Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
GELÖST: WLAN USB-Stick HAMA
#1
Hallo,

habe easyvdr neu installiert und kriege das WLAN Netzwerk nicht zum Laufen.

Vorab: bin absoluter Anfänger in Linux-Administration und Netzwerken. Als Linux-Anwender komme ich aber mit dem mc ganz gut zurecht.

nach der Empfehlung von sinai habe ich den WLAN-USB-Sick HAMA 000062734 54MBPS angesteckt  (http://www.easyvdr-forum.de/forum/index....5#msg78755)

Im OSD habe ich unter WLAN-Einstellungen/WLAN-Netzwerktreiber "wireless/rt2x00/rt73usb" eingestellt.

Wie die sonstigen Einstellungen zu wählen sind weiß ich nicht genau. Insbesondere müsste ich doch irgendwo das Netzwerkpasswort eingeben?

Könnt Ihr mir bei der Einrichtung helfen?

Herzlichen Dank.

Anbei einige Dateien.

Grüße
Siam


Angehängte Dateien
.txt   ifconfig.txt (Größe: 1,27 KB / Downloads: 2)
.txt   iwlist_scanning.txt (Größe: 369 Bytes / Downloads: 3)
easyVDR 2.0:
ASRock B85M Pro4 / Intel Celeron G1820 - 2,7 GHz / 2 mal 2GB / ZOTAC GF GT 630 ZONE 2GB DDR3 / DVB-S2 TBS 6982 / Western Digital 4TB GREEN 3,5" / Be quiet! SFX Power 2 300W / MS-Tech HTPC MC-1200 / Harmony650 via CIR-Empfänger

easyVDR 1.0.0:
Asus M3N78-VM / AMD Sempron 140 / 2 x 1 GB / TB SATA WD20EARX Green SA3 / DVB-S2: TBS6981 über Flex-Riser / L4M USB Display
Zitieren
#2
Sollte alles per OSD einstellbar sein - System - Netzwerk

Andy
VDR 1: ASRock mit Atom J1200, NVIDIA GT610, Lüfterlos, DD Cine DVB-C/T mit easyVDR 3.0
Zitieren
#3
Auf Nachfrage per PN hier meine sysconfig

Konfiguration mit der 0.8 ist lange her - hoffentlich nix vergessen

Einloggen als root, Passwort=easyvdr

dann
stopvdr
mcedit /etc/vdr/sysconfig

Alle Änderungen analog meiner übernehmen, wenn dein Router WPA2 unterstützt. Änderungen in meiner Datei angemerkt

Passwort selbst eintragen.
Code:
NETWORK="WLAN"
WLAN_NETWORK_DRIVER="wireless/rt2x00/rt73usb"
WLAN_USE_DHCP="no" - hier wahrscheinlich"yes"
WLAN_IP="192.168.2.250" - egal bei dhcp
WLAN_MASK="255.255.255.0"- egal bei dhcp
WLAN_GATEWAY="192.168.2.50"- egal bei dhcp
WLAN_NAMESERVER1="192.168.2.50"- egal bei dhcp
WLAN_DOMAIN="local"
WLAN_SSID="Sinus" - Deine SSID
WLAN_ART="Managed"
WLAN_CHANNEL="1" - Dein Kanal laut Router
WLAN_SEC="WPA"
WLAN_WPA_CONFIG_FILE="/etc/wpa_supplicant.conf"
WLAN_WPA_DRIVER="wext"
WLAN_WPA_CONFIG_FILE_ON_BOOT="no"
WLAN_WPA_EAPOL="1"
WLAN_WPA_APSCAN="1"
WLAN_WPA_PROTO="RSN"
WLAN_WPA_PAIRWISE="CCMP"
WLAN_WPA_GROUP="CCMP"
WLAN_WPA_PASSPHRASETYPE="ASCII"
WLAN_WPA_PASSPHRASE="xxxxxxx" - dein Passwort zum Router
WLAN_NAMESERVER2=""
WLAN_NAMESERVER3=""

evtl. /etc/wpa_supplicant.conf anpassen - siehe meine datei

Code:
ctrl_interface=/var/run/wpa_supplicant
eapol_version=1
ap_scan=1
network={
         ssid="Sinus"
         scan_ssid=1
         proto=RSN
         key_mgmt=WPA-PSK
         pairwise=CCMP
         group=CCMP
         psk="xxxxxxxx"
}

Danach

/etc/init.d/nteworking restart
startvdr

oder neu booten

Andy
VDR 1: ASRock mit Atom J1200, NVIDIA GT610, Lüfterlos, DD Cine DVB-C/T mit easyVDR 3.0
Zitieren
#4
Hallo,

glaube, alle Einträge übernommen zu haben. Leider habe ich aber noch keine Verbindung zum Internet.

Fällt Euch etwas auf, was ich falsch gemacht habe?

Vielen Dank!!

Grüße aus Stuttgart
Siam


Angehängte Dateien
.txt   ifconfig.txt (Größe: 1,28 KB / Downloads: 8)
.txt   iwlist_scanning.txt (Größe: 2,56 KB / Downloads: 10)
.txt   sysconfig.txt (Größe: 4,45 KB / Downloads: 8)
.conf   wpa_supplicant.conf (Größe: 1,01 KB / Downloads: 11)
easyVDR 2.0:
ASRock B85M Pro4 / Intel Celeron G1820 - 2,7 GHz / 2 mal 2GB / ZOTAC GF GT 630 ZONE 2GB DDR3 / DVB-S2 TBS 6982 / Western Digital 4TB GREEN 3,5" / Be quiet! SFX Power 2 300W / MS-Tech HTPC MC-1200 / Harmony650 via CIR-Empfänger

easyVDR 1.0.0:
Asus M3N78-VM / AMD Sempron 140 / 2 x 1 GB / TB SATA WD20EARX Green SA3 / DVB-S2: TBS6981 über Flex-Riser / L4M USB Display
Zitieren
#5
Hallo,

Problem ist gelöst, musste im Rooter-Menü natürlich noch die IP des EASYVDR freigeben.

Herzlichen Dank für Deine Hilfe Andy.

Grüße aus Stuttgart
Siam
easyVDR 2.0:
ASRock B85M Pro4 / Intel Celeron G1820 - 2,7 GHz / 2 mal 2GB / ZOTAC GF GT 630 ZONE 2GB DDR3 / DVB-S2 TBS 6982 / Western Digital 4TB GREEN 3,5" / Be quiet! SFX Power 2 300W / MS-Tech HTPC MC-1200 / Harmony650 via CIR-Empfänger

easyVDR 1.0.0:
Asus M3N78-VM / AMD Sempron 140 / 2 x 1 GB / TB SATA WD20EARX Green SA3 / DVB-S2: TBS6981 über Flex-Riser / L4M USB Display
Zitieren
#6
Prima! Freut mich. Gern geschehen. Evtl. den Thread noch in der Überschrift auf gelöst merkieren, indem du im ersten Beitrag die Überschrift editierst.

Andy
VDR 1: ASRock mit Atom J1200, NVIDIA GT610, Lüfterlos, DD Cine DVB-C/T mit easyVDR 3.0
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste