* Statistik

  • *Users: 4
  • *Guests: 19
  • *Total: 23

* User-Login

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Anmelden mit eMail-Adresse, Passwort and Sitzungs-Länge

Autor Thema: 1. Runde - intel - i945-X-vga2scart-0.6.02-1.4.7.sh  (Gelesen 42319 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

MFG

  • Admin-Tech
  • Global Moderator
  • Held
  • ****
  • Beiträge: 6152
  • Karma: 81
  • Colby ist mit 85% nicht zufrieden.....
Antw:1. Runde - intel - i945-X-vga2scart-0.6.02-1.4.7.sh
« Antwort #150 am: Februar 21, 2009, 16:46:13 »
Moin moin OSD-Geplagte,

auch wenn es ein bissl' OT wird, aber gehört ja doch zu den Rahmenbedingungen.

Denke mit der Zeit wird ein angepasster OSD-Skin fällig,
der die Resourcen/Timings für VGA2Scart berücksichtigt,
huch noch ein Entwicklungsfeld aufgemacht - sorry ;-]

Aber dann bitte ein neues Thema dafür aufmachen.

MfG.
       MFG.
Sorry, das war mal dir Hardware, nu wechselt die zu oft ;-]
P4/1.8 1024 mit VGA, 100Mbit, USB 2.0 onBoard VGA misc HDDs CDRW2100E - DXR3 EM8300 original Hollywood+ V1 - DVB-C PCI Twinhan 2021 - DVB-T USB2.0 MSI DIGIVOX II V2+3
easyVDR 0.6.08 Kernel 2.6.28.9 - testing 0.7v5, vga2scart,... ;-]

-- hab immer noch nicht > 100 SMS vesendent - trotzdem Glühwunsch ;-]
Du Brauchen Hilfe? Wir brauchen Daten! <-> Indianer

sparkie

  • Moderator
  • Blicker
  • ***
  • Beiträge: 456
  • Karma: 30
Antw:1. Runde - intel - i945-X-vga2scart-0.6.02-1.4.7.sh
« Antwort #151 am: Februar 22, 2009, 13:52:15 »
Hallo,

es gibt mal wieder 'nen Update, folgende Neuerungen:

- kernel bootet jetzt im VGA 640x480 mode, welcher fuer SCART Geraete ohne Schutzschaltung sicher ist.
  Ist aber nur eine Uebergangsloesung. Langfristig ist intelfb im RGB/PAL mode
  geplant. Damit sind alle Konsolenausgaben oder ein splash waehrend des Bootens auf
  dem TV sichtbar.

  Ist bei mir bereits am Laufen siehe:
  http://www.vdr-portal.de/board/thread.php?postid=768043#post768043
  Ich weiss aber nicht, wie ich das Teil in easy-vdr integriert bekomme.
  Oder hab mich noch nicht drum gekuemmert:)

- modeswitching in Runvdr integriert. Vielleicht nicht der Weisheit letzter
  Schluss. Zumindest wird der Desktop *nach erstmaligem* Beenden des VDR im richtigen
  Seitenverhaeltnis dargestellt. Zusaetzlich habe ich hier den Overscan beseitigt.
  Man hat hier uebrigens alle Moeglichkeiten, eine andere Bildlage zu definieren.

  Leider verwendet easy-vdr eine recht alte Xserver Version. Das Modeswitching
  funktioniert mit dieser Version noch nicht stabil.
  Gibt aber schon mal nen Vorgeschmack, wie es mal sein wird.
  Evtl Modeswitching aus der /etc/init.d/Runvdr  wieder rausnehmen (siehe Aufruf dort xrandr).

  Man sollte jetzt alle X Anwendungen (z.B. web-browser, xterms, xmms etc.) optimal am
  SCART TV nutzen koennen.

- den FRC Patch fuer intel Xserver DDX auf aktuellen Stand gebracht. Ist jetzt
  weitgehend common Source mit meinem Radeon FRC Patch.

Script (siehe Anhag) installieren wie gehabt.

viel Spass
- sparkie
« Letzte Änderung: Februar 22, 2009, 13:55:52 von sparkie »

jarny

  • Blicker
  • **
  • Beiträge: 170
  • Karma: 11
Antw:1. Runde - intel - i945-X-vga2scart-0.6.02-1.4.7.sh
« Antwort #152 am: Februar 22, 2009, 20:12:16 »
Hi Sparkie
Danke für das neue Skript. Ich habs noch nicht getestet, weil ich am Freitag erst den EasyVDR neu aufgesetzt habe und jetzt erstmal ne Lösung für das wichtigste Problem suche:
Tonaussetzer wenn viel im OSD passiert!
Spätestens wenn man über das Music-Plugin ein Lied abspielt und der Spektrumanalyser angezeigt wird kommt es zu massiven Tonaussetzern (das abgespielte Lied ist fast nicht mehr erkennbar vor lauter Aussetzern). Die Tonaussetzer kommen teilweise auch schon wenn ich beim normalen Fernsehen im Hauptmenü wild scrolle (autorepeat, EinigmaNG-Skin), die treten aber nicht so häufig auf. Mit dem Music-Plugin sind die Aussetzer jedenfalls sehr massiv und reproduzierbar.

Wenn sich das Problem nicht lösen läßt, ist vga2scart für mich leider keine Alternative  :( Da nutzt mir auch nicht, dass FRC so wunderbar funktioniert. Schade! Dummerweise kann ich nicht sagen aus welcher Ecke die Tonaussetzer kommen, also wer der Verursacher ist. Obs dann ne Lösung gibt ist noch ne andere Frage.

Gruß
Jarny
TestVDR: Keinen VDR mehr. Der Scenic-E620 ist jetzt ein prima Musikserver (XBMC). Fernseher hab ich verschenkt. Ich warte mal ab wie sich das ganze mit Xine/Softdevices so in den nächsten Monaten entwickelt.

sparkie

  • Moderator
  • Blicker
  • ***
  • Beiträge: 456
  • Karma: 30
Antw:1. Runde - intel - i945-X-vga2scart-0.6.02-1.4.7.sh
« Antwort #153 am: Februar 22, 2009, 20:39:03 »
Hi jarny,

Wenn sich das Problem nicht lösen läßt, ist vga2scart für mich leider keine Alternative  :( Da nutzt mir auch nicht, dass FRC so wunderbar funktioniert. Schade! Dummerweise kann ich nicht sagen aus welcher Ecke die Tonaussetzer kommen, also wer der Verursacher ist. Obs dann ne Lösung gibt ist noch ne andere Frage.

schade eigentlich.

ich vermute ein spezielles Problem mit deiner Hardware im Zusammenhang mit dem nicht mehr ganz aktuellen Softwarestand von easy-vdr. 

 Ich hatte mal ein Problem (nicht auf einem VDR), da hat das Scrollen im Web-Browser Tonaussetzer beim parallel laufenden xmms verursacht! Mit einem neueren Kernel war es dann sofort weg. Du kannst ja rein interessehalber einfach mal ganz normales Standard- easy-vdr so wie es offiziell freigegeben, ist installieren. Ich bin mir sicher, dass du da die gleichen Probleme hast.

Mich wuerde das Ergebnis sehr interessieren. Ich vermute, dass dein Board in deiner  Konfiguration einfach generell nicht optimal von easy-vdr unterstuetzt wird. Vielleicht ist es ein BIOS-Interrupt Problem etc..

Ich kann halt aus meiner Sicht nur sagen, mit dem D945GCLF und Pundit P1-P5945GC (mit Celeron S 430 (35W TDP)) laeuft es optimal.

- sparkie
« Letzte Änderung: Februar 22, 2009, 20:43:54 von sparkie »

jarny

  • Blicker
  • **
  • Beiträge: 170
  • Karma: 11
Antw:1. Runde - intel - i945-X-vga2scart-0.6.02-1.4.7.sh
« Antwort #154 am: Februar 22, 2009, 21:36:55 »
Ich hatte mal ein Problem (nicht auf einem VDR), da hat das Scrollen im Web-Browser Tonaussetzer beim parallel laufenden xmms verursacht! Mit einem neueren Kernel war es dann sofort weg. Du kannst ja rein interessehalber einfach mal ganz normales Standard- easy-vdr so wie es offiziell freigegeben, ist installieren. Ich bin mir sicher, dass du da die gleichen Probleme hast.
Mich wuerde das Ergebnis sehr interessieren. Ich vermute, dass dein Board in deiner  Konfiguration einfach generell nicht optimal von easy-vdr unterstuetzt wird. Vielleicht ist es ein BIOS-Interrupt Problem etc..
- sparkie
Ok, ich kann "ganz normales Standard- easy-vdr" mal installieren. Im jetzigen Zustand mit den Tonaussetzern kann ichs eh nicht gebrauchen.
Wie soll ich nach der Installation deiner Meinung nach die Bildausgabe aktivieren? Irgendein Skript muss man ja starten, damit X und mein i915-Chipsatz das Bild ausgeben.
Gruß
Jarny
TestVDR: Keinen VDR mehr. Der Scenic-E620 ist jetzt ein prima Musikserver (XBMC). Fernseher hab ich verschenkt. Ich warte mal ab wie sich das ganze mit Xine/Softdevices so in den nächsten Monaten entwickelt.

sparkie

  • Moderator
  • Blicker
  • ***
  • Beiträge: 456
  • Karma: 30
Antw:1. Runde - intel - i945-X-vga2scart-0.6.02-1.4.7.sh
« Antwort #155 am: Februar 22, 2009, 21:43:18 »

Wie soll ich nach der Installation deiner Meinung nach die Bildausgabe aktivieren? Irgendein Skript muss man ja starten, damit X und mein i915-Chipsatz das Bild ausgeben.

ganz normal ueber VGA.
da kann man sicher das M2NPV-VM Script irgendwie verbraten. Ich kann da leider keine allgemeingueltigen Tipps geben.
Ich muesste es auch erst ausprobieren. Ist der Support deiner Hardware nicht irgendwie sowieso vorgesehen?
Da muesstest du vielleicht mal 'nen neuen Thread aufmachen.

- sparkie

jarny

  • Blicker
  • **
  • Beiträge: 170
  • Karma: 11
Antw:1. Runde - intel - i945-X-vga2scart-0.6.02-1.4.7.sh
« Antwort #156 am: Februar 23, 2009, 00:19:57 »
so, habs schnell nochmal installiert. EasyVDR 0.602 und dann das easyvdr-config-m2npv.sh-Skript (also reines xinelibout auf X. OSD auf Hardware (unskaliert) umgestellt, damits mit meinen vorherigen Versuchen vergleichbar ist).
Im Hauptmenü hab ich gar keine Tonaussetzer ;D, also habe ich wahrscheinlich kein Interrupt-Problem. Mit dem Music-Plugin hab ich auch keine Aussetzer mehr, ausser wenn ich in der Playliste rumscrolle und dabei der Spektrumanalyser läuft.
Leider ist das Music-Plugin im EasyVDR per Default sehr schlecht konfiguriert. Mit den Default-Einstellungen liess es sich erst gar nicht richtig starten. Wahrscheinlich nutzen es deshalb so wenig User unter dem EasyVDR.
Ich mach morgen mal nen neuen Thread auf, wo ich auch die Einstellungen vom Music-Plugin poste, damit man mal untereinander vergleichen kann. Vielleicht habt ihr alle mit euren Systemen das gleiche Problem wie ich und ihr wisst gar nichts davon weil ihr das Music-Plugin nicht richtig nutzt.
Gruß
Jarny

TestVDR: Keinen VDR mehr. Der Scenic-E620 ist jetzt ein prima Musikserver (XBMC). Fernseher hab ich verschenkt. Ich warte mal ab wie sich das ganze mit Xine/Softdevices so in den nächsten Monaten entwickelt.

howa

  • Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: 0
Antw:1. Runde - intel - i945-X-vga2scart-0.6.02-1.4.7.sh
« Antwort #157 am: Februar 26, 2009, 18:02:48 »
Hallo,

erst einmal möchte ich sparkie für seine bahnbrechenden Arbeiten danken.
Ich habe eine 100Hz Röhre die mit dem Intel Atom Board ein hervorragendes Bild liefert.

Anfangs hatte ich Probleme überhaupt ein stabiles Bild hinzukriegen. Die Lösung war: bei einer Scart-Kupplung Pin 19 statt Scart-Stecker Pin 20 verwenden.

Der Ton kommt bei mir nur leise im Fernseher an. Den Alsa Mixer habe auf voller Lautstärke wie auch den VDR und den Fernseher. Audio Masse habe ich auf Pin 4 der Kupplung. Links und rechts sind auf Pin 2 und 6 gelötet. Ist das bei euch auch so leise? Ist der Audio Pegel des Boards zu gering? Habt ihr alle die fette HiFi Anlage dran die damit klarkommt?

Die automatische Bildformatumschaltung geht leider bei mir nicht.

Viel fehlt nicht mehr, dann ist es perfekt.

Gruß howa

MFG

  • Admin-Tech
  • Global Moderator
  • Held
  • ****
  • Beiträge: 6152
  • Karma: 81
  • Colby ist mit 85% nicht zufrieden.....
Antw:1. Runde - intel - i945-X-vga2scart-0.6.02-1.4.7.sh
« Antwort #158 am: Februar 26, 2009, 18:42:09 »
Moin moin howa,

da Du eine Buchse nutzt sind dort die Signale ausgangsseitig zu beschalten ;-]
vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/SCART#Steckerbelegung

Also an der Buchse muss Audio 1 rechts / 3 links / 4 Masse - das normale Scart-Anschuss-Kabel ist sozusagen ein Xlink-Kabel.

 :o erst Lautstärke am TV runterregeln, dann umlöten  :o

MfG.
        MFG.

//ed
Hast Du einen 4/3 oder 16/9 TV?
« Letzte Änderung: Februar 26, 2009, 18:43:50 von MFG »
Sorry, das war mal dir Hardware, nu wechselt die zu oft ;-]
P4/1.8 1024 mit VGA, 100Mbit, USB 2.0 onBoard VGA misc HDDs CDRW2100E - DXR3 EM8300 original Hollywood+ V1 - DVB-C PCI Twinhan 2021 - DVB-T USB2.0 MSI DIGIVOX II V2+3
easyVDR 0.6.08 Kernel 2.6.28.9 - testing 0.7v5, vga2scart,... ;-]

-- hab immer noch nicht > 100 SMS vesendent - trotzdem Glühwunsch ;-]
Du Brauchen Hilfe? Wir brauchen Daten! <-> Indianer

howa

  • Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: 0
Antw:1. Runde - intel - i945-X-vga2scart-0.6.02-1.4.7.sh
« Antwort #159 am: Februar 26, 2009, 20:17:49 »
Moin moin howa,

Also an der Buchse muss Audio 1 rechts / 3 links / 4 Masse - das normale Scart-Anschuss-Kabel ist sozusagen ein Xlink-Kabel.

 :o erst Lautstärke am TV runterregeln, dann umlöten  :o

Danke. Erledigt. Der Hinweis mit dem runterregeln ist
wirklich beachtenswert.

MfG.
        MFG.

//ed
Zitat
Hast Du einen 4/3 oder 16/9 TV?

Es ist ein Thomson ca. 75cm 4:3.
Man sieht manchmal nach dem Umschalten das das Bild erst auseinander gezogen wird. Ob das jetzt der VDR oder der Fernseher ist kann ich nicht sagen. Einer hat jedenfalls etwas gegen schwarze Balken. Ich habe auch noch einen 38cm Grundig. Der hat auch nur Eierköpfe bei den 16:9 Sendern aber keine manuelle Einstellmöglichkeit.

edit
Könnte es sein, das mein Problem mit der Formatumschaltung ähnlich wie das mit Audio und DC Signal an der Verwendung einer Kupplung als Endstelle liegt? Ich werde mir wohl noch ein Kabel VGA2SCART Stecker löten müssen. Meine Lösung mit dem 20cm Adapter VGA2Scart Buchse fand ich gar nicht schlecht. Da geht auch das Audio Kabel gleich mit rein. Die Länge des Scart Kabels kann ich dann nach Bedarf mit einem Griff ins Regal ändern. Aber es hat mich doch schon einiges Kopfzerbrechen gemacht.
/edit

 
howa
« Letzte Änderung: Februar 26, 2009, 20:38:43 von howa »

sparkie

  • Moderator
  • Blicker
  • ***
  • Beiträge: 456
  • Karma: 30
Antw:1. Runde - intel - i945-X-vga2scart-0.6.02-1.4.7.sh
« Antwort #160 am: Februar 26, 2009, 21:21:36 »
Hi howa

Es ist ein Thomson ca. 75cm 4:3.

ich habe u.a. ebenfalls einen 4:3 zum Test. Meine relevanten Parameter in der setup.conf sind:

xineliboutput.DisplayAspect = 4:3
xineliboutput.Fullscreen = 1
xineliboutput.Video.AspectRatio = 0
xineliboutput.Video.AutoCrop = 0
xineliboutput.Video.Deinterlace = none
xineliboutput.Video.Overscan = 0
xineliboutput.Video.Scale = 1
xineliboutput.Video.SwScale = 0
xineliboutput.VideoModeSwitching = 1

ich hoffe ich hab' nichts vergessen

Zitat
Könnte es sein, das mein Problem mit der Formatumschaltung ähnlich wie das mit Audio und DC Signal an der Verwendung einer Kupplung als Endstelle liegt? Ich werde mir wohl noch ein Kabel VGA2SCART Stecker löten müssen. Meine Lösung mit dem 20cm Adapter VGA2Scart Buchse fand ich gar nicht schlecht. Da geht auch das Audio Kabel gleich mit rein. Die Länge des Scart Kabels kann ich dann nach Bedarf mit einem Griff ins Regal ändern. Aber es hat mich doch schon einiges Kopfzerbrechen gemacht.

damit kann es eigentlich nichts zu tun haben. Wenn obige Einstellungen nichts nutzen, kann es sein dass der TV eigenstaendig die Skalierung verdreht (indem er eigenmaechtig das Bild abtastet ala 'autocrop' im xineliboutput) und man ihm das abgewoehnen muss?


- sparkie


hansi

  • Blicker
  • **
  • Beiträge: 116
  • Karma: 3
Antw:1. Runde - intel - i945-X-vga2scart-0.6.02-1.4.7.sh
« Antwort #161 am: Februar 27, 2009, 21:21:01 »
Hallo zusammen,

ich bin sehr interessiert an dieser vga2Scart Geschichte. Ich habe folgendes Board und wollte mal fragen ob es damit funzt:

Foxconn G31MG-S / Intel® Graphics Media Accelerator 3100

Könnte man damit auch, eine DVB-S2 Karte vorausgesetzt, HDTV darstellen? Mein Panasonic-Plasma hat eh nur eine HD-Ready-Auflösung.

Gruß

Hansi
Motherboard ZOTAC ION ITX P 1,2 Ghz mit 4 GB Arbeitsspeicher, Mystique SaTiX-S2 Dual (v2)), 1 TB FP Samsung 2,5", SSD 30GB, Easyvdr 2.0.
_____________________________________________________________

howa

  • Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: 0
Antw:1. Runde - intel - i945-X-vga2scart-0.6.02-1.4.7.sh
« Antwort #162 am: Februar 27, 2009, 22:21:02 »
Hallo sparkie,


jetzt ist es PERFEKT.  ::)
Deine Einstellungen sind für meine Technik goldrichtig.

Die folgenden Parameter musste ich auf Deine Werte ändern:
xineliboutput.DisplayAspect = automatic
xineliboutput.Video.AutoCrop = 1
xineliboutput.Video.SwScale = 0

xineliboutput.Video.SwScale = 0 -> fehlte ganz

xineliboutput.Video.AutoCrop.SoftStart = 1 -> das konnte man sehen

Eventuell sollten Deine Einstellungen "ab Werk" voreingestellt sein.


Nochmals herzlichen Dank


howa







sparkie

  • Moderator
  • Blicker
  • ***
  • Beiträge: 456
  • Karma: 30
Antw:1. Runde - intel - i945-X-vga2scart-0.6.02-1.4.7.sh
« Antwort #163 am: Februar 28, 2009, 07:39:05 »
Hi

@hansi:
ich bin sehr interessiert an dieser vga2Scart Geschichte. Ich habe folgendes Board und wollte mal fragen ob es damit funzt:
Foxconn G31MG-S / Intel® Graphics Media Accelerator 3100

laut:
http://dri.freedesktop.org/wiki/Intel

koennte es gehen (ohne Gewaehr)
> i945G/i945GM (includes GMA 950, GMA 3000, GMA 3100)

Zitat
Könnte man damit auch, eine DVB-S2 Karte vorausgesetzt, HDTV darstellen?

mit kleiner Modifikation habe ich den Patch jetzt auch am DVI Ausgang (Pundit P1-P5945GC) am Laufen. Es sollten hiermit also alle gaengigen HDTV Aufloesungen funktionieren.
Einen Decoder ueber vdpau benoetigt man aber trotzdem. Aber das eine andere Baustelle :)

@howa:
jetzt ist es PERFEKT.  ::)
 

super, dass es geklappt hat  ;)

Es finde es erstaunlich, wie klein und kostenguenstig ein VDR heutzutage aufgebaut werden kann (hier am Beispiel D945GCLF), ohne auf echtes SCART verzichten zu muessen.
Preislich kommt ja fast an eine gemoddete SMT ran, aber bei ungleich besserer Wiedergabequalitaet.

Zitat
Eventuell sollten Deine Einstellungen "ab Werk" voreingestellt sein.

ja, es gibt hier unter xineliboutput viele Kombinationsmoeglichkeiten fuer das Scaling, von denen nur wenige wirklich Sinn machen.
Man muesste mal eine Liste sinnvoller Kombinationen erstellen. Das ist aber dann kein spezielles VGA2SCART Thema mehr.

weiterhin viel Spass
- sparkie
« Letzte Änderung: Februar 28, 2009, 08:46:54 von sparkie »

stenny

  • Einsteiger
  • *
  • Beiträge: 65
  • Karma: 0
Antw:1. Runde - intel - i945-X-vga2scart-0.6.02-1.4.7.sh
« Antwort #164 am: Februar 28, 2009, 16:09:15 »
Hallo.

Erst mal respekt für die ganze Arbit hier. Hört sich alles Super an.
Setzte gerade einen EasyVDR mit einem D945GCLF2 auf.
Kann ich zum testen eigentlich an dem Monitor des PC´s arbeiten - oder muss ich da was umstellen.



stenny
Server: EasyVDR 0.7.14 ; Intel 1600MHz;1024MB;300GB;3*DVB-s-Nova;1*SkyStar HD2 --- Server - kein Output Device

Client Wohnzimmer: EasyVDR 0.7.11 ; POV NVIDIA ION (HDMI); 2GB ; 4GB-Flash
Client Schlafzimmer: EasyVDR 0.7.11 ; POV NVIDIA ION (HDMI); 2GB ; 4GB-Flash
Client Test: EasyVDR 0.7.11 ; D945GCLF2 (VGA2Scart) ; 1GB ; 4GB - Test für NetBoot

 

* Information