Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hardware Komplettvorschlag gewünscht
#1
Hallo zusammen,
mein VDR Version 0.8 hat diese Woche aufgegeben :-(
Darf er auch nach ganz vielen Jahren im Dauereinsatz...

Ein neuer soll entstehen, mein Ziel ist Version 5.0 mit relativ aktueller Hardware.
Hier erhoffe ich mir von Euch eine Komplett-Empfehlung, damit die neue Umgebung relativ schnell ans Laufen kommt.
Ich habe viel über Einzelkomponenten gelesen, nur ist logischerweise nicht immer klar, ob die auch alle miteinander funktionieren.

Das hier ist mein Ziel

- 2 x SAT (DVB-S2 Doppel-Tuner)
- micro atx mit PCIexpress
- HDMI ARC (Bild/Ton)
- Surround 5.1 (über HDMI)
- Full HD
- 4 TB HDD
- Netzteil
- 8 - 16 GB Speicher
- separate Grafikkarte?
- Fernbedienung (später kompatibel mit Logitec harmony)
  (ich hatte atric verbaut)
- Gehäuse (display nicht erforderlich)
- Mainboard (am besten neueren Datums)
- Netzwerk (Wlan oder lan)
- nach Recherchen hier im Forum wahrscheinlich KODI
- Netflix und amazon in 5.1 (abos sind vorhanden)

Herzlichen Dank.
Chris
easyvdr 0.5 RC1 / GA-6WMMC7 / TT-ff1.5 / Mascom Alphacrypt 3.11 - Sky-Abo / TT-Budget 1.5 / Samsung SP2514N / DVD LG-H12N / Atric IR /[url=http://www.easy-vdr.de/piwigo/index.php?/category/41] MDF-Gehäuse[/url] /

** Während ctvdr-User noch an der Installation herumbasteln, sitzen easyvdr-Benutzer schon relaxed mit dem Cocktail vor dem Fernseher ***
Zitieren
#2
Moin Chriswr3,


was für ein Budget ist gewünscht?


easyvdr-5-alpha-010 stable wird vorraussichtlich leider nur noch bis Ende des Jahres aktiv geplegt.

Es sei denn jemand, oder ein Team springt in die Bresche (Ist eine Möglichkeit)


- 2 Stck Sat Doppeltuner ? muß das Mainboard unterstützen

Quelle: https://blog.teufel.de/arc-cec-unterschi.../#chapter1

HDMI ARC – ein Kabel weniger

Hinter der Abkürzung ARC verbirgt sich der Audio Return Channel, der „Audio-Rückkanal“. ARC wird seit der HDMI-Version 1.4 und von nahezu jedem Fernseher unterstützt. Er macht den Anschluss einer Heimkinoanlage an den Fernseher noch einfacher. Dank HDMI ARC kann ein Gerät Audiosignale von einem Zuspieler sowohl empfangen als auch über dasselbe Kabel wieder zurücksenden.

Mit HDMI ARC kann also der Receiver angesteuert werden, an dem wiederum die Soundanlage und ein Blu-ray-Player angeschlossen sein können. Wie die nachfolgende Grafik zeigt, empfängt der Fernseher Bild und Ton über Antenne oder Kabel und leitet die Signale per HDMI an den AV-Receiver beziehungsweise an den Verstärker. Der schickt die Audiosignale an die Lautsprecher. Die Signalübertragung funktioniert dank HDMI ARC aber auch vom Blu-Ray-Player über den Receiver an die Lautsprecher und den Fernseher.
Kann ich nicht garanteiren. Kompatible Komponenten vorrausgesetzt. Was für ein AV Receiver, Soundbar, Fernseher, was weiß ich, ist vorhanden.

- Netzteil beQuiet, Wattzahl hängt von Deinen Komponenten ab
- externe Grafik empfehle ich Nvidia GT210 ((passiv gekühlt Extra lüfter auf Graka) aufwärts.
- Speicher halte ich  4 GB für ausreichend. Ist Linux nicht Windows (wer redet Euch immer so viel Speicher ein?).
- Mainboard ich würde etwas von msi nehmen nicht zu neu. Einfach mal nachsehen was die Entickler haben.
- Lan
- Netfix, Amazon Disney+ usw.  Kodi und dann Basteln, Basteln, Basteln. =>  Es ist nicht erwünscht. Rechtlich Grauzone
- Sky abo? Rechtlich Grauzone (Wenns überhaupt noch geht).

MfG
Markus
[b]VDR1 easyVDR 08.6:[/b] P4 2,8 GHz mit TT-Premium SAT an Sony Röhre
[b]VDR2 easyVDR 3.0:[/b] Medion MD8800 MS-7204 P4 3,4 GHz; 2GB DDR2; 2 TB  HD; LCDProc mit VFD Display
[size=small][b]B-PLAN easyVDR 3.0:[/b] MSI G31M MS-7279 ver4 CPU Intel Core 2 Quad Q9300; 2GB DDR2[/size][size=small]; [/size][size=small]X11 Receiver; Medion FB; ASUSNvidia GT630[/size]
[size=small][b]Test [url=https://ftp.gwdg.de/pub/linux/easyvdr/5.0/alpha/easyvdr-5-alpha-010.iso]easyvdr-5-alpha-010 stable[/url]: [/b][/size]GA-H55M-UD2H Bios F11 TX7 LGA 1156 Intel Core i3-550 3,2 GHz 4M Cache 73W CPU Mark 2829 4 GB DDR3[size=small][size=small]; 4 [/size][/size][size=small]T[/size][size=small]B HD; ASUS GT1030 => HDMI Philips 40", Marantz optisch digital vom MB, X11 Receiver; Medion FB[color=black] X10 20029725[/color]; [/size][size=small]Edison Optimus DVB Combo [size=small]mit DVB-T2[/size][/size]
Zitieren
#3
Kann dir zeigen was bei mir läuft (es ist keine Empfehlung):

ARC- weiss ich nicht
Surround - nicht gestestet
kompatibel mit Harmony - weiss ich nicht
Netflix+Amazon - weiss ich nicht

Hardware                                     (Nachteil: leistungsschwächer Vorteil: stromsparender)
Mainboard                                    Asrock J4105M (2 Jahre"alt")
                                                      (nur 2 Sata-Ports und 2pcie 1x-Ports-aufpassen bei der Wahl der Komponenten)
Speicher                                        8GB Ram (kann auch weniger sein)
Sat-Karte                                       Digital Cine S2 v6.5 (pcie 1x)
Grafikkarte                                   Onboard (Intel)
Netzteiladapter                            PicoPSU 90W
Netzteil extern                             Salcar 96W
FB-Empfänger                              STM32 USB-Stick
Fernbedienung                            TT-black CT-3650 oder SMK MCE
SSD (System)                                NVMe PCIe M.2  TS128GMTE110S (defekt---neue im Zulauf) (pcie 16x)
Festplatte (Video0)                      WD20SPZX (sata1)
EZDIY-FAB NVME PCIe Adapter
DVD-Brenner                                (sata 2)

Wenn kein optisches Laufwerk nötig, dann kann auch normale SSD verwendet werden, da ja dann ein sata-Anschluss frei wird.
Oder wenn mehr Anschlüsse benötigt werden evtl. pcie1x-sata-Adapterkarte verwenden.

Keine Gewährleistung auf Funktion und Verfügbarkeit der Komponenten
Asrock J4105M---8GB Ram---DigitalCine S2 V6.5---PicoPSU 90W---SalcarNetzteil 96W---Stm32-Usb-Stick---TT-black CT-3650---SSD NVMe M.2 TS128GMTE110S---EZDIY-FAB NVME PCIe Adapter---Video0-Festplatte WD20SPZX
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste