Hallo, Gast!

Seiten (3):

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[gelöst} Kodi automatish starten
#26
Hallo

Ich habe es mal etwas angepasst, in 3-base-testing sind 2 Pakete easyvdr und easyvdr-setup die müsste man einspielen.
Dann sollte es funktionieren.

Gruß

Bleifuss
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
 Zitieren
#27
Hi
(05.01.2018, 18:45)Bleifuss2 schrieb: Ich habe es mal etwas angepasst, in 3-base-testing sind 2 Pakete easyvdr und easyvdr-setup die müsste man einspielen.
Dann sollte es funktionieren.
So hab ich das im PPA auch noch nicht gesehen.
[Bild: 6aed48ffe077e21f635fa97489530ecf.jpg]

Angeblich soll das "there are some builds waiting to be built" heißen.

Na mal gucken ob da noch was gebaut wird.

Gruß Aaron

Gesendet von meinem S7Edge mit Tapatalk
Mediacenter
easyVDR3.0(4.2.0 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

 Zitieren
#28
Hi Aaron,

(05.01.2018, 19:24)gb schrieb: So hab ich das im PPA auch noch nicht gesehen.
nichts Neues ..je nach dem wie die Server ausgelastet sind passiert das schonmal.
Hatte auch schon 12Std auf ein Build gewartet, Heute vor 2Std hochgeladen beginn Build in 3Std

[Edit]
Hängt wohl mit dem Dilemma der Prozessoren zusammen ...vllt. sind die schon am fixen!
Code:
created 4 hours ago
Build status
[NEEDSBUILD] Needs building Cancel build
Start in 8 hours
Build score:2510 (What's this?)
[/Edit]

Gruss
Wolfgang

 Zitieren
#29
Sobald die Files in PPA sind werde ich es testen
Um 23:25 war der build noch nicht fertig
Gruß Oberlooser
Test-VDR : Digitainer I Gehäuse - ASRock A75M-HVS Board - AMD A4 3300 FM1 CPU - 2x1GB DDR3 RAM - MSI GT 710 PCI-e HDMI - TT S2 1600 PCI + Skystar 2.6D - 1TB W.D. Green HDD - Sony Optiarc DVD - CIR Nuvoton mit SMK RC6 MCE 50GB Fernbedienung - EasyVDR 3.5-64 Stable  - Softhddevice mit Pulseaudio und estuary4vdr OSD - Kodi 17.6 Final mit Confluence Skin
VDR-Client,s : Media MVP Scart, VIP BOX 1903, 1910 , EasyStream 0.6-18 für WIN 10, Raspberry PI 3 mit OpenElec 7.01 und TotalControl FB Code 0104 Lirc an Tsop 31238
 Zitieren
#30
(05.01.2018, 23:27)Oberlooser schrieb: Sobald die Files in PPA sind werde ich es testen
Soweit hat sich bisher nix daran geändert.

@Bleifuss2

Hast du im upstart Skript easyvdr-systemstart.conf noch mehr geändert, außer die if Anweisung.
Wenn ich dich richtig interpretiere fragst du die Variable $VDR-FRONTEND auf KODI ab, das ich mal pauschal so angepasst habe. Allerdings bleibt es beim gängigen Problem und VDR startet nicht.

Gruß Aaron


Gesendet von meinem S7Edge mit Tapatalk
Mediacenter
easyVDR3.0(4.2.0 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

 Zitieren
#31
Hi Aaron

Es ist etwas mehr, einfach:

wget https://launchpad.net/~easyvdr-team/+arc...sty.tar.gz

Da dann das easyvdr-systemstart.conf File, übernehmen.
Das selbe mit dem Setup und die Datei easyvdr-set-monitor-layout auch noch tauschen, ich glaube die ist unter /var/lib/easyvdr

Gruß
Bleifuss
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
 Zitieren
#32
Hi,

(05.01.2018, 23:27)Oberlooser schrieb: Sobald die Files in PPA sind werde ich es testen
Um 23:25 war der build noch nicht fertig
das kann noch dauern!

Zitat:Launchpad Status @launchpadstatus3. Jan.
The Launchpad build farm is disabled pending maintenance; we do not yet have an ETA.  We apologise for the inconvenience.
Wie ich vermutet hatte
Siehe -> https://lists.ubuntu.com/archives/launch...00103.html

Gruss
Wolfgang

 Zitieren
#33
(06.01.2018, 14:02)Bleifuss2 schrieb: Da dann das easyvdr-systemstart.conf File, übernehmen.
So einfach ist das nicht, easyvdr-systemstart.upstart hatte ich in conf umbenannt und durch vorhandene ausgetauscht. Dies hatte zur Folge, das ich nicht mal mehr bis zum x gekommen bin.
Daher hatte ich nach Ungleichheiten geprüft und selbst angepasst.

Da du deine Änderungen bisher nicht ins Git synchronisiert hast, war mir die Suche am produktiv System zu zeitaufwendig.

Wenn ich lustig bin, schaue ich mir das ganze nachher nochmal genauer an.

Gruß Aaron

Gesendet von meinem S7Edge mit Tapatalk
Mediacenter
easyVDR3.0(4.2.0 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

 Zitieren
#34
So, hier mal ein Auszug aus der Syslog
Zitat:Jan 6 20:36:29 easyVDR easyvdr-functions-lib: wait for X initialization
Jan 6 20:36:35 easyVDR kernel: [ 43.574397] audit_printk_skb: 48 callbacks supp
essed
Jan 6 20:36:35 easyVDR kernel: [ 43.574399] audit: type=1400 audit(1515267395.5
9:28): apparmor="STATUS" operation="profile_replace" profile="unconfined" name="/u
r/lib/cups/backend/cups-pdf" pid=1916 comm="apparmor_parser"
Jan 6 20:36:35 easyVDR kernel: [ 43.574403] audit: type=1400 audit(1515267395.5
9:29): apparmor="STATUS" operation="profile_replace" profile="unconfined" name="/u
r/sbin/cupsd" pid=1916 comm="apparmor_parser"
Jan 6 20:37:08 easyVDR kernel: [ 76.839790] init: easyvdr-autostart main proces
(1006) terminated with status 1
Jan 6 20:37:08 easyVDR easyvdr-functions-lib: message repeated 39 times: [ wait f
r X initialization]
Jan 6 20:39:01 easyVDR CRON[2826]: (root) CMD ( [ -x /usr/lib/php5/maxlifetime ]
&& [ -x /usr/lib/php5/sessionclean ] && [ -d /var/lib/php5 ] && /usr/lib/php5/sess
onclean /var/lib/php5 $(/usr/lib/php5/maxlifetime))
Jan 6 20:40:15 easyVDR dbus[969]: [system] Activating service name='org.freedeskt
p.ConsoleKit' (using servicehelper)
Jan 6 20:40:15 easyVDR dbus[969]: [system] Successfully activated service 'org.fr
edesktop.ConsoleKit'
Jan 6 20:40:15 easyVDR vdr: [3423] cTimeMs: using monotonic clock (resolution is
ns)
Ausgetauscht habe ich beide Files, easyvdr-systemstart.conf und easyvdr-set-monitor-layout

Wie man am Log sieht, geht da schon vor x was in die Brüche.

Gruß Aaron

Gesendet von meinem S7Edge mit Tapatalk
Mediacenter
easyVDR3.0(4.2.0 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

 Zitieren
#35
Hallo Bleifuss

Mit deiner letzten Änderung heute Nacht, geht der Upstart zumindest wieder. 

Leider haben wir noch immer das Problem beim Wechsel des Frondend auf KODI..

Siehe Auszug aus syslog:

Zitat:Jan  7 09:37:58 easyVDR vdr: [14522] starting plugin: lcdproc
Jan  7 09:37:59 easyVDR vdr: connection to LCDd at localhost:13666 established.
Jan  7 09:37:59 easyVDR vdr: LCDproc-Plugin started at localhost:13666.
Jan  7 09:37:59 easyVDR vdr: [14522] starting plugin: setup
Jan  7 09:37:59 easyVDR vdr: [14522] setting current skin to "estuary4vdr"
Jan  7 09:37:59 easyVDR vdr: [14522] loading /var/lib/vdr/themes/estuary4vdr-default.theme
Jan  7 09:37:59 easyVDR vdr: LCD output thread started (pid=14522), display size: 2x16
Jan  7 09:37:59 easyVDR vdr: [14522] switching to channel 9 (N24)
Jan  7 09:38:00 easyVDR kernel: [  119.996450] vdr[14522]: segfault at 0 ip 00007f9dc9e22892 sp 00007ffe703aaa90 error 4 in libvdr-skindesigner.so.2.2.0[7f9dc9daf000+157000]
Jan  7 09:38:00 easyVDR easyvdr-module-loader: VDR died within 10 seconds, this happened 7 time(s).
Jan  7 09:38:00 easyVDR easyvdr-module-loader: Restarting VDR and DVB by error level 139
Jan  7 09:38:00 easyVDR dvbstop: executing /usr/share/vdr/dvb-stop-hooks/10_dvb-stop.dvb 
Jan  7 09:38:00 easyVDR dvbstart: executing /usr/share/vdr/dvb-start-hooks/10_dvb-start.dvb 
Jan  7 09:38:01 easyVDR easyvdr-module-loader: wait for DVB Device 1s
Jan  7 09:38:02 easyVDR easyvdr-module-loader: Starting VDR
 

Wird ne harte Nuss, aber deine Idee war schon gut, also nicht die Hoffnung verlieren Wink
Grüße Aaron
Mediacenter
easyVDR3.0(4.2.0 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

 Zitieren
#36
Hi


Zitat:Mit deiner letzten Änderung heute Nacht, geht der Upstart zumindest wieder.


Ja den Bash Syntax werde ich nie verstehen, bei den IF Abfragen durfte es nur eine [ Klammer sein, oft hatte ich schon das es zwei sein müssen [[ ??

Das stürzt ja schon vor dem Kodi Start ab. Das ist dann was anderes ...

Kannst du aber mal Prüfen ob in der Datei /var/lib/vdr/easyvdr-frontend-softhddevice.conf bei Fullscreen -f -D steht?

Dann würde Softhd detached starten, was sein muss sonnst läuft Kodi und Softhd gleichzeitig.

Gruß
Bleifuss
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
 Zitieren
#37
(07.01.2018, 12:19)Bleifuss2 schrieb: Kannst du aber mal Prüfen ob in der Datei /var/lib/vdr/easyvdr-frontend-softhddevice.conf bei Fullscreen -f -D steht?

Dann würde Softhd detached starten, was sein muss sonnst läuft Kodi und Softhd gleichzeitig.
Sieht schlecht aus..
Zitat:FULLSCREEN="-f"
GEOMETRY=""
ACCELERATION=""
VIDEO_DEVICE="-v va-api"
VIDEO_MISCELLANEOUS_1=""
VIDEO_MISCELLANEOUS_2=""
FRONTEND_DISPLAY="-d :0"
AUDIO_DEVICE="-a default"
AUDIO_DEVICE_PASSTHROUGH=" "
AUDIO_MIXER_CHANNEL=""
AUDIO_MISCELLANEOUS="-w alsa-driver-broken"
MISCELLANEOUS="" 
CONFIG_FILE=""
CONNECTSTRING=""

Auch ein manuelles eintragen von -D im laufenden Prozess ändert nichts daran. Ändere ich jedoch in der sysconfig zusätzlich noch auf softhddevice wird vdr Deta gestartet.
Das heißt doch, das es grundsätzlich geht, nur läuft das prüfen nach VDR-FRONTEND in 2 Richtungen falsch.

Gruß Aaron
Mediacenter
easyVDR3.0(4.2.0 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

 Zitieren
#38
Hm

Eigentlich ist die ganze Logik Käse.

KODI als Frontend macht doch keinen echten Sinn oder?

Eigentlich müsst man das so umbauen das wenn Kodi gewünscht ist das Fontend auf was auch immer bleibt.
Dann im Frontend Upstart immer Kodi starten (Wenn Kodi default gewünscht) und gut ist es.
Softhd muss aber deta starten.

Nur das anpassen ist keine Kleinlichkeit (denke ich).
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
 Zitieren
#39
(07.01.2018, 15:51)Bleifuss2 schrieb: KODI als Frontend macht doch keinen echten Sinn oder?

Hallo zusammen,

ich habe habe ja die Frage aufgeworfen....
Ich hatte das Problem, dass der VDR nach dem Start kein Bild angezeigt hatte (erst nach VDR neu starten, funktioniert das einwandfrei). Mit Kodi hatte ich das Problem nicht. Inzwischen habe ich aber auch festgestellt, dass ausschließlich Kodi auch nicht die beste Lösung ist. Einige Sachen gehen einfach mit VDR besser, andere mit Kodi.

Die ideale Lösung wäre für mich:
Der VDR startet und bleibt aktiv. Zusätzlich wird Kodi gestartet und die Oberfläche von Kodi wird aktiv. Mit der Menü-Taste kann man jederzeit den Program Changer öffnen und zwischen VDR und Kodi hin- und her schalten. Hätte ich das Problem mit dem VDR nach den Neustart nicht, könnte man natürlich auch einfach von VDR zu Kodi umschalten.

Wie nutzt ihr VDR / Kodi so?

Viele Grüße

Michael
 Zitieren
#40
Hi,

(07.01.2018, 20:42)easy-mn schrieb: Wie nutzt ihr VDR / Kodi so?
hier wird Kodi nur für bestimmte Addons genutzt. Will ich Kodi nutzen schalte ich über OSD oder
Pchanger um.

(07.01.2018, 20:42)easy-mn schrieb: Hätte ich das Problem mit dem VDR nach den Neustart nicht, könnte man natürlich auch einfach von VDR zu Kodi umschalten.
Was sind die Probleme bei start von VDR das kein Bild kommt, ist das immer so oder nur sporadisch??
Du kannst in der "/etc/vdr/easyvdr/easyvdr-systemstart.conf" mal den VDR nach start nochmals
starten einfach "yes" eintragen
Code:
#Wird hier yes eingetragen wird der vdr gestoppt und nochmal neu gestartet
VDR_RESTART="yes"

Gruss
Wolfgang

 Zitieren
#41
(07.01.2018, 15:51)Bleifuss2 schrieb: KODI als Frontend macht doch keinen echten Sinn oder?
Ehrlich? Nein, kodi als Zusatz ist super und ohne wäre ich sicher nicht mehr bei dem Projekt vdr.

(07.01.2018, 20:42)easy-mn schrieb: Wie nutzt ihr VDR / Kodi so?
Hallo Michael, wie die meisten nutze ich primär VDR für Aufnahmen/TV schauen.
Alles was darüber hinaus geht, macht dann Kodi und hier kommt dann für mich der pchanger Switch ins Spiel ( Angelernte Pchanger Taste länger gedrückt halten und du bist in Kodi, nochmal länger gedrückt halten und du bist wieder im VDR )

Kodi macht dann bei mir online Streams/Musik/usw.
(07.01.2018, 20:42)easy-mn schrieb: Hätte ich das Problem mit dem VDR nach den Neustart nicht, könnte man natürlich auch einfach von VDR zu Kodi umschalten
Was für Probleme, gibt's da schon einen Beitrag zu?

Gruß Aaron



Gesendet von meinem S7Edge mit Tapatalk
Mediacenter
easyVDR3.0(4.2.0 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

 Zitieren
#42
Hallo Aaron,

ja, das habe ich auch so festgestellt. Schön wäre, wenn Kodi "mit starten" würde. Man hätte dann auch die Möglichkeit über die Fernbedienung mit Kore Musik abspielen zu können, ohne dass man den Fernseher einschalten muss.

Zu dem Problem mit dem Start schreibe ich gleich in einem neuen Thread noch etwas...

Viele Grüße

Michael
 Zitieren
#43
Hi,

(07.01.2018, 21:08)easy-mn schrieb: Zu dem Problem mit dem Start schreibe ich gleich in einem neuen Thread noch etwas...
Siehe -> http://www.easy-vdr.de/thread-18268-post...#pid179007

Gruss
Wolfgang

 Zitieren
#44
Hi
(07.01.2018, 21:08)easy-mn schrieb: Schön wäre, wenn Kodi "mit starten" würde. Man hätte dann auch die Möglichkeit über die Fernbedienung mit Kore Musik abspielen zu können, ohne dass man den Fernseher einschalten muss.
Zu dem Thema schieb ich nochmal was hinterher.

Wenn dein tv im Standby erkannt wird und alles einschließlich Frontend geladen wird, kannst du ja auch aus dem easyPortal Kodi starten.
Beides gleichzeitig ist nicht gut, ginge auch, aber dann hättest du Ton vom Kodi und vdr Frontend. Dann hört sich die Musik nicht gut an Wink

Variante 1
Fernbedienung im Portal
[Bild: c58b7b65effbec9af700fbdb0aefc287.jpg]

Variante 2
Auf der Hauptseite des Portals
[Bild: e0d72f04bd64118d7a841013077ced76.jpg]

Variante 3
Wenn du dich im Portal angemeldet hast, auch über Tools > Pchanger
[Bild: 2d7aca9ace834190d239e8d2a63573e8.jpg]


Es gibt viele Möglichkeiten, man muss nur mal ein wenig mit der Sache spielen Smile

Gruß Aaron


Gesendet von meinem S7Edge mit Tapatalk
Mediacenter
easyVDR3.0(4.2.0 64-Bit) Gigabyte, Ltd. H97-HD3 mit Intel® G3260 @ 3.30GHz 4GB DDRx,Intelgrafik,MATSHITA BD-MLT UJ265 Bluray LW, 2TB Festplatte,LCD+IRTrans-Empfänger,2x SkystarS2 PCI

 Zitieren
#45
Hallo Aaron

ich sehe schon, ich muss noch viel spielen und noch mehr lernen Wink .

Viele Grüße

Michael
 Zitieren
#46
Von der Technischen Seite macht das so keinen richtigen Sinn.

Code:
53          "KODI") plugin_active "xvdr"          || add_plugin "xvdr"
  54                  KEYB_TTY=$XKEYB_TTY
  55                  #VDRLIRCPARAM="--lirc=/dev/null"
  56                  KEYBOARD="--no-kbd" ;;
  57  "Softhddevice") . $CFG_DIR/easyvdr-frontend-softhddevice.conf
  58                  SOFTHDDEVICE_PARAMETER="$ACCELERATION $FULLSCREEN $GEOMETRY $VIDEO_DEVICE $FRONTEND_DISPLAY $VIDEO_MISCELLANEOUS_1 $VIDEO_MISCELLANEOUS_2 $AUDIO_DEVICE $AUDIO_DEVICE_PASSTHROUGH $AUDIO_MIXER_CHANNEL"
  59                  plugin_active "softhddevice"  || add_plugin "softhddevice $SOFTHDDEVICE_PARAMETER $AUDIO_MISCELLANEOUS $MISCELLANEOUS $CONFIG_FILE $CONNECTSTRING"
  60                  KEYB_TTY=$XKEYB_TTY
  61                  #VDRLIRCPARAM="--lirc=/dev/null"
  62                  KEYBOARD="--no-kbd" ;;

Was passiert mit dem Plugin Softhddevice wenn man Kodi wählt?
Laut der Conf müsste es nicht mehr geladen werden, Und ohne OSD Ausgabe Gerät kann ich auch keine Skins anzeigen ...

Gruß
Bleifuss
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
 Zitieren
#47
Hi,

(08.01.2018, 00:26)Bleifuss2 schrieb: 53          "KODI") plugin_active "xvdr"          || add_plugin "xvdr"
vermutlich garnichts wenn man sich die Zeile ansieht ...da muss zuerst xvdr durch vnsi ersetzt werden.
Plugin xvdr gibt es nicht mehr.

Gruss
Wolfgang

 Zitieren
#48
Hi,

hab mein altes Script zum umschalten aus dem OSD-Menu zu Kodi mal geändert.
Im Anhang Script "50_kodi_frontend.txt" ...kommt nach "/usr/share/vdr/after-vdr-hooks"
Bitte zuerst .txt entfernen
Code:
sudo chmod a+x 50_kodi_frontend
sudo chown root:root 50_kodi_frontend
Es sollte pulseaudio/softhddevice/vnsi genutzt werden. Wer bei start von VDR einen restart benötigt,
sollte das Script nicht verwenden. Ist der VDR gestartet, wird auf Kodi umgeschaltet.
Mit Pchanger kann wieder zu VDR gewechselt werden.

50_kodi_frontend
Code:
#!/bin/bash
#
# mango 2018 - kodi_frontend
#
at now <<EOF
       export DISPLAY=:0
       export HOME=/home/vdr
       export USER=vdr
       export LOGNAME=vdr
       export SHELL=/bin/bash
       killall pulseaudio
       sleep 0.5
       svdrpsend plug softhddevice deta
       svdrpsend remo off
       kodi --lircdev /var/run/lirc/lircd
EOF

P.S
Ist nur ein Workaround bis Bleifuss2 nee Lösung gefunden hat, dass Frontend auch über
OSD-Menu einzustellen. Ich benötige kein permanentes Kodi-Frontend!

Gruss
Wolfgang


Angehängte Dateien
.txt   50_kodi_frontend.txt (Größe: 358 Bytes / Downloads: 4)

 Zitieren
#49
Muß das dann nicht vnsiserver heißen?
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
 Zitieren
#50
Hi Peter,

(08.01.2018, 20:21)Bleifuss2 schrieb: Muß das dann nicht vnsiserver heißen?
ja ...Sorry!

Gruss
Wolfgang

 Zitieren

Seiten (3):

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste