Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
/Video0 --> Dateien nicht mehr zu sehen
#1
Hallo allerseits,
 
nach einer recht langen Phase, in der ich den (sehr stabilen - Dank hierfür an die Macher!) VDR ausschließlich als Headless-Server mit einem Raspberry/Kodi Setup genutzt habe, möchte ich nun doch wieder auf einen Wohnzimmer-VDR mit Reel-Karte umsteigen.
 
Das Problem: Aus einem älteren Setup habe ich eine 4 TB WD Festplatte. Auf dieser ist ein vollwertiges (easy-)VDR System drauf, einschließlich mir sehr wichtiger Aufzeichnungen.
Ursprünglich war mal geplant gewesen, die Aufnahmen zu schneiden und in MP4 umzuwandeln, zwecks Platzersparnis. Zu diesem Zweck hatte ich die HD in einen Rechner gehängt, in dem zwei weitere HDs drinnen waren, eine mit Windows 8.1 und eine mit Ubuntu 16.04.
Es gab einen Boot-Loader, bei dem ich zwischen den Systemen wechseln konnte. Das funktionierte und ich konnte den VDR auch benutzen. Irgendwann dann baute ich die VDR-Platte mal aus, und damit begann das Problem.
 
Seitdem kann ich nicht mehr auf das Verzeichnis /video0 zugreifen! Auch im (Ubuntu-)Boot-Loader taucht das VDR-System nicht mehr auf. Weder beim Mounten über das Ubuntu-System, noch über ein (live-DVD-)Kanotix-System kann ich die Aufzeichnungen sehen.
Seltsamer Weise werden mir die typischen drei VDR-Partitionen (System, Video und Swap) in GParted als /sdb1, /sdb2 und /sdb3 angezeigt, aber in dem jew. Dateinmanager sehe ich sozusagen nur die Bootpartition (mit Unterordnern); darin ist auch ein Ordner "/video0". Beim Anklicken ist der aber leider leer; ich glaube, dass hier normaler Weise ein Symlink auf die Video-Partition sitzt.
Ich weiß aber genau, dass auf der HD Aufzeichnungen drauf sind, auch Gparted zeigt mir an, dass die HD zu knapp 50% "voll" ist.
 
Was kann ich denn nun tun, um auf die Aufzeichnungen zugreifen zu können? Ich würde die HD gerne für den neuen VDR nehmen, muss dazu aber vorher die Aufzeichnungen auf meinen Server schieben.
 
Hat da irgendjemand eine Idee für mich? Ich wäre sehr dankbar.
 
Viele Grüße
 
T
Zitieren
#2
Moin televisor,

Mal ein paar Fragen.
Welche Version von easyVDR benutzt Du (vollwertiges (easy-)VDR System drauf)?
Was für Hardware (Zu diesem Zweck hatte ich die HD in einen Rechner gehängt, in dem zwei weitere HDs drinnen waren, eine mit Windows 8.1 und eine mit Ubuntu 16.04.?
Ich hoffe Du hast die 4 TB Platte mechanisch ordentlich befestigt, und nicht erhängt ;-)
Kannst Du Dich noch an die Installationsreihenfolge errinnern, Wo liiegt der Bootloader?
Mit was für einem Rechner, Hardware und Software, wolltest Du Deine Aufnahmen umwandeln ( in easyVDR gibt es Handbrake)?
Hast Du schon mal mit einer partedMagic Live CD ab 2016 auf Deine 4 TB Platte geguckt, meist sdb2 Video?
Welche Formatierung hat Deine 4 TB Platte?
Ist die Festplatte in Ordnung?

So, was ist passiert.
Glaskugel => Der Rechner mit Windows X, der Deiine Aufnahmen schneiden und umwandeln sollte, hat versucht Deine Linux Platte (fest mechanisch montiert) zu beschreiben.
Beim Hin und her bauen der Festplatte wurden die Laufwerksbuchstaben zerwürfelt und Linux findet nichts mehr, weil Windows versucht hat die Platte zu beschreiben (oder beschrieben hat). Die Mainboardhardware, der Platte einen neuen Platz in der Hackordung gegeben hat.

Ich würde die Daten mit partedMagic Live CD Sichern. Und dann easyvdr 3.5.0.2 neu installieren. Daten wieder zurückspielen.
Wichtig: Der Sicherungsrechner sollte nicht zu alt sein (wegen 4 TB Platte).
Fertig

MfG
Markus
VDR1 easyVDR 08.6: P4 2,8 GHz mit TT-Premium SAT an Sony Röhre
VDR2 easyVDR 3.0: Medion MD8800 MS-7204 P4 3,4 GHz; 2GB DDR2; 2 TB  HD; LCDProc mit VFD Display; CTX944 Dual DVB-T/DVB-S; X11 Receiver; Medion FB; Nvidia GT210 an Hannspree 37" HD-Ready (1360x768); Sound: Kennwood  Digital Surround Receiver älter Optisch Digital vom MB
B-PLAN easyVDR 3.0: MSI G31M MS-7279 ver4 CPU Intel Core 2 Quad Q9300; 2GB DDR2; Edison Optimus DVB Combo; X11 Receiver; Medion FB; ASUSNvidia GT630
Test easyVDR 3.5: GA-H55M-UD2H Bios F11 TX7 LGA 1156 Intel Core i3-550 3,2 GHz 4M Cache 73W CPU Mark 2829 4 GB DDR3; 2 TB HD; ASUS GT1030; X11 Receiver; Medion FB; Edison Optimus DVB Combo mit DVB-T2
Zitieren
#3
Hi
Am einfachsten aktuelle Ubuntu Boot CD, dann System damit booten.
Wenn du ein Bild hast, Windows Taste drücken Laufwerke (Disks falls englisch) eingeben und return.
Links deine Platte wählen dann rechts auf den Link inhalt: XXXXXXX Eingehängt ...... drücken (blaue Schrift)
Wenn die Schrift nicht auftaucht, dann ist unter der Partition ein Play Button (Pfeil wie bei einer Fernbedienung) da drücken dann wird die Partition gemaunted und der blaue Text erscheint. Dann Sichern und neu installieren ... Es geht zwar auch ohne neu Installation, das erfordert aber Kenntnisse von Linux.

Gruß
Bleifuss
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
Zitieren
#4
Na ja, wahrscheinlich sind die Daten nicht weg (wenn niemand drauf rumgeschrieben hat oder die Platte ein Hardware Problem hat).

Nur eben gerade nicht sichtbar, weil nicht gemountet (der 'Mountpoint', i.e. '/', 'tmp', 'dev', 'proc', 'videoXXX' heißt in Windows 'Laufwerksbuchstabe' -> 'C', 'D', 'E', ...).
Solange die Partition mit den Videos nicht gemountet (in Windows: ein Laufwerksname zugewiesen, *nix: mounten) ist, sind also die Daten für das Betriebssystem nicht sichtbar.


Hoffentlich hast du die Platte nicht an einem Windows formatiert, weil WIndows das Dateisystem darauf nicht kennt..
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten!
while (! asleep()) sheep++;
Zitieren
#5
Hallo allerseits,

recht herzlichen Dank für die Antworten. Nach weiterem Herumsuchen über die Shell habe ich die Dateien dann gefunden, und zwar waren sie, warum auch immer, allesamt im "Müll"-Ordner unter /.Trash... usw. zu finden. Ich habe keine Ahnung, was passiert sein kann, dass sie dort gelandet sind, aber die Hauptsache ist, ich konnte sie sichern.

Beste Grüße

T.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste