Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
S2 Hardware Kaufempfehlung - wegen I2C timeout/STV090x Fehler
#1
Guten Abend,

ich benutze die V3.5 zusammen mit der PCI-Karte 'DD Cine S2 v6.5'.
Leider gibt es immer wieder Probleme - die Verbindung zu VNSI geht verloren, weil bei dieser Karte scheinbar ein Hardwareproblem vorliegt. Zu diesem Fehler gibt es einen sehr informativen Post in diesem Forum (an dieser Stelle vielen Dank dafür, ich war schier am verzweifeln und dieser Post war sehr hilfreich ...)

Kurzum möchte ich die alte Karte austauschen. Nur ist nun guter Rat teuer und da dachte ich, frag doch einfach mal die Community. Da hat ja auch jeder schon so seine Erfahrungen gemacht.

Was ich suche ist ein S2 Twin Tuner der einfach nur das macht was er soll :-)
Keine Treiberprobleme, keine VNSI Abstürze, ...

Ich würde mich über kurze Empfehlungen bzw. Erfahrungsberichte freuen.

Vielen Dank dafür schon im Voraus.
Gruß Sven
SilverStone SST-GD09B Gehäuse - ASUS P5QL-EM Board - Intel Core2 DUO E8500 CPU - 2x2GB DDR2 RAM - AUSU GT610-SL-1GD3-L Grafik - Digital Devices Cine S2 Dual DVB-S2 - 2TB W.D. HDD - LG GH24NSB0 DVD - Atric USB Wakeup - SMK  RC-MCE-50GB - ASUS USB-N14 Wireless-N300 - EasyVDR 2.5-64bit - Softhddevice
Zitieren
#2
Moin,

soll die neue Karte PCI-E Anschluß haben?
Was für Inhalte sollen empfangen werden SD, HD, HD verschlüsselt, Sky?

Ich weiß Du möchtest neu.
Nur mal Interessehalber (steh auf alte Hardware).

Was funktioniert den nicht?
Wann war die letzte Wartung Sichtprüfung der Hardware (Kondensatoren)
Wie alt ist die Hardware ungefähr? Wie viele Betriebstunden?
Netzteil in Ordnung? Spannungsversorgungstecker an S2 Karte?
Sat Anlage in Ordnung?
Schon mal eine easyinfo hier ins Forum gepostet?

MfG
Markus
VDR1 easyVDR 08.6: P4 2,8 GHz mit TT-Premium SAT an Sony Röhre
VDR2 easyVDR 3.0: Medion MD8800 MS-7204 P4 3,4 GHz; 2GB DDR2; 2 TB  HD; LCDProc mit VFD Display; CTX944 Dual DVB-T/DVB-S; X11 Receiver; Medion FB; Nvidia GT210 an Hannspree 37" HD-Ready (1360x768); Sound: Kennwood  Digital Surround Receiver älter Optisch Digital vom MB
B-PLAN easyVDR 3.0: MSI G31M MS-7279 ver4 CPU Intel Core 2 Quad Q9300; 2GB DDR2; Edison Optimus DVB Combo; X11 Receiver; Medion FB; ASUSNvidia GT630
Test easyVDR 3.5: GA-H55M-UD2H Bios F11 TX7 LGA 1156 Intel Core i3-550 3,2 GHz 4M Cache 73W CPU Mark 2829 4 GB DDR3; 2 TB HD; ASUS GT720; X11 Receiver; Medion FB; Edison Optimus DVB Combo mit DVB-T2
Zitieren
#3
Hallo Markus,

Danke fürs Nachfragen, so ein paar Informationen sollte ich natürlich schon noch mit dazu geben ... Sorry.
Also, ich möchte eigentlich nur ganz einfach... PCI-E, Twin Tuner, SD, HD, nix verschlüsselt, nix Sky.

Zur aktuellen Hardware:
Die Karte wurde im April 2016 gekauft und hat bis jetzt geschätzte 3.500 Betriebsstunden.
Die optische Sichtprüfung habe ich eben durchgeführt - für mich ohne besondere Auffälligkeiten.
Spannungsversorgungsstecker ist an der Karte dran.
SAT-Anlage kann ich leider nicht separat prüfen, sollte aber bei den Error-Logs (siehe Unten) eher uninteressant sein.
Laut Power-Supply-Tester sind alle Spannungswerte i.O.


Zum eigentlichen Problem:
2016 habe ich mit V2.5 (Kodi über VNSI) begonnen - lief alles Super.
Irgendwann Update auf V3.0 - lief zu Beginn auch super, aber irgendwann kam es sporadisch zu Verbindungsproblemen mit dem VNSI-Server (localhost). Diese nahmen immer weiter zu bis ein gesicherter Fernsehabend nicht mehr möglich war. Da ich davon ausging, dass neuer Kernel und neue Treiber evtl. Abhilfe schaffen könnten, wurde das System mit V3.5 neu aufgesetzt. Die Verbindungsprobleme sind aber nach wie vor vorhanden.

Zum Verbindungsproblem:
Auftreten ist nicht vorhersehbar. Kann nach 5 Minuten sein, aber auch erst nach 5 Stunden - an manchen Tagen auch garnicht.
Wenn das Problem auftritt äußert sich das folgendermaßen:
In Kodi wir eine Benachrichtigung angezeigt, das die Verbindung zum VNSI-Server verloren gegangen ist. Darauf hin bleiben Bild und Ton stehen. Häufig fällt man in die Kodi-Oberfläche zurück. Ein erneutes Wiedergeben von TV-Programm oder Aufnahmen ist nicht mehr möglich. Manchmal (jedoch eher selten) wird die Verbindung zum VNSI-Server nach mehreren Minuten wieder hergestellt. Dieses freudige Ereignis ist aber nie von langer Dauer. Nach ein paar Sekunden (max. eine Minute) kann der VNSI-Server wieder nicht mehr gefunden werden. Das einzige was wirklich hilft ist ein Neustart des Systems.
Ist das Problem einmal aufgetreten, wird das System ehre zäh in der Bedienung. Ein Neustart ist häufig nur durch den Reset-Kopf machbar. Nach dem Neustart beginnt dann der Countdown (5 Minuten, oder 5 Stunden) von Neuem.

Wenn der Fehler auftritt sieht das Error-Log folgendermaßen aus --> siehe easyinfo

Code:
Jun 30 19:36:38 easyVDR kernel: [ 9720.224024] ddbridge 0000:04:00.0: DDBridge IRS 00000301
Jun 30 19:36:38 easyVDR kernel: [ 9720.224029] stv090x_read_reg: Read error, Reg=[0xf484], Status=-5
Jun 30 19:36:39 easyVDR kernel: [ 9721.224017] ddbridge 0000:04:00.0: I2C timeout, card 0, port 0, link 0


In einem Andern VDR-Forum wurde diese Problematik durch sehr detailierte Analysen der Datensignale von und zur Karte, in Zusammenarbeit mit Digital Device, auf Hardwareprobleme zurück geführt. Die Hardware wartet auf ein ACK Signal, welches aber auf Grund eines geschalteten Masseschluss nicht gesendet wird (wenn ich mich rechte erinnere). Dieses Warten führt zu den Timeouts im Log. Durch den Neustart ist dann der Masseschluss nicht mehr geschaltet...

Sollte es ohne Hardwaretausch gehen, wäre natürlich super!
Jedoch sind mir im Moment die Ideen ausgegangen. Ich habe schon alle möglichen (und unmöglichen) Treiber- und Einstellungskonstellationen getestet. Und zu Beginn lief alles super. Der Fehler wurde über die Zeit immer intensiver, was eher nicht für ein Softwareproblem spricht.

Für Ideen oder Kaufempfehlungen bin ich auf jeden Fall dankbar!

Gruß Sven


Angehängte Dateien
.zip   easyinfo.zip (Größe: 123,6 KB / Downloads: 3)
SilverStone SST-GD09B Gehäuse - ASUS P5QL-EM Board - Intel Core2 DUO E8500 CPU - 2x2GB DDR2 RAM - AUSU GT610-SL-1GD3-L Grafik - Digital Devices Cine S2 Dual DVB-S2 - 2TB W.D. HDD - LG GH24NSB0 DVD - Atric USB Wakeup - SMK  RC-MCE-50GB - ASUS USB-N14 Wireless-N300 - EasyVDR 2.5-64bit - Softhddevice
Zitieren
#4
Moin,

danke für die Infos. Jetzt gehts ans eingemachte (Techniker mit gefährlichem halbwissen).

Du verwendest Treiber:
3093 Jun 30 19:38:27 easyVDR kernel: [    5.774614] ddbridge: Digital Devices PCIE bridge driver 0.9.32-integrated, Copyright © 2010-17 Digital Devices GmbH

Soweit ich weiß läuft ...mit Kernel-4.4.0, der auch bis zum Ende der Laufzeit von trusty(April 2019) supported wird braucht man für die
"Cine S2 V6.5" kein dddvb-dkms ...Karte läuft ootb. (Beitrag von Wolfgang 2016)

- Netzteil, hast Du mit einem China Tester geprüft? Geh mal mit einem Oszilloskop drauf.
- Hast Du das Mainboard auch auf aufgeqollene Kondensatoren geprüft? Alterung Timing kann sich verschieben
- anderen PCI-e Steckplatz ausprobiert?

- Wie sieht es mit der Kühlung Deines VDR aus?
- Grafikkarte probeweise austauschen (Hitze) bei defekt, oder teildefekt treten merkwürdige Effekte auf
- Was für eine SAT Anlage ist vorhanden? Direkt LNB, Multiswitch, Unicable, optischer Umsetzter
- Kabel und Stecker? Wie ist der Zustand? Kannst Du ein Kabel probeweise direkt am LNB (Multiswitch) montieren
- Kannst Du den VDR mal an einer anderen SAT Anlage Testen
- Haben andere auch Störungen?
- VDR mal sauber auf einer 2 ten Festplatte aufsetzen mit Minimalhardware, Minimalplugins, SAT Eingänge anschließen!
   Testen, dann, wenn geht, eins nach dem anderen => Testen (mitschreiben)

Meintest Du diesen Artikel aus dem VDR Portal?
https://www.vdr-portal.de/forum/index.ph.../&pageNo=1

starker Stoff.
Deine Fehlermeldung im Log sieht anders aus.

Hatte auch schon baugleiche Hardware. Die eine funktionierte, die andere nicht.
Und was kann man bei 6 Daten-Leitungen gross falsch machen?

so einiges.
Ist ja keine Klingelleitung, da geht schon HF drüber. Parasitäre Kapazitäten, Induktivitäten, sonstige passive Komponenten usw können beeinflussen. Beim differentiellem Aderpaar braucht es schon gleiche Quellimpedanz, gleiche Leitungsimpedanz und gleiche Lastimpedanz. Bauteilstreuung, billigere komponenten (der BWLer läßt grüßen). Ganz so trivial ist die Geschichte nicht.

Und dann kommt noch die Softwareseite BIOS usw.

Durchbeissen!

MfG
Markus
VDR1 easyVDR 08.6: P4 2,8 GHz mit TT-Premium SAT an Sony Röhre
VDR2 easyVDR 3.0: Medion MD8800 MS-7204 P4 3,4 GHz; 2GB DDR2; 2 TB  HD; LCDProc mit VFD Display; CTX944 Dual DVB-T/DVB-S; X11 Receiver; Medion FB; Nvidia GT210 an Hannspree 37" HD-Ready (1360x768); Sound: Kennwood  Digital Surround Receiver älter Optisch Digital vom MB
B-PLAN easyVDR 3.0: MSI G31M MS-7279 ver4 CPU Intel Core 2 Quad Q9300; 2GB DDR2; Edison Optimus DVB Combo; X11 Receiver; Medion FB; ASUSNvidia GT630
Test easyVDR 3.5: GA-H55M-UD2H Bios F11 TX7 LGA 1156 Intel Core i3-550 3,2 GHz 4M Cache 73W CPU Mark 2829 4 GB DDR3; 2 TB HD; ASUS GT720; X11 Receiver; Medion FB; Edison Optimus DVB Combo mit DVB-T2
Zitieren
#5
Hallo Sven,

Bitte den letzen Kernel installieren der noch mit nvidia-dkms funktioniert.
Code:
sudo apt-get install linux-headers-4.4.0-142 linux-headers-4.4.0-142-generic linux-image-4.4.0-142-generic linux-image-extra-4.4.0-142-generic linux-lts-xenial-tools-4.4.0-142
nach Build der Nvidia-Module ...reboot.
Nun das dddvb-dkms installieren
Code:
sudo apt-get install dddvb-dkms
..sind die Module gebaut,VDR stoppen und "/var/lib/vdr/sysconfig" editieren.
Code:
sudo stopvdr
cd /var/lib/vdr
sudo mc
zur sysconfig navigieren und auf auf Bearbeiten.
Zu VDR_DEVICES="" scrollem und dies einfügen
Code:
VDR_DEVICES="-D0 -D1"
auf Speichern und Beenden ...System rebooten.
Code:
sudo reboot
Mit
Code:
modprobe ddbridge
sollte nun Version 0.9.37 angezeigt werden.
Vllt. werden durch die neue Version die I2C Fehler reduziert,bei der V7
waren die zumindest fast völlig weg.

P.S
In Kodi kann man auch noch die Prio im PVR-VNSI Addon ändern, sowie den EPG-Scan
während der Wiedergabe deaktivieren.

Gruss
Wolfgang

Zitieren
#6
@Markus
Danke für die vielen Tipps und Denkanstöße! Allein die aktuellen Rahmenbedingungen und meine technische Ausstattung verwehren mir diesen nachzugehen. Ich besitze weder ein Oszilloskop noch irgendwelche Reserve-Hardware für Rechner bzw. SAT-Anlage (sollte ich vielleicht für zukünftige Probleme mal drüber nachdenken  Idea ).
Trotzdem vielen, vielen Dank!

@Wolfgang
Vielen Dank auch für diese Tipps.
Hab ich alles installiert bzw. eingestellt. Bis jetzt sind noch keine Fehlermeldungen im Log. Allerdings liefen heute Abend auch nur 2 Aufnahmen, kein paralleles Wiedergeben - also mit anderen Worten nur Teillastbetrieb.

Ich werde aber weiter beobachten und berichten Smile .
Vielen Dank an dieser Stelle.

Gruß Sven
SilverStone SST-GD09B Gehäuse - ASUS P5QL-EM Board - Intel Core2 DUO E8500 CPU - 2x2GB DDR2 RAM - AUSU GT610-SL-1GD3-L Grafik - Digital Devices Cine S2 Dual DVB-S2 - 2TB W.D. HDD - LG GH24NSB0 DVD - Atric USB Wakeup - SMK  RC-MCE-50GB - ASUS USB-N14 Wireless-N300 - EasyVDR 2.5-64bit - Softhddevice
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste