Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
MVP und WLAN
#1
Moin
Wenn ich mir ne mvp mit wlan zulege, wird das wlan dann vom vdr unterstuetzt?
Oder ist das wlan nutzlos unter linux?
Welche verschluesselung wird denn unterstuezt?
Gruss
Duffy
VDR 1: Silverstone GD04 | M3N78-EM | X2 240 (AM3) | 2x 1GB | 2x Cinergy 1200 DVB-T | 1TB Samsung EcoGreen
easyVDR 0.9.A2 per HDMI an Samsung 32"
VDR 2: TT-DVB-T-1.2-Premium (FF) und PVR an normaler Röhre

Wenn wir helfen sollen, dann brauchen wir Daten
Zitieren
#2
Hi Duffy,
möchtest du den VDR dann als Accesspoint/Router einsetzten, oder hast du einen extern.
Den VDR in ein WLan einbinden ist doch kein Problem.

Du brauchst allerdings einen guten Empfang sonst machen die Sender mit hoher Datenrate ARD, ZDF... Probleme.

Bitkit
Asus M3N78 Pro - AMD Athlon 4850e - Zotac Nvidia GT630 - DD Cine S2 5.5 plus Duoflex S2 (4 Tuner via Unicable SCR) -  Raspberry PI und Vomp for Windows als Client [sup]easy[/sup]VDR 2.5
Zitieren
#3
Moin moin,
ne hab nen acces Point mit wpa2 verschlüsselung. vdr ist per lan angebunden.
Will aber ungern noch ein Netzwerkkabel ins Schlafzimmer legen.
Habe nun eine mvp mit wlan in aussicht.
Da ich nur sd-tv habe (dvb-t) sollte die bandbreite nicht das problem sein.
Eher ob wlan mit unserem vomp oder wie das heisst unterstützt wird. und vor allem ob ich dann auch wpa2 benutzen kann.

speziell diese aussage bereitet mir ein bisschen sorgen:
http://www.easyvdr-forum.de/forum/index....l#msg87978

Gruss
Duffy
VDR 1: Silverstone GD04 | M3N78-EM | X2 240 (AM3) | 2x 1GB | 2x Cinergy 1200 DVB-T | 1TB Samsung EcoGreen
easyVDR 0.9.A2 per HDMI an Samsung 32"
VDR 2: TT-DVB-T-1.2-Premium (FF) und PVR an normaler Röhre

Wenn wir helfen sollen, dann brauchen wir Daten
Zitieren
#4
Aha, jetzt verstehe ich.
Stimmt das ist wohl ein Problem. Das Vomp-Dongle wird die WLAN-Funktion der MVP nicht unterstützen, zumindest kann ich hier an meiner MVP ohne WLAN keinerlei Einstellungen dafür finden.

Du könntest aber ne alte FritzBox o.ä. daneben stellen als Repeater oder es mit Powerlan versuchen.

Bitkit
Asus M3N78 Pro - AMD Athlon 4850e - Zotac Nvidia GT630 - DD Cine S2 5.5 plus Duoflex S2 (4 Tuner via Unicable SCR) -  Raspberry PI und Vomp for Windows als Client [sup]easy[/sup]VDR 2.5
Zitieren
#5
Ok, jetzt hab ich die Antwort in einem anderen Forum gefunden:
Zitat:The wMVP uses the Samsung MagicLAN SWL-2610c CF Card for wireless. Inside, there is an Texas Instruments TNETW1130 chipset, aka ACX100/ACX111.

This driver however only support WEP security with Kernel 2.4.x
The latest drivers support WPA(2), but only with Kernel 2.6.x, which we don´t have on MediaMVP.  [img alt=Cry]http://forum.loggytronic.com/Smileys/default/cry.gif[/img]

It makes no sense, to unsecure the whole network with WEP, to run just one wMVP wirelessly.

Option 1: Using Kernel 2.6.x on MediaMVP. I think this will never be the case, because there are some Kernelmodules missing for the IBM Processor.

Option 2: Find a different CF WLAN Module with a better supported Chipset, maybe Atheros. The Problem is, the development of such CF WLAN Modules stopped around 2005/2006 and most of them are only 11MBit, which is too slow for transferring TV.

Fazit: Wenn überhaupt läuft nur WEP und das kommt gar nicht in Frage!
WPA nicht möglich...

Fazit für mich: Üblegen ob ich diese unnütze Antenne an der mvp haben möchte  Wink
Und dann die Kabellöcher vergrössern und ein Netzwerkkabel ins Schlafzimmer ziehen...

Gruss
Duffy
VDR 1: Silverstone GD04 | M3N78-EM | X2 240 (AM3) | 2x 1GB | 2x Cinergy 1200 DVB-T | 1TB Samsung EcoGreen
easyVDR 0.9.A2 per HDMI an Samsung 32"
VDR 2: TT-DVB-T-1.2-Premium (FF) und PVR an normaler Röhre

Wenn wir helfen sollen, dann brauchen wir Daten
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste