Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
V2.5 mit Intel-Grafikausgabe : kein Ton nach VDR Start ohne eingeschalteten FS
#1
Hallo Leute,

seit einigen Tagen teste ich nun die easyVDR Version 2.5 Stable, die ich auf meinem neuen Server einsetzen möchte.
Vielen Dank an alle Entwickler an dieser Stelle, die sehr bemüht sind auch DAU's wie mir den VDR zugänglich zu machen. Smile

Die Installation mit Ausgabe über die Intelgrafik hat 1A auf Anhieb mit Bild und Ton funktioniert. (hw:0;7 HDMI1, Stereo) Big Grin

Ein Fehler in der "vdr-setup.xml" verhinderte kurz die Funktion des SATIP Plugins.
Hier ist in der config Zeile "-d=4" das "=" gegen ein Leerzeichen zu ersetzen, bevor das Plugin aktiviert wird. Dann liefs an meiner OctupusNet perfekt.

Mein größtes Problem, weil es den WAF Faktor bei mir gegen 0 gehen läßt ist, das ich keinen Ton bekomme wenn der VDR startet und der Fernseher aus ist.
Während sich das Bild nach kurzer Zeit einstellt bleibt der Ton über HDMI an den Fernseher dauerhaft aus.
Ein einfacher VDR Neustart hilft dann auch nicht weiter. Erst nach einem Reboot mit eingeschaltetem Fernseher bringt den Ton zurück.

EasyInfo ist unten. Bin für jeden Tip dankbar.

dreamvdr


Angehängte Dateien
.zip   easyinfo_160229.zip (Größe: 114,65 KB / Downloads: 0)
VDR-Test Server :
HW : Lenovo E73 i3-4150 4GB, OctupusNet, X10 Medion
SW : easyVDR 2.5 Stable, Intel-Grafik über VA-API
2x WIN-Client mit VDR Zapper (Stremdev), Android (vdrmanager)
Zitieren
#2
Hast du schon Frontend-Restart über den P-Changer versucht?
Zitieren
#3
Hi mblaster,

über P-Changer nicht, aber unter den OSD Systembefehlen gibts "VDR und Desktop neu starten".
Wie ich das ausgeführt habe gabs anschließen weder Bild noch Ton.

dreamvdr
VDR-Test Server :
HW : Lenovo E73 i3-4150 4GB, OctupusNet, X10 Medion
SW : easyVDR 2.5 Stable, Intel-Grafik über VA-API
2x WIN-Client mit VDR Zapper (Stremdev), Android (vdrmanager)
Zitieren
#4
so kurzer Test : auch über P-Changer bleibt der Ton weg.
VDR-Test Server :
HW : Lenovo E73 i3-4150 4GB, OctupusNet, X10 Medion
SW : easyVDR 2.5 Stable, Intel-Grafik über VA-API
2x WIN-Client mit VDR Zapper (Stremdev), Android (vdrmanager)
Zitieren
#5
Hi,

Habe da einen alten Fred aufgestöbert, der mir zu deinem Thema noch in Erinnerung war.

Vielleicht hilfts ja, denn auch so mancher TV kann Passthrough.

http://www.easy-vdr.de/forum/index.php?topic=17692.0

Gruss,
gerrry

Zitieren
#6
Hi,

angeregt durch den Hinweis auf "Passthrough" habe ich einige male in der Kommandozeile über das Toolmenü die Audio-Konfiguration durchlaufen.

Bei der Erstinstallation habe ich bei Audio den HDMI 1 Anschluß ausgewählt da dieser den Ton brachte.
Wenn die Audio-Konfiguration gestartet wird wenn der Fernseher beim VDR Start aus war, sieht man einen zusätzlichen "HDMI 2" Anschluß, der den Soundtest besteht.
Nach Auswahl der Multiausgabe auf HDMI 1 und HDMI 2 versucht die Grafikaausgabe 1024x768 mit 75Hz einzustellen, was der Fernseher nicht kann.

Meine Frage wo werden die Tonausgabeeinstellungen gespeichert ? Ich möchte versuchen eine Multitonausgabe auf HDMI 1 und HDMI 2 einzustellen und trotzdem die Grafik auf FullHD bei 50Hz auszugeben.

dreamvdr


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
VDR-Test Server :
HW : Lenovo E73 i3-4150 4GB, OctupusNet, X10 Medion
SW : easyVDR 2.5 Stable, Intel-Grafik über VA-API
2x WIN-Client mit VDR Zapper (Stremdev), Android (vdrmanager)
Zitieren
#7
Ich würde dir empfehlen Pulseaudio zu aktivieren.
Problem ist nur, das lässt sich erst ab V3 Easy einrichten....

Gruß
Bleifuss
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
Zitieren
#8
Ich glaube nicht, dass Multiausgabe auf HDMI1 und 2 eine gute Idee ist, da Du definitiv keine 2 aktiven HDMI Schnittstellen gleichzeitig angeschlossen hast.
Ist denn eine der beiden HDMI-Schnittstellen beim Soundchek OK, unabhängig davon, ob mit oder ohne TV=an beim VDR-Boot?
Wenn ja, dann nur diese im Audiosetup wählen.



Pulseaudio geht auch mit der 2.5 nur ist die Konfiguration nicht immer im ersten Durchlauf OK, aber nach 2oder 3versuchen mit Reboot zwischendurch sollte es klappen.
Die 3.0 ist noch Alpha


Gruß
Michel
Produktiv-VDR:
msi K9N2G-Neo (nvidia 8200 onBoard) mit Athlon X2 4850e mit SamuraiZZ
2xNova-HDS2, DH102
Zitieren
#9
Morgen Michel,


Das ist ja das komische, mit dem Ton :
Wenn TV bei VDR Start ein = dann Ton über hw: 0,7 HDMI 1
Wenn TV aus beim Start = dann Ton über hw: 0,8 HDMI 2


Dreamvdr
VDR-Test Server :
HW : Lenovo E73 i3-4150 4GB, OctupusNet, X10 Medion
SW : easyVDR 2.5 Stable, Intel-Grafik über VA-API
2x WIN-Client mit VDR Zapper (Stremdev), Android (vdrmanager)
Zitieren
#10
Was hat Dein MoBo für Anschlüsse für Grafik,welchen hast Du benutzt?
Kann man im BIOS etwas zu den Grafikschnittstellen festlegen, ausblenden oder so?
Produktiv-VDR:
msi K9N2G-Neo (nvidia 8200 onBoard) mit Athlon X2 4850e mit SamuraiZZ
2xNova-HDS2, DH102
Zitieren
#11
Hi,

(01.03.2016, 08:17)michel8 link schrieb: Kann man im BIOS etwas zu den Grafikschnittstellen festlegen, ausblenden oder so?

Oder der Trick mit einem 2. HDMI Kabel parallel ?
Dann könnte sein daß zB immer die erste HDMI Schnittstelle genommen wird da die beiden Ausgänge immer gleichen Status haben.

gruss,
gerrry


Zitieren
#12
Funktioniert da dann das Monitor-Layout? Hast du 50Hz?
Da wird auch der Name des Ausgangs verwendet.
Kannst du mal ein Easyinfo posten mit und ohne TV?

Zitat:Oder der Trick mit einem 2. HDMI Kabel parallel ?

Das geht nur wenn dein TV 2 HDMI Eingänge hat., aber da könnte das 50Hz Problem noch auftauchen ...
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
Zitieren
#13
So mal ein paar Antworten,

das Board hat einen VGA Ausgang den ich nicht nutze, sowie einen Display-Port Anschluß.
Über den DP-Port und einen DP-HDMI-Adapter ist der Fernseher angeschlossen.

Im BIOS kann der IGP nur Speicher (128 - 1024MB, auf 1024 eingestellt) zugewiesen werden und Sie kann deaktiviert werden.

Wenn ich die Audioausgabe über das Toolmenü in der Komandozeile starte erhalte ich:
bei "TV an" - bei VDR Start "nur" zwei HDMI Devices (hw:0,3) und hw:0,7 HDMI1 bringt Bild und Ton,
wenn "TV aus" - bei VDR Start werden "3" HDMI Devices (hw:0,3+hw:0,7 Tontest geht nicht) gefunden, und der Soundtest bringt Ton auf hw:0,8.
Wenn ich hw:0,8 auswähle, krieg ich keine HD-Bild mehr, es wird eine Grafikausgabe mit 1024x768 bei 75 Hz ausgegeben, die der Fernseher nicht kann.

Anbei mal die beiden EasyInfos für beide Betriebszustände.



Angehängte Dateien
.zip   easyinfo_FS_Ein_bei_VDR-Start_Ton_OK_Bild_OK.zip (Größe: 100,54 KB / Downloads: 1)
.zip   easyinfo_FS_Aus_bei_VDR-Start_kein_Ton_Bild_OK.zip (Größe: 69,01 KB / Downloads: 1)
VDR-Test Server :
HW : Lenovo E73 i3-4150 4GB, OctupusNet, X10 Medion
SW : easyVDR 2.5 Stable, Intel-Grafik über VA-API
2x WIN-Client mit VDR Zapper (Stremdev), Android (vdrmanager)
Zitieren
#14
Hallo

Von der Grafik Seite her müsste es passen, es wird immer die Schnittstelle dp1 verwenden was ja passen sollte.
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste