Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Test easyVDR 3.0-Stable auf ASRock J3710M mit VAAPI
#1
Hallihallio,

habe nun easyVDR 3.0-Stable auf dem ASRock J3710M mit VAAPI (intel-vaapi-driver-1.7.3~pre1) installiert.

Leider besteht immer noch das selbe Problem, dass das Deinterlacing bei SD-Kanälen grauslich aussieht (siehe Anhang)...
Bei meiner yavdr-0.6.1/NVIDIA-GT630 gibt's kein Problem.
HD ist gut, die Umschaltzeiten sind auch gut (Skin nOpacity)

Ansonsten hat die Installation problemlos funktioniert. Smile


Herzlichen Dank an das easyVDR-Team. 

Grüße,
wayne


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
VDR-SW: easyvdr 3.5, ...
VDR-HW: DD Cine S2 V6.5, Mystique SaTiX-S2 V3 Dual, ASRock J3710M, 8GB, 60GB System, 2,5" 1,75TB Media, One For All URC 7960, GMC AVC-M1, ...

AV-Geräte: Hisense H65MEC5550, Dali Zensor 5 AX


Zitieren
#2
Hallo wayne,
stell mal im Softhddevice bei 576i auf normal und MotionCompensated. Wie sieht dann der Kammeffekt aus?

Gruß Aaron
Mediacenter
easyVDR4.Alpha(Lubuntu18.04 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

Zitieren
#3
" Softhddevice bei 576i auf normal und MotionCompensated" ist die Default-Einstellung nach der Inst.
Auch bei HQ oder MotionAdaptive siehts so aus oder noch schlimmer...
VDR-SW: easyvdr 3.5, ...
VDR-HW: DD Cine S2 V6.5, Mystique SaTiX-S2 V3 Dual, ASRock J3710M, 8GB, 60GB System, 2,5" 1,75TB Media, One For All URC 7960, GMC AVC-M1, ...

AV-Geräte: Hisense H65MEC5550, Dali Zensor 5 AX


Zitieren
#4
Ok, also hast du selbst bei "normal" Kammeffekt, was bei mir nicht der Fall ist.

Wieviel MB hast du im BIOS zugewiesen?
Mediacenter
easyVDR4.Alpha(Lubuntu18.04 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

Zitieren
#5
Ja, habe auch bei "normal" den Kammeffekt.
Im BIOS sind 512MB zugewiesen, mehr geht nicht.
VDR-SW: easyvdr 3.5, ...
VDR-HW: DD Cine S2 V6.5, Mystique SaTiX-S2 V3 Dual, ASRock J3710M, 8GB, 60GB System, 2,5" 1,75TB Media, One For All URC 7960, GMC AVC-M1, ...

AV-Geräte: Hisense H65MEC5550, Dali Zensor 5 AX


Zitieren
#6
Kannst du mal deine Xorg.conf posten?
Mediacenter
easyVDR4.Alpha(Lubuntu18.04 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

Zitieren
#7
...die sieht irgendwie "leer" aus...


Angehängte Dateien
.txt   xorg.conf.txt (Größe: 1,37 KB / Downloads: 11)
VDR-SW: easyvdr 3.5, ...
VDR-HW: DD Cine S2 V6.5, Mystique SaTiX-S2 V3 Dual, ASRock J3710M, 8GB, 60GB System, 2,5" 1,75TB Media, One For All URC 7960, GMC AVC-M1, ...

AV-Geräte: Hisense H65MEC5550, Dali Zensor 5 AX


Zitieren
#8
Hi wayne

Die xorg sieht aber auch gut aus.
Was für ein Intel Prozessor steckt denn in deinem System?

Gruß Aaron
Mediacenter
easyVDR4.Alpha(Lubuntu18.04 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

Zitieren
#9
Guten Morgen!

Es ist ein Pentium J3710 (Braswell) auf dem Brett...

Grüße,
wayne
VDR-SW: easyvdr 3.5, ...
VDR-HW: DD Cine S2 V6.5, Mystique SaTiX-S2 V3 Dual, ASRock J3710M, 8GB, 60GB System, 2,5" 1,75TB Media, One For All URC 7960, GMC AVC-M1, ...

AV-Geräte: Hisense H65MEC5550, Dali Zensor 5 AX


Zitieren
#10
Hallo

Ich habe mir gerade mal deine CPU angeschaut, ich denke da fehlt es an Rechenleistung.
Wenn das Deinterleacing mit der funktioniert dann nur wenn es die Hardware direkt unterstützt.
Intel® HD Graphics 405

Zitat:Prozessorgrafik ‡     Intel® HD Graphics 405
Grundtaktfrequenz der Grafik     400.00 MHz
Burst-Frequenz der Grafik     740.00 MHz

Das scheint ein Atom zu sein, die sind leider nicht so toll.
Da Intel keine Max Auflösung, OpenGL Version usw. angibt denke ich geht da nicht viel ...


Wenn Pentium dann immer Dualcor das ist dann die Standard Intel Technik.
Und selbst da ist das Bild nicht so toll.

Du kannst versuchen in Softhddevice auf Software Bob zu stellen.


Ein Versuch wäre noch Kodi, da wird mehr von den Funktionen der Hardware unterstützt.
Sieht es da auch nicht besser aus, dann hilft nur Nvidia

Gruß
Bleifuss
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
Zitieren
#11
...da möchte ich doch mal widersprechen... Big Grin Tongue Wink 
  • Der Pentium J3710 ist ein QuadCore
  • Die HD405 kann mehr als deine HD2500
  • Die HD405 unterstützt neuere Versionen von OpenGL/OpenCL/DirectX
  • Die HD405 hat wesentlich mehr Ausführungeinheiten als deine HD2500 (144:18:2 zu 48:6:1). Da sollte dann der geringere Takt auch keine Rolle spielen
...deshalb glaube ich schon, dass es mit der HD405 und mit dem J3710M funktionieren müsste! Oder? Big Grin Huh
VDR-SW: easyvdr 3.5, ...
VDR-HW: DD Cine S2 V6.5, Mystique SaTiX-S2 V3 Dual, ASRock J3710M, 8GB, 60GB System, 2,5" 1,75TB Media, One For All URC 7960, GMC AVC-M1, ...

AV-Geräte: Hisense H65MEC5550, Dali Zensor 5 AX


Zitieren
#12
War auch schon eine meiner Vermutungen, wenn die Hardware an seine Grenzen kommt, dann gibt's diesen Kammeffekt.

Johns hatte mal 2012 folgendes geschrieben:
Zitat:Bei Interlace Ausgabe wird erst ein Bild mit den Ungeraden Zeilen ausgegeben, dann ein Bild mit den Geraden Zeilen.
Was passieren kann ist das der Computer ein neues Bild in den Videospeicher schreibt, wärend noch die zweite Hälfte vom vorherigen Bild ausgegeben werden müsste.
Stichwort FRC.
Wenn dies die Ursache ist, müsste einmal gut aussehen und dann wieder Kämme zusehen sein.

Dann erstmal nur 1080i Sender beachten oder bei 576i Sendern die X11 Auflösung auf 576i ändern.

Johns
Und da wird er nicht ganz Unrecht haben. FRC ist hier das Stichwort, ist also die CPU zu schwach, werden gewisse Halbbilder ausgelassen und wir haben den Kammeffekt.
Da 576i hoch kodiert wird, haben wir hier mehr Rechenleistung als bei HD.

!Alles nur Vermutungen!

Gruß Aaron
Mediacenter
easyVDR4.Alpha(Lubuntu18.04 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

Zitieren
#13
Die Annahme von John gilt nur, wenn auf der CPU gerechnet wird.

Die HD405 unterstützt aber das Decoding von H264 und sogar H265!
Deshalb würde ich davon ausgehen, dass die HD405+VAAPI ein guten Bild bringen müsste. Shy

Leider kann ich grad nicht testen (meine Frau sitzt vor dem TV), aber:
Ich meine mich zu erinnern, dass im WebPortal die Grakka nicht richtig erkannt wurde.
Könnte es sein, dass deshalb auf der CPU dekodiert wird?
Wie kann ich prüfen, ob die GPU verwendet wird? (außer htop)
VDR-SW: easyvdr 3.5, ...
VDR-HW: DD Cine S2 V6.5, Mystique SaTiX-S2 V3 Dual, ASRock J3710M, 8GB, 60GB System, 2,5" 1,75TB Media, One For All URC 7960, GMC AVC-M1, ...

AV-Geräte: Hisense H65MEC5550, Dali Zensor 5 AX


Zitieren
#14
Hallo

Nun ja 4 Core Atom ...

Schau dir das an:
Hallo  Nun ja 4 Core Atom ...  Schau dir das an:
http://www.cpu-monkey.com/de/compare_cpu..._j3710-650
Der G4400 ist sicher doppelt so schnell eher mehr.

Das heißt jetzt nicht nimm einen g4400 (nimm lieber ne Nvidia). Das ist nur das du sieht das es zwei völlig verschiedene Architekturen sind. Früher hieß das mal Atom, da Atom aber einen schlechten Ruf hat wurde es halt umbenannt.


Zitat:Die HD405 hat wesentlich mehr Ausführungeinheiten als deine HD2500 (144:18:2 zu 48:6:1). Da sollte dann der geringere Takt auch keine Rolle spielen
Das ist zwar so, aber die können nicht so viel (DX11.2). Das ist aber auch nicht das Problem.
Problem ist das Intel im Treiber nicht alles was geht umgesetzt hat. Und bisher hat noch niemand einen Descaler geschrieben der die shader Einheiten einer Grafikkarte nützt.
 
Du könntest höchstens noch versuchen ob sna bei dir besser läuft, das musst du in der xorg.conf einstellen. Dann aber uxa auskommentieren.


Und ja SD interleaced braucht mehr CPU/GPU Leistung HD noninterleaced
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
Zitieren
#15
Hi Bleifuss,

in der Xorg.conf ist default sna und uxa auskommentiert.
Guck mal oben in seine Xorg.conf..

Uxa ist doch das ältere Format?

Gruß Aaron
Mediacenter
easyVDR4.Alpha(Lubuntu18.04 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

Zitieren
#16
Zitat:Die Annahme von John gilt nur, wenn auf der CPU gerechnet wird.

Jaein die Treiber rechen teilweise (Fehleden HW Funktionen) auch auf mit der CPU.



Zitat:Die HD405 unterstützt aber das Decoding von H264 und sogar H265!
Deshalb würde ich davon ausgehen, dass die HD405+VAAPI ein guten Bild bringen müsste. [Bild: shy.png]
Das hat damit nichts zu tun, beim deinterleacing müssen 2 Bilder zusammen gefügt werden.
Es werden also 2 Bilder verarbeite. Beim Dekodieren nur das eine was angezeigt wird.
Außer es ist interleaced, dann müssen 2 Dekodiert anschließend zusammengefügt und dann angezeigt werden. Einfaches zusammenfügen ->Softhd Software bob.
Normal wird da aber nicht einfach nur zusammengefügt, das wird noch gefiltert usw.
Da sind für jedes Pixel mindestens 3 oder vier Rechnungen.

Also wie du siehst viel Rechenpower (ob GPU oder CPU ist Treiber Sache) und schneller Speicher ist auch wichtig.

Wenn alles in HW läuft dann brauchst du ca. 5-10% CPU, ist es bei dir mehr dann wird einiges in Software gemacht, aber ob das dann der Treiber oder das Anwenderprogramm ist kannst du schwer feststellen.

Mit htop oder top kannst du prüfen
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
Zitieren
#17
Hallo Bleifuss2,

es geht nicht darum, dass ob ein Intel Core-x schneller ist als ein Atom.
Es soll ja nicht auf der CPU gerechnet werden, sondern auf der Grakka deinterlaced (nicht descaled) werden.

Die HD405 müsste das können, wenn's dann der Treiber nicht unterstützt, dann ist das ein anderes Problem...
Dann bleibt meine NVIDIA drinne...
VDR-SW: easyvdr 3.5, ...
VDR-HW: DD Cine S2 V6.5, Mystique SaTiX-S2 V3 Dual, ASRock J3710M, 8GB, 60GB System, 2,5" 1,75TB Media, One For All URC 7960, GMC AVC-M1, ...

AV-Geräte: Hisense H65MEC5550, Dali Zensor 5 AX


Zitieren
#18
Hallo Aaron


Zitat:Section "Device"
    Identifier     "Intel Graphics"
    Driver         "intel"
#    Option         "AccelMethod" "uxa"
#Schneller, aber nur fuer neuere Chip's
    Option         "AccelMethod" "SNA"

Ja hast recht SNA ist aktiv, dann müsste man uxa testen.

Gruß
Bleifuss
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste