Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frage zum Update 3.0.0 Alpha zu Stable
#1
Hallo,
und danke Martin für die neue Version!
Zwei Fragen zum Update.
vor einigen Monaten hatte ich die 3.0 Alpha neu unter Proxmox virtualisiert aufgesetzt.
Läuft von beginn an ohne wirkliche Probleme - klasse!
Heute habe ich per:

Code:
Code:
easyvdr-update -i
und
apt update && apt full-upgrade

Auf den aktuellen Stand gebracht:

Code:
Code:
easyVDR-Version:    3.0.0-testing
easyVDR-Installations-DVD:     easyVDR 3.0-Alpha - Desktop-ISO
easyPortal-Version:     0.5.36-2easyVDR1~trusty
VDR-Version:     2.2.0
Kernel-Version:     4.2.0-42-generic
media-build-experimental-Version:    0~20160913 ( installed )
1 Frage:  welcher der beiden Update Befehle ist zu bevorzugen?
2 Frage:  bin ich tortz der Ausgabe im easyVDR Webfrontend "3.0.0-testing" nun bei stable oder muss ich noch was anpassen? In der sources.list stehen die "3-vdr-stable" usw. Einträge und kein testing.

Super Arbeit, vielen Dank dafür
Grüße,
maxprox
easyVDR 3.5 auf: Digital Device Cine S2 V7; altes Fujitsu Esprimo Board mit NVidia Chipsatz und AMD Athlon 4000+ u. 2GB RAM; PNY NVidia GF-710
Zitieren
#2
Hallo,

du kannst nie "zu 100% von der ältesten zu exakt der neuesten Version kommen" ...

Grund:
-Du hast nun die neuesten Pakete.
-die Konfiguration ist aber teilweise noch die alte

Wir wollen Deine Einstellungen nicht vernichten, und somit ist als Beispiel die Setup.XML und sysconfig und ein paar andere wie Audioconfig nicht angefasst worden.
Natürlich könntest Du nun das Setup nochmals durchlaufen und kommst dem neuesten Stand noch näher. Bestimmte Sachen wie neue Konfiguration für Themes fehlen dann immer noch.

Kurzum: Es wird immer wieder mal besserer Einstellungen geben. Die Empfehlung ist vor einem Update zu sichern und dann neu zu Installieren.

-Falls es um einen reinen Aufnahmeserver geht, würde ich an Deiner Stelle jetzt aufhören mit Aufwand.
-Wenn es um Ausgabe per FF-HD (6400 Karte) geht kann ich nicht so recht sagen was da noch besser ist (Keiner der gerade aktiven Entwickler hat eine solche Karte)

PS: Wenn wir eine Firma wären würden wir im Supportfall dich erst mal um eine Neuinstallation bitten. Aus unserer Sicht ist Dein System im Moment in einem Zustand den kein anderer direkt nachvollziehen kann.
Grüße
Martin
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten! English-Version: Don't eat yellow snow!
Meine VDRs (Spoiler klicken) 

Zitieren
#3
Hallo Martin,

danke für die Antwort.
Okay die Hinweise sind verständlich.
Da aber mein virtualisiertes easyVDR Teil vor und nach dem Upgrade auf stable, völlig stabil läuft und alles was ich nutze super funkioniert (headless servermäßig von der TT6400-FF Karte per 8m HDMI Kabel zum TV und per Fernbedienung + Funk durch zwei Decken zurück), sehe ich kein Grund das neu aufzusetzen.
Die 5 GB Nettospeicher der Systempartition habe ich in 5Min. weg gesichert...

läuft ;-)

Mindestens einer in unserer Familie hat so gut wie täglich Freude mit dem Teil.
Einziger Wermutstropfen ist, dass seit beginn der HD Zeit das VDR System per se keine "normalen" Viedeoformate (mp4, avi usw.) zB mplayer-mäßig (wie früher mal) abspielen kann.

schöne Grüße aus Nordhessen,
maxprox
easyVDR 3.5 auf: Digital Device Cine S2 V7; altes Fujitsu Esprimo Board mit NVidia Chipsatz und AMD Athlon 4000+ u. 2GB RAM; PNY NVidia GF-710
Zitieren
#4
HI Maxprox
Der Mplayer kann schon fast alle Formate abspielen. ( avi .mpeg, mp4, iso , vob ) um einige zu nennen
funzt aber nur mit softhddevice oder vdr-sxfe als Frontend ausgabe , vllt noch andere..
Nur nützt dir das wenig da ausgabe über eine TT 6400 HD.

Gruß
Oberlooser
EA4 Test-VDR : Lintec Senior Gehäuse - MSI G41M-P25 Board - Intel P4 E8500 / 775 Dual Core CPU - 2x2GB DDR3 RAM - MSI GT 710 PCI-e HDMI Grafik - DVB Sky S952 Twin SAT PCI-e - 1TB Test-HDD - LG GH24NS01 DL DVD - USB-STM32 V2 Stick (36kHz) mit SMK RC6 MCE 50GB Fernbedienung - EasyVDR 4.0  - Softhddevice mit Pulseaudio und estuary4vdr OSD - Kodi 18.4 mit Confluence Skin
VDR-Client,s : Media MVP Scart, VIP BOX 1903, 1910 , EasyStream 0.6-18 für WIN 10, Raspberry PI 3 mit OpenElec 7.01 und TotalControl FB Code 0104 Lirc an Tsop 31238
Zitieren
#5
Soeben das Update durchgeführt - Ergebnis:
Code:
Ubuntu GNU/Linux 14.04
-------------------------------------------------------
Willkommen zu easyVDR 3.0.0- auf Ubuntu-Basis.
-------------------------------------------------------
easyVDR-Version:        3.0.0-
VDR-Version:            (2.2.0/2.2.0)
System:
 Hostname:             easyVDR
 OS type:              Linux 2016
 Kernel:               4.2.0-30-generic 26

Läuft wie gewohnt . . .

@easyVDR-Team:    Habt Ihr fein gemacht!    Danke!!!
easyVDR v.2.5: Asus M5A78L-M-USB3; 2GB RAM, AMD Athlon™ II X2 250 3GHz; DVBSky T982, Dual DVB-C/T/T2, PCIe; NVIDIA GT218 [GeForce 210] /EN210
Neu easyVDR v3.0 alpha: Esprimo E900 D3062-A1; i3-2100, 2x 3,1GHz; Intel HD Graphics 3000; Twin Tuner DVB-C DD Cine C2/T2 V7 PCIe CXD2843; SAMSUNG SSD PB22 120GB
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste