Hallo, Gast!


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sparsame Hardware für VDR
#1
Hallo zusammen (ja, ich lebe noch),

ich plane während der Kur meiner Frau im September den VDR von Version 1 auf Version 3 upzudaten.

Der Netceiver soll natürlich bleiben, das AMD-Board soll allerdings einem sparsamen Intel-Board, am liebsten mit Onboard-CPU weichen.
Ich habe ein J2900er (Desktop) und ein J1800er (Homeserver) im Einsatz und bin sehr zufrieden (mit PICO-PSU). Als Ausgabe kommt entweder meine GT210 oder eine neue NVidia in den VDR

Hat jemand ein solches Mainboard im Einsatz? Ich nehme auch ein Sockel 1151 mit kleiner Pentium/Celeron CPU, falls da jemand was empfehlen kann (Wakeup, Atric sollten laufen)
Wenn der neue VDR wieder 5 Jahre ohne Murren läuft, kommt es auf 50€ nicht an.

Der VDR macht nur Fernsehn, kein Steam, Streaming, etc., lokale Ausgabe in HD, 4 Media-MVPs


Gruß
Till
M3N78-VM | 64GB SSD + 2TB WD Green | NetCeiver 2xDVB-S2-Dual 1xDVB-S Dual | SoftHDDevice
40" Full-HD per HDMI
3 MediaMVPs | Raspberry Pi (defekter Netzwerkanschluss)
easyVDR 1.0
 Zitieren
#2
Ich habe auch ein Atom Boardim VDR (und 730er Grafik) . Das ist OK. Aber eigentlich bin ich ein Fan von (unnötig) mehr Power...

Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk
Grüße
Martin
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Du brauchst Hilfe? Wir brauchen Daten! English-Version: Don't eat yellow snow!
Meine VDRs (Spoiler klicken) 

 Zitieren
#3
Hi

Ich würde ein Gigabyte Board + Celeron CPU nehmen (nur 2 Kern CPU'S) keine Quadcor das sind sonnst Atom's.

Gruß
Bleifuss
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel® Core™ i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
 Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste