerk tot ? (ifconfig sagt was?) ))
Grüße
Martin
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten! English-Version: Don't eat yellow snow!
Meine VDRs (Spoiler klicken) 

Zitieren
#15
Hallo,

(26.11.2019, 22:30)Martin schrieb: Ich hatte bis jetzt in jedem der Tests in jeder Situation Netzwerkzugriff
auch schon 8x in VM installiert,nie Probleme mit Netzwerk!

(26.11.2019, 19:14)Bleifuss2 schrieb: ...da bleibt der Plymouth Screen hängen
Hier läuft Plymouth durch,Openbox & VDR starten ohne Probleme.
In einer anderen VM hab ich mir Mate installiert,Desktop Mate & VDR Ok!

Gruss
Wolfgang

Zitieren
#16
Hi

Ifconfig sagt keine Netzwerkkarte, beim installieren war sie aber da ...
lspci zeigt sie auch an. Nur so wie ich das sehe fehlen da einige systemd Dienste.
Auch netplan läuft nicht richtig. 
Ich schau mal ob ich auf einem echten PC installieren kann.


Zitat:Hier läuft Plymouth durch,Openbox & VDR starten ohne Probleme.

Das ist schon viel zu weit. Da ich immer Schritt für Schritt vorgehe ist der erste Test ob das Iso passt.
Und da habe ich direkt nach dem installieren kein Netzwerk, Setup habe ich noch nie gestartet.

Gruß
Bleifuss
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
Zitieren
#17
Hi,

(27.11.2019, 00:02)mango schrieb: In einer anderen VM hab ich mir Mate installiert,Desktop Mate & VDR Ok!

Pic:
[Bild: bnerqoto.png]


N8 & Gruss
Wolfgang

Zitieren
#18
Hallo Wolfgang
(27.11.2019, 00:02)mango schrieb:
(26.11.2019, 22:30)Martin schrieb: Ich hatte bis jetzt in jedem der Tests in jeder Situation Netzwerkzugriff
auch schon 8x in VM installiert,nie Probleme mit Netzwerk!

(26.11.2019, 19:14)Bleifuss2 schrieb: ...da bleibt der Plymouth Screen hängen
Hier läuft Plymouth durch,Openbox & VDR starten ohne Probleme.
Hast du auch schon mal versucht über Martins ISO zu installieren, wo die die easyVDR5 Pakete mitgezogen werden, oder bisher Ubuntu und dann die Skript Lösung?

Gruß Aaron
Mediacenter
easyVDR4.Alpha(Lubuntu18.04 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

Zitieren
#19
Hi
(26.11.2019, 19:14)Bleifuss2 schrieb: Wenn ich mich da anmelde sieht das auch gut aus.
Aber das Netzwerk ist tot. Da wird bei der Installation irgendwas verbogen.
Wo anmelden, auf der Konsole oder im Desktop?
Desktop scheint mir unwahrscheinlich, da ja der user vdr kein Kennwort.
Ich gehe davon aus das du die easyvdr-setup-call.service auch noch nicht angestoßen hast?
Die interessanteste Frage wäre ja hier, wie machen wir nach Installation von Ubuntu mit parallelen ziehen der easyVDR Pakete weiter, reboot und einrichten, oder ohne reboot und sofort Einrichtung starten?

Bin der Meinung, das wenn Ubuntu eingerichtet wird und parallel die Pakete von easyVDR gezogen werden, das irgendwas an der Ubuntu Einrichtung vermurkst wird, kann mich aber auch irren.

Gruß Aaron
Mediacenter
easyVDR4.Alpha(Lubuntu18.04 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

Zitieren
#20
Auf Konsole wechseln, als easvdr anmelden.
Für Desktop test kannst du da dann dem User vdr ein Passwort verpassen.
sudo passwd vdr
Dann kannst du im Desktop die Netzwerkeinstellungen prüfen.

Ich schau mal ob ich es mit einer normalen Server Installation vergleichen kann.

Gruß
Peter
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
Zitieren
#21
@Peter

Schau mal in den org Ordner, ich schätze mal, dort ist das originale ubuntu ISO das Martin dafür verwendet hat.

Wäre gut wenn wir beim gleichem ISO bleiben.

Gruß Aaron
Mediacenter
easyVDR4.Alpha(Lubuntu18.04 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

Zitieren
#22
Hi Aaron

Ich habe die Installationen jetzt nicht verglichen, aber das Problem gefunden.
Meine VM unterstützt mehrere Netzwerkkarten, ich habe jetzt alle eingebaut.
Ich kann installieren mit der Karte rtl8139, dann installieren (immer alles OK).
Am Ende bleibt die Installation mit dem Plymouth Screen von easyvdr hängen (der wird irgendwo beim installieren aktiviert ...
Neu booten und genau die Karte läuft nicht, ist wie wenn der Treiber fehlt ...
Entweder ist das kein Opensource Treiber (bei der Installation kann man ja normal wählen 3D Party Software mitinstallieren oder es passt was nicht). Ich schau mal weiter.

Fazit, Treiber für rtl8139 klemmt.
Neubooten geht nicht.

Sieht dann doch schon mal gut aus.

Gruß
Bleifuss
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
Zitieren
#23
Ich habe eben das originale Iso aus dem org Ordner installiert und dann wie von Wolfgang vorgeschlagen diese Schritte abgearbeitet:
Zitat:sudo apt update
sudo apt dist-upgrade -y
debconf-set-selections <<< "postfix postfix/mailname string easyvdr"
debconf-set-selections <<< "postfix postfix/main_mailer_type string 'No configuration'"
sudo apt update
sudo add-apt-repository -y ppa:easyvdr-team/5-base-unstable
sudo add-apt-repository -y ppa:easyvdr-team/5-vdr-unstable
sudo add-apt-repository -y ppa:easyvdr-team/5-others-unstable
sudo apt update
sudo apt install -y easyvdr easyvdr-addon-program-changer easyvdr-depends
Beim installieren der easyvdr-depends trat dann ein Folgefehler auf:
lirc konnte nicht durch den Paketdienst konfiguriert werden ( wie ich schon im Test zuvor festgestellt hatte ), da die lirc_options.conf nicht unter /etc/lirc vorhanden ist. Folglich blieb lirc & easyvdr-program-changer & easyvdr-depends unkonfiguriert. Super das lirc diese selbst nicht mitführt  Dodgy  
Also erstmal die /etc/lirc/lirc_options.conf.dist nach /etc/lirc/lirc_options.conf kopiert und nochmal die 3 unkonfigurierten Pakete angestoßen.

Der nächste Step wird dann das hier drunter werden:
Zitat:sudo systemctl daemon-reload >/dev/null || true
sudo systemctl enable "/etc/systemd/easyvdr/easyvdr-setup-call.service" || true > /dev/null 2>&1
sudo init 6

-IR < vorerst lirc on alsa gewählt
-Bildschirmauflösung < ok
-pulseaudio  + Soundcheck < ok
-Netzwerk < automatisch
Setup durch!

Der X Desktop startet, wird mir jedoch nicht angezeigt, könnte ein Problem meiner VM sein, also blind PChanger Taste + F4 + 6 ...System rebootet.
Nach Reboot hab ich X + Frontend + PChanger

Edit:
PChanger funktioniert übrigns nicht mehr, er startet, aber ein Switch nach Kodi oder zum Desktop geht nicht. Das Frontend bleibt weiterhin aktiv.
Zitat:easyvdr@easyVDR:/$ sudo /usr/share/easyvdr/program-changer/program-changer.sh 2
Beendet
firefox -browser -new-instance
Error: no DISPLAY environment variable specified
220 easyVDR SVDRP VideoDiskRecorder 2.2.0; Wed Nov 27 21:11:02 2019; UTF-8
250 Remote control disabled
221 easyVDR closing connection

easyvdr@easyVDR:/$ sudo /usr/share/easyvdr/program-changer/program-changer.sh 3
läuft schon
220 easyVDR SVDRP VideoDiskRecorder 2.2.0; Wed Nov 27 21:11:17 2019; UTF-8
250 Remote control disabled
221 easyVDR closing connection

easyvdr@easyVDR:/$ sudo /usr/share/easyvdr/program-changer/program-changer.sh 4
dpkg-query: Kein Paket gefunden, das auf roxterm passt
W: --force-yes ist veraltet, verwenden Sie stattdessen eine der Optionen, die mit --allow beginnen.
E: Paket roxterm kann nicht gefunden werden.
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.      
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
E: Paket roxterm kann nicht gefunden werden.

easyvdr@easyVDR:/$ sudo /usr/share/easyvdr/program-changer/program-changer.sh 201
Pre-Start: /usr/lib/vdr/easyvdr-kodi-change-skins vdr_shutdown
Cannot connect to server socket err = No such file or directory
Cannot connect to server request channel
jack server is not running or cannot be started
JackShmReadWritePtr::~JackShmReadWritePtr - Init not done for -1, skipping unlock
JackShmReadWritePtr::~JackShmReadWritePtr - Init not done for -1, skipping unlock
ERROR: Unable to create GUI. Exiting
220 easyVDR SVDRP VideoDiskRecorder 2.2.0; Wed Nov 27 21:12:14 2019; UTF-8
250 Remote control disabled
221 easyVDR closing connection
Auch das X PChanger Setup ist Käse  Big Grin 
Läuft zwar, startet jedoch den PChanger nicht neu, damit werden die neu gewählten Buttons nicht angezeigt und die Zahlen passen nicht mehr.

Kodi kann ich zB mit User vdr aus der Konsole problemlos starten.
Beim Kodi Switch bin ich auch schon ein Schritt weiter, der Fehler tritt in der /usr/sbin/easyvdr-runkodi auf.

Es sieht zumindest so aus, als würde sehr viel Arbeit bei easyVDR5 auf uns zukommen :/

Gruß Aaron
Mediacenter
easyVDR4.Alpha(Lubuntu18.04 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

Zitieren
#24
Hallo,

(27.11.2019, 11:45)Bleifuss2 schrieb: Für Desktop test kannst du da dann dem User vdr ein Passwort verpassen.
sudo passwd vdr
wäre es nicht sinnvoll dem User vdr mindest zum testen ein Passwort zu verpassen??

Gruss
Wolfgang

Zitieren
#25
Hi

Ist mir persönlich egal ...
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste