Hallo, Gast!


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
easyvdr 3.5, vaapi: Bild und Ton stottert
#1
Hallo zusammen,

"eigentlich" läuft die 3.5 auf meinem J3455 sehr zufriedenstellend. Jetzt hatten wir gerade den Fall, dass Bild und Ton stotterten. Bei näherem Hinsehen gab es zwei vdr-Prozesse mit je 100% CPU. Beenden und Neustarten des vdr löste dann auch das Problem.

Jetzt ist natürlich die Frage: wie kam es dazu bzw. wie kann man das vermeiden?

Das Syslog des Tages zeigt schon früh viele
Code:
Nov 24 01:46:31 easyvdr kernel: [ 4102.987913] hpet1: lost 7161 rtc interrupts
Nov 24 01:46:32 easyvdr kernel: [ 4103.885344] hpet1: lost 7161 rtc interrupts
und (sehr vereinzelt)
Code:
Nov 24 01:48:39 easyvdr noad[3371]: [3371] Error while decoding frame
sowie
Code:
Nov 24 01:50:37 easyvdr vdr: [2853] ERROR: driver buffer overflow on device 1
sowie
Code:
Nov 24 01:50:46 easyvdr vdr: [2852] ERROR: skipped 123 bytes to sync on TS packet on device 1
sowie
Code:
Nov 24 01:48:29 easyvdr vdr: [2852] ERROR: TS packet not accepted in Transfer Mode

Leider konnte ich mit den Google-Ergebnissen dazu nichts anfangen. Easyinfo hängt an (ist aber von heute, ohne den Fehler), das Syslog des Tages ist ungepackt 3.2MB (7z 140k) groß, kann ich bei Interesse aber gerne liefern.

Fällt jemand was dazu ein?

Danke & Grüße
Matthias


Angehängte Dateien
.zip   easyinfo_2017-11-26.zip (Größe: 52,05 KB / Downloads: 1)
asrock j3455, 4GB/30GB SSD/1TB HDD, 3x dvb-t2 usb DVBSky T330, easyvdr 3.5

in rente: asus m3n78-vm, athlon x2 220, 2GB/32GB SSD/1TB HDD, nvidia gt 1030 passiv, 3x dvb-t2 usb DVBSky T330,
   kernel 4.11.2, easyvdr 3.0, mangos test-hevc pakete, nvidia 381.22


 Zitieren
#2
Hi,
könntest du dir bitte eine aktuelle Signatur anlegen? Ich musste gerade echt suchen, um herauszufinden, dass du J3455 mit DVBSky t330 + Geniatech t230 USB-Sticks betreibst. Kann der T330 DVB-T2 HD?

Der Fehler, dass deine GPU ID unsupported ist, klingt nicht gut.

Evtl. doch mal nen neuen Kernel 4.14 oder so testen?

Du nutzt den DVBSky-Treiber? Nutzt du beide Sticks?

MfG,
Stefan
Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, als Tuner FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 512MB PCIe x1 v3.-64 stable
VDR2 in Rente
VDR3 in Rente
VDR4: MSI G31M2 v2, Intel E5200, 6" t6963c gLCD, 2GB, WD 2TB+3TB, 2x TT3200 + ASUS GT730-SL-2GD3-BRK + mod. Digitainergeh. v3-64
VDR5: GIGABYTE GA-G31M-S2L + Intel E5200 + GT220 + Zalman ZNF 100 Passivkühler + 2GB + t6963c gLCD + Satelco DVB-C+CI + Sundtek DVB-C/T v2010+mod. Digitainergeh. v1
VDR6: MSI MS-7236, Intel E2140, GT630 passiv, 2GB, 750GB, t6963c gLCD, 2x TT3200 v2.5-64
Hilfe gefällig? Dann brauchen wir ein easyInfo aus easyPortal!
 Zitieren
#3
Also ich verwende 2 "HMP Combo Original DVB-C/T2 Hybrid USB Tuner", die werden vom Kernel als "DVBSky T330" erkannt, und einen
"Mygica T230 DVB-T/T2/C", der wird vom Kernel unter diesem Namen erkannt. Alle 3 arbeiten mit dem Chip Silicon Labs Si2168, der auch noch in mehreren weiteren Empfängern verbaut wird. Daher hielt ich es für richtig, "3 x DVBSky T330" anzugeben.

Was wäre denn hier die bessere Signatur?

Alle 3 können dvb-t2 hd, im femon OSD kann man sie ja durchschalten.

Als Treiber nutze ich mediabuild-experimental-dkms, das scheint mit dem alten Kernel die einzige Option zu sein. Mit einem Kernel ab (ca.) 4.11 werden die Empfänger ootb erkannt und genutzt (ausprobiert noch mit der alten easyvdr 3.0 HEVC-beta).

Ein neuer Kernel wäre sicher eine gute Option, auch wegen der Empfänger. Ich hatte erstmal eine möglichst originale Version 3.5 einsetzen wollen. Auf die Dauer ist ein aktueller Kernel natürlich eine gute Wahl. Bisher nehme ich da immer die Ubuntu-Mainline-Kernel, ist das der richtige Weg?

Danke & Grüße
Matthias
asrock j3455, 4GB/30GB SSD/1TB HDD, 3x dvb-t2 usb DVBSky T330, easyvdr 3.5

in rente: asus m3n78-vm, athlon x2 220, 2GB/32GB SSD/1TB HDD, nvidia gt 1030 passiv, 3x dvb-t2 usb DVBSky T330,
   kernel 4.11.2, easyvdr 3.0, mangos test-hevc pakete, nvidia 381.22


 Zitieren
#4
Hi Matthias,

(26.11.2017, 14:54)maw schrieb: Auf die Dauer ist ein aktueller Kernel natürlich eine gute Wahl
wenn Kernel > 4.4.0 genutzt wird, geht das Build von *.dkms nicht mehr.
...sollte also vor install des Kernels deinstalliert werden. Da keine Nvidia genutzt wird,
benötigst du auch keine geänderten Pakete um Nvidia-Treiber zu bauen.Hierzu muss
auch gcc-5 installiert werden.(aber das hatten wir ja schonmal)

Gruss
Wolfgang

 Zitieren
#5
Hi Wolfgang,

mit 4.14.2 läuft das System zunächst gut, aber meist nur kurz. Dann bleibt es nach ein paar Minuten entweder ganz hängen oder stottert. Leider habe ich gerade das Backup zurückgespielt, ohne vorher Logs und Easyinfo zu sichern ... sorry! Sad 

Das muss ich bei Gelegenheit nachholen, leider wird das eine Weile dauern. Gerne möchte ich auch nochmal wieder 4.11 ausprobieren, der hatte mit easyvdr 3.0 test-hevc einen guten Eindruck gemacht. Und es wäre ja seltsam, wenn 4.14 schlechter liefe als 4.11  Huh

Danke nochmal für Tipps und Hilfeleistung
Matthias
asrock j3455, 4GB/30GB SSD/1TB HDD, 3x dvb-t2 usb DVBSky T330, easyvdr 3.5

in rente: asus m3n78-vm, athlon x2 220, 2GB/32GB SSD/1TB HDD, nvidia gt 1030 passiv, 3x dvb-t2 usb DVBSky T330,
   kernel 4.11.2, easyvdr 3.0, mangos test-hevc pakete, nvidia 381.22


 Zitieren
#6
Hi,
welchen DVB-Treiber hast du jetzt verwendet? Kernel?

MfG,
Stefan
Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, als Tuner FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 512MB PCIe x1 v3.-64 stable
VDR2 in Rente
VDR3 in Rente
VDR4: MSI G31M2 v2, Intel E5200, 6" t6963c gLCD, 2GB, WD 2TB+3TB, 2x TT3200 + ASUS GT730-SL-2GD3-BRK + mod. Digitainergeh. v3-64
VDR5: GIGABYTE GA-G31M-S2L + Intel E5200 + GT220 + Zalman ZNF 100 Passivkühler + 2GB + t6963c gLCD + Satelco DVB-C+CI + Sundtek DVB-C/T v2010+mod. Digitainergeh. v1
VDR6: MSI MS-7236, Intel E2140, GT630 passiv, 2GB, 750GB, t6963c gLCD, 2x TT3200 v2.5-64
Hilfe gefällig? Dann brauchen wir ein easyInfo aus easyPortal!
 Zitieren
#7
Ja, Kernel-Treiber.
asrock j3455, 4GB/30GB SSD/1TB HDD, 3x dvb-t2 usb DVBSky T330, easyvdr 3.5

in rente: asus m3n78-vm, athlon x2 220, 2GB/32GB SSD/1TB HDD, nvidia gt 1030 passiv, 3x dvb-t2 usb DVBSky T330,
   kernel 4.11.2, easyvdr 3.0, mangos test-hevc pakete, nvidia 381.22


 Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste